E2: Spvgg.05 Oberrad II - FV Hausen I 2:5 (1:2)

Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, sah man in viele ungläubige Gesichter. Wie konnte man dieses Spiel verlieren? Denn wie ein ungeschlagener Tabellenzweiter spielte Hausen nicht. Und auch Oberrad zeigte mehr, als es die bisher drei Niederlagen nach vier Spielen über das Team aussagen könnte. Aber wie es im Fußball so ist: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.

Die ersten Minuten waren an Höhepunkten arm. Viele Abspielfehler, keine Strafraumszenen. Bis zur ersten Ecke dauerte es sechs Minute. Und die hatte es in sich. Alessio verwandelte für alle überraschend direkt zum 1:0. Endlich mal eine Führung! Die Abwehr stand sicher, doch die erste Ecke für Hausen sorgte für die kalte Dusche. Eckball, Kopfball, Tor. So einfach ist Fußball. 1:1 nach zehn Minuten, und es sollte nicht die letzte Standardsituation für Hausen sein, die für Gefahr sorgt. Doch zunächst machte das ersatzgeschwächte Oberräder Team weiter Druck. Immer wieder kam man über die erstaunlich offene rechte Seite zu guten Chancen. Erst Loris sowie zweimal Lars wurden im letzten Moment abgeblockt oder fanden im Torwart ihren Meister. Auch die Latte stand bei einem weiteren Eckball im Weg.

 

Bis zur 20. Minute gab es jetzt Chancen im Minutentakt, doch entweder passte man anstatt zu schießen, schoss zu ungenau oder ein Hausener Abwehrbein spritzte dazwischen. Doch auch Hausen hatte bei einem Pfostenschuss Pech. Aus dem Spiel heraus ging bei Hausen wenig. Doch deren körperlichen Vorteile und Robustheit wussten sie sehr gut einzusetzen. Ein hoch geschossener Freistoß sorgte kurz vor der Halbzeit für die Gästeführung. Baran bot sich im Anschluss die Ausgleichschance, vergab aber freistehend. Nach der Halbzeit drückte Oberrad auf den Ausgleich. Die ersten fünf Minuten gehörte dem Heimteam. Doch ein weiter Abschlag, der nicht geklärt werden konnte, sorgte für die kalte Dusche. Leider verletzte sich bei dieser Aktion der einzig übrig gebliebene etatmäßige Abwehrspieler Bendix. Es dauerte dann bis zur 38. Minute, bis Ilias in seinem ersten Spiel das Tor traf. Nach Einwurf und einem schönen Dribbling traf er mit einem präzisem Flachschuss zum 2:3 Anschluss. Jetzt drängte man auf den Ausgleich. Doch Ilias, Baran, Lars und Alessio scheiterten immer wieder am baumlangen Keeper.

 

Ein zweifelhafter Elfmeter in der 47. Minute sorgte dann für die Entscheidung. Der dritte Standard brachte das vierte Tor. Das der fünfte Treffer für die Gäste aus einem direkt verwandelten Freistoß fast von der Mittellinie resultierte, passte zum gesamten Spielverlauf. Letztlich stand man nach einem ordentlichen Spiel erneut mit leeren Händen da. Es fehlte an Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und zum Teil an geschickterem Zweikampfverhalten, um die biedere Hausener Truppe zu bezwingen. Sicherlich machten sich einige Ausfälle bemerkbar, doch auch mit dieser Mannschaft wäre ein Sieg möglich gewesen.

 

1 Liam, 2 Armin, 4 Bendix 5 Alessio, 6 Laurin L. 7 Lars, 8 Baran, 9 Florian 10 Loris, 11 Ilias

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren