D1 - TUS Nieder-Eschbach vs Spvgg Oberrad I 0:0 (0:0)

Erst pfui, dann hui

 

Die Sonne lachte heute Morgen bei sehr kühlen Temperaturen, als wir uns bei
TUS Nieder-Eschbach trafen. Aber das gute Wetter ließ die schlechte Leistung
aus dem letzten Spiel direkt wieder vergessen, so dass wir uns alle auf das
heutige Spiel freuten. Immerhin hätte man den Rückstand in der Tabelle auf
Nieder-Eschbach auf einen Punkt reduzieren können.

Die erste Halbzeit wurde pünktlich angepfiffen und die Kinder wollten

beweisen, dass das letzte Spiel eine Ausnahme war. Wir spielten wieder mit

der gewohnten Taktik und man sah, dass die Kinder sich in diesem Spielsystem

deutlich wohler fühlten. Das Spiel lief gut über die Außenbahnen und auch

das Mittelfeld. Nelson und Tim A. verteilten die Bälle sehr gut. Jedoch

wollte der letzte Pass nicht ankommen, so dass Torschüsse eher selten zu

sehen waren. Aber auch Nieder-Eschbach tat sich schwer nach vorne zu spielen

und konzentrierten sich auf die Verteidigung. Zur Verteidigung unserer

Stürmer Mika, Görkem und Joel möchte ich erwähnen, dass sie gegen einer der

besten Verteidigungen spielten, die in allen Spielen erst 8 Gegentore

zuließen. So plätscherte die erste Halbzeit hin, ohne wirklich eine

nennenswerte Chance auf beiden Seiten. Sehr pünktlich pfiff der

Schiedsrichter zur Halbzeitpause.

 

Unsere Jungs hatten sich für die zweite Halbzeit deutlich mehr vorgenommen

und wollten die drei Punkte mit nach Hause nehmen. Oberrad erhöhte den Druck

auf Nieder-Eschbach und kam gefährlich vor das Tor, aber ohne wirklich zum

Abschluss zu kommen. Dann kam es wie es in solchen Spielen immer kommt. Die

eine Mannschaft spielt deutlich besser und hat auch ihre Chancen, trifft

aber nicht ins Tor. Die andere Mannschaft bekommt einen Elfmeter zu

gesprochen. Aber Nico hielt dagegen und konnte den Ball geschickt abwehren.

Dies war der Weckruf, den unsere Kinder benötigten. Ein Ruck ging durch die

Mannschaft und nun wurde deutlich konsequenter nach vorne gespielt. Die

erste große Chance hatte Tom, der nach einer Flanke von Elias direkt abzog

und nur knapp das Tor verfehlte. Danach war es Tim A. der frei zum Schuss

kam, der aber abgefälscht wurde. Dann war es Görkem, der am letzten Mann

hängen blieb. Die größte Chance hatte Mika, der sich gegen zwei Gegenspieler

durchsetzte und dann im Strafraum durch den Torwart niedergestreckt wurde.

Diesmal blieb aber die Pfeife des Schiedsrichters still. Eigentlich hatte

jeder unserer Jungs mehr oder weniger eine Chance, ob es Paul, Moritz,

David, Tim H. oder Joel war. Aber es fehlte die Konsequenz im Abschluss und

der richtige Riecher.

 

So endete das Spiel am Ende 0:0 und es fühlte sich doch wie eine Niederlage

an, trotz des verschossenen Elfmeters von Nieder-Eschbach. Am Tabellenstand

veränder sich nichts weiterhin Platz 7.

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren