C1- TSG Frankfurt Berg vs Spvgg Oberrad 05 6:4 (4:1)

Torreiches erstes Spiel

 

Das erste Spiel in die neue Saison wurde heute angepfiffen. Für unsere ehemalige D1 hat sich einiges getan – nicht nur, dass das Feld größer geworden ist, die Spielzeit 5 Minuten länger dauert, es 2 Spieler mehr auf dem Feld gibt, nein auch die Spielklasse hat sicher geändert. Das Ziel für diese Saison ist der Aufstieg in die Kreisliga A.

Aufgrund der späten Sommerferien war die Vorbereitung nicht ganz optimal. Zudem gibt es viele neue Spieler, von denen einige Spieler noch nicht spielberechtigt sind. Aus diesem Grund wussten wir alle nicht, wie wir die „neue“ C1 einzuschätzen ist. Aber nun zurück zum Spiel. Wie immer war der Gegner einen Kopf größer als unsere Jungs, aber wie gesagt, das ist für uns nichts mehr Neues.

 

Die C1 startete gleich so, als hätte es keine Sommerpause gegeben und erspielte sich in den ersten 10 Minuten zwei/drei hochkarätige Chancen. Aber leider war Fortuna noch nicht angekommen. Auf der Gegenseite kam die TSG zu einer sehr guten Chance und Dank Nico und dem Aluminium stand es weiterhin 0:0.

 

Dann war es aber soweit und in der 12. Minuten zappelte das Leder im Netz. Mika flankte eine Ecke direkt in den Strafraum und David musste nur noch den Schlappen hinhalten. Zu diesem Zeitpunkt hätte es eigentlich schon zwei bzw. drei null stehen müssen, da Görkem zweimal alleine vor dem Tor knapp verfehlte.

 

Die TSG war überrascht und brauchte einige Zeit, bis sie sich wieder gefunden hatte. Dafür dann aber um so stärker. Innerhalb von 10 Minuten schaffte die TSG das Spiel zu drehen und erzielten das 1:1 bis 4:1. Die Jungs waren bedient und gingen frustriert in die Kabine.

 

Die TSG kam einen Tick wacher aus der Kabine und schaffte es direkt mit dem ersten Angriff das 5:1 zu erzielen. Die Eltern am Spielfeldrand hatten bereits alle Hoffnung fahren gelassen und wollten die Begegnung unter „Lernkurve“ abheften. Oberrad hatte aber etwas dagegen und schaffte quasi im Gegenzug den Anschlusstreffer durch Felix 5:2. Durch diesen Treffer hatte Oberrad nun Oberwasser und spielte mutig und intelligent nach vorne. Durch einen Doppelpack von Atila kam Oberrad wieder ran und in der 62. Minute stand es somit nur noch 5:4. Die Sensation lag in der Luft: Würden unsere Jungs noch den Ausgleich schaffen oder gar das Spiel drehen können?

 

In der 64. Minute kam dann aber leider die Vorentscheidung und der TSG wurde ein Strafstoss zugesprochen. Nico war noch mit den Fingerspitzen dran, schaffte es aber leider nicht, den Ball um den Pfosten zu lenken.

 

Oberrad gab aber nicht auf und kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. Tim A. traf den Pfosten, Felix schaffte es nicht den Ball im Strafraum unter Kontrolle zu bringen und Atila wurde kurz vor dem Strafraum noch gefoult. Es hat nicht sein sollen, so dass sich unsere Jungs mit 6:4 am Ende geschlagen geben mussten. Eine erste Erkenntnis aus diesem torreichen Spiel ist, dass wir immer noche EINE MANNSCHAFT haben, die bis zum Ende kämpft und die Hoffnung nicht aufgibt.

 

Bedenkt man aber den Altersunterschied, die kurze Vorbereitung und die noch fehlenden Spieler, ist das Ziel Klassenerhalt doch sehr realistisch.

 

Nächstes Wochenende haben wir unser erstes Heimspiel der Saison auf unserem neuen Kunstrasen gegen Ginnheim I.

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren