Starke Leistung des 2009 Jahrgangs beim G-Jugend Turnier in Ober Roden

7. September 2014 - Beim Sonntag morgendlichen Frühstück ahnte noch niemand welche körperlichen und nervlichen Strapazen auf die jüngsten Spieler der SpVgg Frankfurt Oberrad (Jahrgang 2009) und auch ihre Eltern beim G-Jugend Turnier des 1. FC Germania Ober-Roden  zukommen würden.

Bei Temperaturen, die eher an Rio als Ober-Roden erinnerten, deutete ein deutlicher 5:0 Auftaktsieg des SKV Mörfelden gegen die Gastgeber an, dass hier Fußball vom Feinsten geboten werden würde. Die deKuip Legende Peter Stockum hatte einen 13 Mann (und Frau) starken Kader zusammengestellt. Der Trainer Arkan Aygün überraschte die versammelte Konkurrenz, indem er den breiten Kader unvorhersehbar variabel einsetzte. Würde das den entscheidenden taktischen Vorteil im Kampf um den 4. Schwab und Söhne Cup 2014 bringen?

Die Jungkicker der Spielvereinigung zeigten sich in ihrem ersten Gruppenspiel souverän und setzten mit einem deutlichen 0:5 gegen die zweite Auswahl der Germania ihrerseits eine erste Duftmarke. Dariush Zavoshi sorgte mit einem lupenreinen Hattrick und Toren a la Messi für Aufsehen. Arda Aygün und Jakob Glanz gaben je einen Treffer zu Protokoll.

Nun hieß es nicht die Bodenhaftung zu verlieren, denn mit dem TS Ober-Roden wartete im zweiten Gruppenspiel eine kompakte Mannschaft, die im Durschnitt ein Jahr mehr Spielerfahrung aufzuweisen hatte. Unbeeindruckt zeigten sich die Oberräder erneut willen- und kampfstark, doch gegen das gut organisierte Stellungsspiel der Gegner fanden die jungen Wilden trotz lautstarker Unterstützung ihrer Familien nicht das richtige Rezept und mussten sich am Schluss mit 0:5 geschlagen geben.

Die Qualifikation für das Halbfinale war dennoch gesichert, jedoch wartete dort mit dem SKV Mörfelden der vermeintliche Favorit des Turniers. Unter der sengenden Sonne Ober-Rodens deutete sich nun an, dass die starke Physis der Mörfeldener den entscheidenden Unterschied machen würde und um es kurz zu machen, eine klare Niederlage war gegen diese ebenfalls ein Jahr ältere Mannschaft nicht abzuwenden.

Folglich ging es im Spiel um Platz 3 noch einmal um die Ehre! Die Jungkicker zeigten eine beindruckende Moral gegen die erste Auswahl der Gastgeber Germania Ober-Roden in einem Krimi von Fußballspiel, dass nach regulären 15 Minuten Spielzeit 0:0 Unentschieden endete und für ein an Spannung nicht zu überbietendes Neunmeterschießen sorgte. Traumtore, Glanzparaden und Hoeneß-Elfer bescherten nach je 5 Schützen und zwei Zählern von Ben Gerling und Dariush Zavoshi immer noch unentschiedene Verhältnisse. Erst nach 8 weiteren Strafstößen erlösten die Schützlinge ihren Trainer-, Betreuer- und Familienstab, die den ganzen Tag wie eine Wand hinter ihnen standen. Roman Straßburger beförderte Strafstoß Nr. 17 mit Lichtgeschwindigkeit in die Maschen und als Schlussmann Finn Gramer daraufhin eine erneute Glanzparade auspackte, war den entfesselten Oberrädern der 3. Platz nicht mehr zu nehmen.

Mit Pokal und Medaillen im Gepäck ging es nach einer starken Turnierleistung im Sonnenuntergang zurück nach Frankfurt. Die SpVgg Frankfurt Oberrad bedankt sich bei den Gastgebern 1. FC Germania Ober-Roden für die Gastfreundschaft und ein gelungenes Turnier und gratuliert dem verdienten Sieger SKV Mörfelden.

 

Autor: Lars Gerling

 

 

 

Kader:

 

Arda Aygün

 

Carlos Baldus

 

Ben Gerling

 

Jakob Glanz

 

Finn Gramer

 

Leonard (Lolo) Hüllen

 

Tom Oeft

 

Lena Reiche

 

Jonas Reiche

 

Carl Roloff

 

Roman Straßburger

 

Luca Weber

 

Dariush Zaroschi

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren