E2 verliert auch gegen Seckbach

E2-Jugend: FG Seckbach I - Spvgg.05 Oberrad II 5:2 (4:0)

 

Das Team hatte nach dem "blutleeren" 1. Spiel gegen die U10 des FSV Frankfurt einiges wieder gut zu machen. Mit der E1 der FG Seckbach wartete ein Team, dass es auf dem Papier zu schlagen galt. Doch am Ende gab es die zweite deutliche Niederlage. Mit 2:5 (0:4) schlich man vom Platz. Dabei ging nach zwei sehr guten Trainingseinheiten unter der Woche die Mannschaft motiviert und konzentriert auf den Platz.

Doch die erste Chance des Spiels hatte Seckbach mit einer langgezogenen Flanke, die die Latte touchierte. Im Gegenzug kam Oberrad zur ersten Chance durch Laurin. Auch die nächsten Minuten gehörten unserem Team. Es ergaben sich gute Gelegenheiten, doch mehr als ein Lattentreffer von Lars in der 7. Minute sprang dabei nicht heraus. Nun fand Seckbach wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich selbst zwei gute Chancen (10. und 12. Minute). Eine Standardsituation sorgte dann für das 1:0 für den Gastgeber. Torhüter Leon konnte den Eckball nicht kontrollieren und ein Seckbacher Spieler staubte zur Führung ab (14. Minute). Diesen Rückstand galt es zu verdauen. Zumindest konnte sich das Team die nächsten Minuten sammeln, ohne aber dabei zwingend vor das Tor der Gegner zu kommen. Die letzten Minuten vor der Halbzeit erinnerten dann an das Halbfinale der WM zwischen Deutschland und Brasilien. Sinnbildlich war unser Team aber leider das Brasilianische. Nach einer guten Chance von Laurin (23.) und einem leichten Fehler im Spielaufbau schloss Seckbach den anschließenden Konter zum 0:2 ab (24.). Der nächste Angriff rollte auf Leons Tor zu. Der relativ harmlose Weitschuss eines Spielers konnte von ihm nicht kontrolliert werden und erneut staubte ein Stürmer völlig ungehindert ab. (25.) Nun kam es ganz Dicke. Nach einem weiteren Fernschuss, den Leon stark parierte, und dem anschließenden Eckball sprang der Ball nach einer weiteren Unsicherheit des Torhüters einem Gegner vor die Füße, der erneut völlig freistehend einschieben konnte (25.+1). Mit einem 0:4 ging es in die Pause, allerdings nicht in die Kabine.

 

Coach Mauro ließ seine Jungs direkt auf dem Platz und fand anscheinend die richtigen Worte. Denn direkt mit dem Anstoß zur zweiten Halbzeit wirkte das Team giftig, motiviert und voll konzentriert. So kamen sie bereits zu Beginn zur ersten Chance, bei der der Ball leichtfertig vertändelt wurde. Doch schon beim nächsten Angriff schlug es im Seckbacher Tor ein. Mit einem trockenem Flachschluss vollstreckte der am heutigen Tage zu den besten Spielern zählende Lars zum 1:4. Es folgten die besten Minuten unseres Teams. Bereits eine Minute später hebelten Lars und Laurin aus der eigenen Hällfte mit einem doppelten Doppelpass die komplette gegnerische Mannschaft aus und Laurin vollstreckte eiskalt nach toller Vorarbeit von Lars. Jetzt galt es, dran zu bleiben und den Gegner unter Druck zu setzen. Doch Seckbach fing sich wieder und hatte in der 31. Minute selbst wieder die Chance, auf 5:2 zu erhöhen. Jetzt war es ein gutes Spiel mit zwei gleichwertigen Mannschaften mit viel Kampf und leider auch kleineren Nicklichkeiten, die der Schiedsrichter leider nicht konsequent unterband. Die beste Chance in dieser Phase hatte Armin, der mit einem schönen Weitschuss im gegnerischen Torhüter seinen Meister fand (34.). In der 37. Minute kam etwas Hektik ins Spiel, weil der Schiri ein klares Foulspiel im eigenen Strafraum an einen Seckbacher nicht ahndete, zum Glück in diesem Fall für Oberrad. Die Aufregung bei der gegnerischen Mannschaft konnte Tony bei der nächsten Chance leider nicht nutzen. Sein Schuss von der rechten Seite strich knapp am linken Pfosten vorbei (42.). Beim nächsten Angriff der Gastgeber fiel dann die Entscheidung. Ein langer Abschlag des Torwächters sprang zweimal über unsere komplette Defensive zum wiederholten Male in diesem Spiel hinweg, so dass zwei Seckbacher sich alleinstehend vor dem Tor bedankten und in abgeklärter Manier zum 2:5 abschlossen (43.). Damit war das Spiel gelaufen. Zwingende Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten nicht mehr und Seckbach freute sich verdientermaßen über den ersten Saisonsieg.


1 Leon, 2 Armin, 3 Janis,4 Bendix, 5 Alessio, 6 Noah, 7 Lars, 8 Marko, 9 Tony, 10 Loris, 11 Laurin

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren