G1 - Spvgg.05 Oberrad I vs. VfR Bockenheim 8:1 (4:1)

G1: Deutlicher Sieg im Spitzenspiel

Nach dem eher ernüchterndem Kick der vergangenen Woche bei Makkabi hat sich die G1 im Heimspiel gegen den Spitzenreiter VFR Bockenheim rehabilitiert.
Das Team um Trainer Kouyhar Delalat konnte diesmal wieder als Mannschaft brillieren und den Gegner mit einem klaren 8:1 nach Hause schicken.

Gleich zu Beginn setzte die Mannschaft um Kapitän Frederic die Bockenheimer unter massiven Druck. Frederic ließ es sich auch nicht nehmen und Schoss bereits nach 1 Minute das wichtige 1:0 gegen Bockenheim. Man hatte das Gefühl, heute wollen sie es allen zeigen. Auf einem frisch gemähten leicht feuchten und gut bespielbaren Platz konnte sich Lorenzo nach einer schönen Kombination wieder von seiner besten Seite zeigen und erhöhte auf 2:0. Das gab der Mannschaft viel Sicherheit. Man spürte den unbändigen Willen und Torhunger an diesem Morgen. Sicher wurden die Bälle aus der Abwehr von Ben O. und Tom S. nach vorne gespielt und eröffneten somit viele Räume auf den Flügeln. Diese wurden dann auch von Fynn S. und Frederic auf den Außenbahnen genutzt. Gekonnt setzten sie die Mitspieler Kourosh, Lorenzo, Tom K., Finn S. und Alina super in Szene. Der Ball lief wunderbar durch das Mittelfeld. Was zur Folge hatte, dass die Bockenheimer nur durch Einzelaktion punktuell Stiche setzen konnten. Diese wurden durch Ben O. und Can im Tor aber sicher pariert.
 
Das 3:0 entsprang wieder einer sehr schönen Kombination die Kourosh mit Frederic einleitete und Fynn sicher zum Abschluss brachte. Ein satter Schuß ließ dem Torwart aus Bockenheim keine Chance. Vor der Pause wurde noch ein sehenswerter Angriff über die rechte Seite zum 4:0 abgeschlossen. Alina war es, die durch Tom S. auf der rechten Seite angespielt wurde, dann nach innen zog und einen Sonntagsschuss in den Maschen der Bockenheimer versenken konnte.  Den Schlusspunkt in dieser Halbzeit setzte allerdings die Mannschaft aus dem Westen Frankfurts. Nach einem super Solo über das halbe Feld konnte der Stürmer den herauseilenden Can mit einem unhaltbaren Schuss überwinden.
 
Die Pause wurde auf beiden Seiten genutzt, um die Taktik für die 2. Halbzeit anzupassen. Man wollte schnell den Sack zu machen und das Spiel sicher nach Hause bringen.
 
Es wurden nun wieder einige Wechsel vollzogen und Finn S. und Tom K. konnten nun im Mittelfeld zeigen was sie drauf haben. Es zeigte sich, dass das Zusammenspiel der gesamten Mannschaft nach den vielen Wochen Training immer besser wird und die Abläufe deutliche Konturen annehmen. Bereits nach 2 Minuten zeigte Kourosh, dass er weiß wo das Tor steht. In Mittelstürmermarnier stand er nach einem satten Schuss von Frederic an der richtigen Stelle und konnte den Abpraller einnetzen. Die Freude unseres Teams fand nun kein Ende. Mit dem 5:1 im Rücken war jetzt klar, dass man auf der Zielgeraden zum 3. Sieg im 4. Spiel war. Das 6:1 war die Folge der drückenden Überlegenheit, aber auch der Enttäuschung auf Seiten der Bockenheimer Mannschaft geschuldet. Wieder konnte sich die Mannschaft auf der linken Seite durchsetzen und Kourosh schickte Fynn auf die Reise. Dieser markierte mit einem schönen Flachschuss den nächsten Zähler.
 
Wenn es läuft dann klappen einfach viele Dinge. Nach einem geblockten Distanzschuß von Lorenzo war es Tom K. der den Ball aus dem Getümmel sehr gezielt an Freund und Feind vorbei in der linken Torecke unter bringen konnte. Den Abschluss am heutigen Tag machte Frederic. Mit einem schönen Solo und einem klasse Schuss überlistete er den Keeper zum 8:1. Das Spiel wurde kurz danach abgepfiffen.
 
 
Ein besonderer Dank gebührt hiermit auch den  Eltern, die wieder mit viel Hingabe zur frühen Stunde ihre Kinder angefeuert haben.
 
Es zeigte sich heute wieder, wenn alle zusammenspielen und die Pässe sicher an die richtige Adresse gebracht werden, dann ist es wirklich nicht einfach unsere G1 in Verlegenheit zu bringen. Jetzt geht es erst mal in die Herbstpause, wo einige Turniere auf dem Programm stehen. Wir freuen uns bereits auf das anstehende Turnier am 3. Oktober bei Viktoria Kelsterbach, wo unser Team wieder ihr Können unter Beweis stellen kann.
 
 
Dank an Trainer und Betreuer / Kader:
Kouhyar Delalat und Martin Stöhr (interimsweise Carsten Mell) /Niels Oeft für die Berichterstattung und die Funktion als Co-Trainer/
Alina, Can (Tor), Frederic (Capitän), Ben O. Finn, Fynn, Kourosh, Lorenzo, Tom K., Tom S.
 
 
Geschrieben
von Niels Oeft

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren