G1 - Sieger des Viktoria Herbstcup 2013 in Kelsterbach

Am Tag der Deutschen Einheit startete bei strahlendem Sonnenschein und gefühlten 0° C morgens um 9.00 Uhr im Stadion des 1. FC Viktoria 07 Kelsterbach das Fußballturnier der G-Junioren. Unsere G1 überzeugte fast auf ganzer Linie und sicherte sich schon den 7. Turniersieg in diesem Jahr.

Oberrad Turniersieger
Oberrad Turniersieger

In zwei Gruppen spielten jeweils 7 Mannschaften gegeneinander um den Gruppen- und somit auch Gesamtsieg, unsere Mannschaft in Gruppe B. Wie immer konnten es die Jungs kaum abwarten das Spielfeld zu betreten. Um 9.45 Uhr ging es dann endlich los: Anstoß Oberrad gegen den TSV Bleidenstadt. Und wie es losging! Gleich in der ersten Minute schoss Lorenzo nach feiner Vorarbeit von Fynn über links das 1:0. Danach spielte sich viel im Mittelfeld ab, denn die Mannschaft des TSV Bleidenstadt hielt wacker dagegen. Lorenzo und Kourosh hatten noch Chancen auf 2:0 zu erhöhen, wurden aber kurz vor Einschuss gestoppt. Aber auch Bleidenstadt hatte Chancen und es war unser Torwart Can, der mit einer tollen Parade das umkämpfte 1:0 sicherte.
 
Im zweiten Spiel ging es gegen den SC Riedberg I. Kaum hatte der Schiedsrichter angepfiffen, da „klaute“ Tom S. den Riedbergern schon den Ball. Beinahe gelang auch hier in der ersten Minute ein Tor. Diesmal war es „Freddy“, der über rechts kam, aber knapp vorbei schoss. Es dauerte allerdings nicht lange, bis Lorenzo wieder zur Stelle war und das kuriose 1:0 schoss: Er verwandelte per Direktschuss einen Abschlag des Riedberger Torwarts. Aber auch Can war nicht arbeitslos und hielt einen stark geschossenen Freistoß des Gegners bravourös. Im weiteren Spielverlauf traf erneut Lorenzo, der nach Pass von Tom S. zum 2:0 verwandelte. Ein Schuss von Mark landete dann noch am Bein eines Riedbergers, der den Ball in die eigenen Maschen ablenkte, und so lautete der Endstand 3:0 für Oberrad.
 
Das dritte Spiel gegen den SV Wiesbaden verlief sehr einseitig, nämlich in Richtung des Wiesbadener Torwarts. Zunächst schoss Fynn zweimal knapp links vorbei. Dann folgte eine schöne Kombination über Tom S. und Fynn, doch Mark verpasste ebenfalls knapp. Kourosh erlöste dann endlich die Mannschaft und markierte nach toller Hereingabe von „Freddy“ das 1:0. Nun war es Jonathan, der knapp vorbeischoss und auch Lorenzo konnte den Torwart nicht überwinden – der Ball wollte einfach nicht rein. Die Chancenauswertung war in diesem Spiel sehr mager. Nachdem Finn zunächst noch das Tor aus sehr aussichtsreicher Position verfehlte, konnte er dann aber wenig später nach Vorlage von „Freddy“ endlich zum hoch verdienten 2:0 Endstand einschieben.
 
Nach einer eineinhalbstündigen Pause (deutlich zu lang!) pfiff der Schiedsrichter das vierte Spiel gegen den TSV Heusenstamm an. In der langen Pause wurde offensichtlich etwas an Konzentration eingebüßt. Beide Seiten kämpften aber trotzdem hart um jeden Ball, sodass sich viel im Mittelfeld abspielte. Dann ein Eckstoß für Oberrad, den Tom S. direkt abnahm, doch der Ball blieb an der Abwehr hängen. Auch ein Schuss von Kourosh verfehlte das Tor knapp links. Und wieder viel Gewühl im Mittelfeld und so richtig klappen wollte nichts. So kam was kommen musste: der Schiedsrichter pfiff einen (sehr umstrittenen) Elfmeter für den TSV Heusenstamm. Can kam noch an den Ball heran, aber er konnte das Tor nicht mehr verhindern. Endstand 0:1. Ein unglücklich abgegebenes Spiel !  Die lange Pause und das unzureichende Zusammenspiel unserer Kicker zollten seinen Tribut.
 
Im fünften Spiel gegen den SV 07 Geinsheim wurde zunächst umgestellt: Ben O. (Abwehr) und Lorenzo (Mittelfeld) tauschten die Positionen. Mit dieser Umstellung, aber wahrscheinlich auch mit dem „verkorksten“ Spiel gegen Heusenstamm im Hinterkopf, kam Schwung ins Spiel. Nach Strafraumgewühl konnte Fynn den Ball zum 1:0 im Tor von Geinsheim unterbringen. Dann ein gut geschossener Freistoß der Geinsheimer, - doch der ging nur vorbei. Schnell erkämpfte sich Oberrad wieder die Oberhand. Zunächst scheiterte Ben O. noch am Torwart, doch dann verwandelte er nach Hereingabe von „Freddy“ zum 2:0. Dann ging es wieder schnell: Ben O. auf Jonathan und schon stand es 3:0. Tom S. dann knapp rechts vorbei, worauf beim nächsten Angriff  Quentin über links zum 4:0 einschieben konnte. Und wieder ein Elfmeter, aber diesmal für Oberrad. Der gefoulte Jonathan schnappte sich den Ball und verwandelte mit einem Knaller zum 5:0 Endstand.
 
Dann kam der Anpfiff zum letzten und entscheidenden Spiel um den Turniersieg gegen unseren Lieblingsgegner  SV Viktoria Preußen 07. Mit einem hohen Sieg könnte Viktoria Preußen noch an Oberrad vorbeiziehen. Ein erster Angriff und Abschluss kam über Fynn auf der linken Bahn, doch leider vorbei. Klasse Pass von „Freddy“ auf Ben O., aber der Ball wollte wieder nicht ins Tor gehen. Und nun kam Viktoria Preußen, die auf Augenhöhe gegen uns spielten, doch Can hält den Oberräder Kasten sauber. Eine spannende Begegnung bekamen die Zuschauer geboten. Dann rollte wieder Oberrad über Fynn und Finn voran, doch beide scheiterten am Schlussmann der Preußener. In diesem letzten Spiel gaben die Spieler auf beiden Seiten wirklich alles und es war ein echter (aber fairer) Fight. Alles war möglich. Dann fällt das Tor nach einer Oberräder Ecke. Fynn haut das leder vor das Preußener Tor, der dort durch einen Spieler von Viktoria Preußen ins eigene Tor gelenkt wird,  Oberrad gewinnt das Spiel mit 1:0. Spiel, Satz, Sieg.
Das Turnier wurde als bestes Team des gesamten Turniers mit 15:3 Punkten und 12:1 Toren gewonnen ! Respekt.
 
Die Mannschaft – Can (Tor), Lorenzo (Kapitän), Ben O., Finn, Frederic, Fynn, Jonathan, Kourosh, Mark, Quentin, Tom S. – hat mal wieder gezeigt, was in ihr steckt: viel Power, Durchsetzungswille, spielerisches Können, Teamgeist und eine gehörige Portion Spaß am Fußballspielen.
 
Nicht zu vergessen die vielen Helfer: zum einen die Eltern, die wieder toll unterstützt haben und hinter der Mannschaft standen, zum andern die Betreuer Kouhyar Delalat (Trainer), Martin Stöhr und Niels Oeft (Co-Trainer), die die Jungs richtig auf- und eingestellt sowie motiviert (und teilweise „gebändigt“) haben.
 
Wir freuen uns schon auf  nächste Spiele und Turniere!      
 
Geschrieben
von Lars Steineck
 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren