Damen: Spvgg Neu Isenburg - Spvgg Oberrad 1:2 (1:1)

Am 18.10.2014 wartete der nächste Kracher auf das Damenteam der Spvgg Oberrad! Nachdem am letzten Wochenende knapp das Derby gegen die Kickers 1916 gewonnen werden konnte, wollten unsere Damen auch gegen die favorisierte Spvgg Neu Isenburg siegen. Goldenes Oktoberwetter, viele mitgereiste Fans und eine Menge Optimismus sorgten für zusätzliche Motivation aller 13 Akteurinnen!

Das Spitzenspiel der Kreisoberliga war durchgängig geprägt von intensiven Zweikämpfen. Die Spvgg Oberrad kombinierte flüssig und in Bedrängnis wurden die Bälle in den Isenburger Wald geklärt. Nach einem Freistoß von Maxi schoss Vittoria in der 9. Minute die bereits zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung. Die Heimelf reagierte mit guten technischen Darbietungen und kam in der 32. Minute zum Ausgleich. Inga und Sydney gewannen in der Innenverteidigung viele hohe Bälle, so dass es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause ging.

 

In der 2. Hälfte spielten die Oberrad-Damen auf dem gewöhnungsbedürftigen Kunstrasen souveräner. Flügelflitzerin Melanie setzte sich mehrmals über links durch und konnte nur noch durch teilweise rüde Fouls gebremst werden. In der 51. Minute traf Vittoria zum vielumjubelten 2:1 Führungstreffer. Oberrads Edeljokerin Jasmin Gentner teilte darauf hin mit: "ich habe vor dem Spiel bereits gesagt, es geht 2:1 für uns aus". Die "grünen" Offensivkräfte versuchten trotzdem das 3:1 zu machen, um den Gegner kaltzustellen. Dies gelang nicht und die Heimelf bekam einen zumindest fragwürdigen Elfer zugesprochen. Tatjana hielt aber in der 74. Minute per Elferparade die knappe Führung fest! Die letzte Viertelstunde und die überraschende Nachspielzeit von 5 Minuten verliefen ereignisreich: Tatjana musste nochmals parieren und Nadine hätte beinah aller klar gemacht! Abteilungsleiter Klaus Dünwald beruhigte Trainer Mate Pasalic nach dem Spiel: " Ich habe Dir doch gesagt, dass wir gewinnen werden".

 

 

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren