G1-Jugend erzielt Achtungserfolg beim F2-Jugendturnier in Dudenhofen

Sonntag, 02.02.2014: Nach den meist schon abonnierten Endspielteilnahmen und -siegen bei ihren G-Jugend-Turnieren, durfte sich die Oberräder G1-Jugend diesmal bei den „Großen“ beweisen. Im Bemühen um neue Herausforderungen für das Team hatte das Trainergespann Kouhyar und Martin die Mannschaft für das Hallenturnier der F2-Junioren in Dudenhofen gemeldet.

 

 

Schon im ersten Spiel gegen die SG Wiking Offenbach wurde deutlich, welche Tugenden heute verlangt wurden, um gegen die körperlich größeren und robusteren F-Jugend-Mannschaften bestehen zu können:  Starker Einsatzwille gepaart mit guten technische Fertigkeiten.
 
Entsprechend konzentriert und motiviert ging die Mannschaft zu Werke. Dank einer engagierten Abwehrleistung mit einem äußerst abgeklärt agierenden Lorenzo sowie regelmäßigen Nadelstichen durch unsere Außenstürmer Freddy und Fynn, konnte das Spiel sehr ausglichen gestaltet werden. In einer kampfbetonten Partie mit jeweils einer Chance auf beiden Seiten kam es letztendlich zu einem leistungsgerechten 0:0 Unentschieden. Ein guter Start ins Turnier.
 
Im zweiten Spiel hieß der Gegner SUSGO Offenthal. Die ersten 5 Minuten gingen klar an Oberrad. In einer druckvollen Anfangsphase unserer Mannschaft schlenzte Freddy den Ball bereits in der 2. Minute ins linke Toreck. In der zweiten Spielhälfte ließen die Kräfte dann spürbar nach und wir verloren zunehmend die Linie. Offenthal drängte massiv auf den Ausgleich. Es entwickelte sich eine kleine Abwehrschlacht, bei der Tom S. und Kourosh alle Hände voll zu tun hatten, die Mitte dicht zu halten. Um die Abwehr zu stärken, wurde Ben von Kouhyar nach hinten beordert. In der 7. Minute durfte sich das Team erstmals bei seinem Keeper Can bedanken, der mit einem glänzenden Reflex eine Großchance der Offenthaler vereitelte. Schon eine Minute später musste er sich nach einem Gedränge vor unserem Tor erneut ins Getümmel schmeißen, um Schlimmeres zu verhindern. Als es so aussah, als ob wir das 1:0 über die Zeit retten könnten, fiel dann doch noch in der letzten Minute der Ausgleich. Das Team wirkte aber keineswegs geschockt, mobilisierte noch mal alle Kräfte und kam10 Sekunden vor Schluss tatsächlich noch zu einer Großchance durch Freddy. Leider legte der sich den Ball einen Tick zu weit vor, so dass der gegnerische Torwart gerade noch klären konnte. Endergebnis 1:1 Unentschieden.
 
Um ins Halbfinale einziehen zu können musste die dritte Begegnung gegen die TGM/SV Jügesheim unbedingt gewonnen werden. Wieder legte unsere Mannschaft mit Volldampf los. Schon nach zwei Minuten drosch Fynn den Ball sprichwörtlich mit Brachialgewalt rechts oben ins Eck. Im Gegenzug konnte Can erneut klären. Im weiteren Spielverlauf schien die Partie eigentlich unter Kontrolle, doch wie aus dem Nichts gelang Jügesheim in der 7. Minute durch einen „Sonntagsschuss“ aus der Ferne, der sich unmittelbar unter der Latte ins Tor senkte, der Ausgleich. Danach konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr nennens­wert in Szene setzen. Folgerichtig endete auch die dritte Partie unentschieden, 1:1.

Puh, als Gruppen­dritter wurde das Halbfinale damit zwar verpasst, aber immerhin hatte man sich innerhalb der eigenen Gruppe ohne Niederlage teuer verkauft. Im Spiel um Platz 5 und 6 kam es pikanterweise zum oberradinternen Derby mit der F2-Mannschaft. In einem großen Kampfspiel ergaben sich hochkarätige Torchancen zunächst nur für die G1.  Wiederum in der zweiten Minute verpasste Fynn nach toller Vorlage von Freddy das Tor nur knapp; in der 6. Minute packte er erneut den Hammer aus, aber der Ball rutschte ihm über den Spann, vorbei! In Minute 7 konnte sich Mark durchsetzen, schlenzte aber den Ball ganz knapp am rechten Pfosten vorbei, fast wäre Ben mit gestrecktem Bein noch dran gewesen! Wer solche Chancen liegen lässt, wird meist bestraft. Richtig, in der 8. Minute führte schließlich eine kleine Unachtsamkeit zur Führung der F2. Nach einer Ecke drückte Hugo einen Abpraller aus kurzer Distanz ins Tor. Wir hatten jetzt nicht mehr die Kraft um reagieren zu können, die F2 brachte den Sieg nach Hause.
 
Welches Fazit lässt sich aus dem heutigen Turnier ziehen?  Als jüngste Mannschaft des Turniers haben wir einen beachtlichen 6. Platz belegt. Spielerisch können wir jetzt schon mit dem älteren Jahrgang  gut mithalten; es ist uns gelungen, gegen den späteren Turniersieger, Offenthal,  in Führung zu gehen und ein mehr als achtbares Unentschieden zu erzielen.  Unsere F2-Jugendmannschaft muss schon hoch konzentriert zu Werke gehen, um uns zu schlagen!
 
Glückwunsch ans gesamte Team für eine tolle Leistung. Weiter so, das macht Mut für die zukünftigen Aufgaben.
 
 
Trainer/Betreuer/Kader
Kouhyar Delalat/Martin Stöhr/
– Can (Tor und Kapitän), Ben O., Frederic, Fynn, Kourosh, Lorenzo, Mark, Tom S.
 
     
Geschrieben
Von Frank Stenger

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren