G3 - FC Seckbach II vs. Spvgg. Oberrad III 0 : 16 (0:8)

G 3 – War Toll…. Bartol  !!!!
 
Ein trüber Herbsttag nach einer durchregneten Nacht , vor uns lag ein sehr nasser Rasenplatz im Osten Frankfurts.
Die G 3 trat krankheitsbedingt nur mit 5 Spielern an.
Kader :  Moritz, Aran, Arun, Niklas und Bartol

Die freundlichen Seckbacher Sportfreunde stellten anfangs auch nur 5 Spieler uns so ging es pünktlich um 10.30 H los.
Die 05er machten gleich von Anfang Druck und kombinierten sehr schön. Immer wieder war es Niklas der Bartol., Moritz und Aran
gut in Szene setzte. Arun der die 1. Hälfte im Tor spielte hatte relativ wenig zu tun, machte aber seine Sache sehr gut. Schnell ging
Oberrad in die Zweikämpfe und konnte den Seckbachern des Jahrgangs 2008 ein ums andere mal den Ball abluchsen. Bereits im 2. Angriff schob
Bartol entgegen der Laufrichtung des Seckbacher Keeper´s zum 1 : 0 ein. Kurz danach erhöhte Bartol im Minutentakt  mit 3 Treffern auf 4 : 0. Dann war die Zeit
von Niklas gekommen, der nach schönem Kombinationsspiel mit Bartol und Moritz zwei Treffer zum 5 : 0 und 6 : 0 markierte, bevor Bartol wiederum nach Pass
von Aran zum 7: 0 einnetzte. Seckbach spielte nun mit 5 Feldspielern aber auch das reichte nicht den Offensivdrang der Oberräder zu stoppen. Bartol erzielte mit seinem 6. Treffer
das 8 : 0. So ging es auch in die Pause.    
Nach der Pause ging Aran zwischen die Pfosten der Oberräder und Aruun übernahm die zentrale Defensivposition hinter unserer 3er Angriffsreihe mit
Niklas, Bartol und Moritz. Ali , ein weiterer Spieler der Seckbacher zog sich nun das Oberräder Trikot über und unterstützte die weiterhin fresch aufspielenden Jungs
aus dem Gärtnerdorf. Jetzt spielten 5+1 Oberräder gegen 7 Seckbacher. Bartol wurde von Moritz mit einem schönen Pass in Szene gesetzt und markierte den nächsten Treffer zum 9:0.
Danach war es Ali, unsere Unterstützung aus Seckbach , der von Niklas angespielt wurde, sich auf der rechten Seite gegen seine eigentlichen Teamkollegen durchsetzte und zum 10:0 traf.
Beim nächsten Angriff setzte sich dann Niklas wieder durch und erzielte das 11:0, bevor Bartol mit weiteren fünf Treffen den Endstand zum 16:0 klar machte.
 
Die mitgereisten Eltern und Geschwister sahen ein ruhiges und mit vielen schönen Kombinationen und fairen Zweikämpfen bestücktes Spiel,
einen fairen Gegner der sich nie aufgab und Bartol der mit über zehn Treffern nicht zu stoppen war.
 
oli    

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren