G1 – „Das Jahr beginnt, wie es aufgehört hat – mit einem Turniersieg.“

Am 05. Januar machte sich aufgrund der Ferien nur ein kleiner aber feiner Kader unserer G1 Jugendmannschaft auf in Richtung Mainz-Kastel. Dort fand das 8. AKK-Hallenturnier statt,
welches von den Vereinen auf der hessischen Rheinseite aus Amöneburg, Kostheim und Kastel organisiert wird. Verantwortlich für das Turnier zeichnen sich die Vereine aus Spvgg. Amöneburg, die TSG 1846 Mainz-Kastel,
der SV Kostheim 1912, der TuS Kostheim 05 und die Fvgg. Kastel 06.


Auf dem zu gewinnenden großen Wanderpokal glänzte uns schon bei der Anmeldung die Plakette von 2011 entgegen mit der Gravur bekannter Buchstaben: „Spvgg. 05 Oberrad“ !
Seinerzeit holte die G-Jugendmannschaft von Mauro de Filippis den begehrten Pokal (jetzt E4). Wir fühlten uns natürlich verpflichtet diesen tollen Pokal wieder nach Frankfurt zu holen.
2 Gruppen mit 5 Mannschaften kämpften um den direkten Einzug ins Endspiel (Gruppensieg).
 
Trotz zweier torloser Spiele gegen den TSG Kastel 1846 I und SV 07 Nauheim in der Vorrunde überzeugte unsere U7 (G1) und schoss sich aus eigener Kraft mit viel Leidenschaft ins Finale.
Entscheiden musste im Verlauf der Vorrunde das Torverhältnis, da wir punktgleich mit dem TSG Kastel I standen.
 
Nachdem man ein Spiel gegen die Spvgg. 07 Hochheim II mit 3 Toren gewinnen konnte, kam es für uns im letzten Vorrundenspiel zur entscheidenden Begegnung.
Man wusste, dass wir gegen den SV Kostheim 1912 mind. 2 Tore erzielen mussten, um die Chance auf den Finaleinzug zu bewahren.
Als ob es unsere Kicker gespürt hätten, wurde von Beginn an sehr druckvoll gespielt. Ein frühes 1:0 hob uns auf eine Welle. Unbekümmert wurde am Ergebnisausbau gearbeitet.
Nachdem dann auch das 2:0 gefallen war, bahnte sich schon an, dass es klappen könnte. Man stand quasi bereits mit einem Fuß im Endspiel. Doch noch ein Tor und man war ganz sicher.
Wie bestellt und ein zwei Minuten vor dem Abpfiff konnte unsere G1 auch das 3:0 und damit den Finaleinzug klarmachen.
 
Jetzt gab es kein Halten mehr. Ein kleiner Jubelsturm der Kinder, Eltern , Trainer und Betreuer weckte aufkommende Freude auf einen möglichen Turniererfolg.
Das erste Turnier im neuen Jahr und gleich wieder eine Marke setzen ?
 
Im Finale wartete aber ein starker Gegner, Rot-Weiß Darmstadt. Es würde sicher kein Selbstläufer gegen die starken Darmstädter,
die alle Spiele der Vorrunde gewinnen konnten und mit 12 Punkten, 4:0 Toren ebenfalls und bereits vor uns
das Endspiel erreicht hatten. Unser Konto zeigte 8 Punkte und 6:0 Tore.
 
Das erwartet spannende FINALE begann etwas zurückhaltend aus Oberräder Sicht. Man fand zuerst nicht so recht ins Spiel. Rot-Weiß Darmstadt störte unser Aufbauspiel und ließ uns kommen.
Doch wir ließen auch nicht allzu viel zu. Brenzlige Situationen wurden im Keim erstickt. Letztendlich war es dann doch der starke Wille, die Leidenschaft und die aufkommende Spielfreude unserer Oberräder,
welche den kleinen Unterschied ausmachten. Als Lorenzo das entscheidende Tor zum 1:0 Endstand schoss, sah man unserer U7 bereits an, dass hier nichts mehr anbrennt.
 
Mit großen goldenen Medaillen und einem noch größeren Pokal (Wanderpokal) fuhr man stolz nach Hause ins restliche Wochenende.
 
 
Fazit:  Die angereiste Auswahl hat bewiesen und gezeigt, dass man auch in kleiner Runde ein Turnier gewinnen kann und es wurde einmal mehr das immense Potential dieses Teams offenbart.
Es ist fast egal in welcher Zusammenstellung gespielt wird. Die Gegner müssen sich in jedem Fall auf ein fußball- und siegeshungriges Team aus Oberrad einstellen.
 
 
Dank an Trainer und Betreuer / Kader:
Kouhyar Delalat und Martin Stöhr /
Can (Tor), Mark (Capitän), Fynn, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Tom K.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Peter & Oli (Dienstag, 14 Januar 2014 07:13)

    sind mächtig stolz auf Euch !

    Die Kuiperer

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren