F3: Erfolg durch Konzentration und Konstanz

SV Viktoria Preußen 07 vs. Spvgg. 05 Oberrad 0:2 (0:1)

 

 

Letzten Samstag (01.11.2014) war ein doppelt erfreulicher Tag. Zum ersten Mal konnten die neuen Auswärtstrikots ausgetragen werden. Das Team fühlte sich sichtlich wohl und das Selbstbewusstsein erhielt eine ordentliche Prise Pfeffer. Außerdem zeigte man eine stabile Leistung gegen das starke Team des SV Viktoria Preußen 07 (F3), gegen das wir schon oft sehr interessante und unterschiedlichste Begegnungen hatten. Solche Spiele auf Augenhöhe kann man nur hochkonzentriert bestreiten, sonst rappelt es im Karton. Heute stimmte die Moral und der Spielgeist unserer U8 Auswahl. Bei diesem Freundschaftsspiel wurde 2 x 25 Minuten auf Kunstrasen gespielt.

Der starken Defensive der Gastgeber musste man von Beginn an mit Durchhaltevermögen entgegentreten. Die Offensive stoppte man mit gebotener Konzentration und Schnelligkeit. Nach einem ersten Abtasten gab es auch beiderseits sehenswerte Aktionen. Finn war im Tor wie ein Fels in der Brandung. Lorenzo der Wellenbrecher davor. Tom pflückte aber die meisten Bälle vorzeitig aus dem Geschehen um den nächsten Angriff einzuleiten, Kourosh beherrschte cool das Mittelfeld. Mark setzte rechts die Akzente. Unser Kader ließ sich nicht beirren, irgendwann würde sich die Lücke finden. Bartol war es dann, der im Sturm die gegnerische Abwehr immer wieder empfindlich ärgerte und der in einer blitzschnellen Aktion von halbrechts das Leder zum mitgelaufenen Fynn rüberschob. Preußen konnte in diesem Augenblick nicht mehr nachkommen und Fynn preschte die Kugel unhaltbar ins Netz, 1:0.

 

Beide Seiten zeigten sehr sehenswerten Fußball. Keiner schenkte dem Anderen etwas. Es wurde gekämpft, geackert und gearbeitet. Das Ergebnis nach der ersten Hälfte zeigte, dass noch nichts entschieden war, aber auch, dass sich 2 Mannschaften gegenüberstanden, die einen ähnlichen Fußball spielen, mit Herz und Verstand, Leidenschaft und Technik.

 

Die zweite Halbzeit offenbarte noch mehr diese Feststellung. Manchmal waren die Situationen und Chancen auf beiden Seiten vergleichbar. Erst waren es unsere Kicker, die in einem kurzen Powerplay den Preußener Strafraum rockten. Alles wurde getroffen, nur nicht ins Ziel. Dann drückten die Gastgeber wie dadurch aufgerüttelt in unserem Sechszehner in ähnlicher Weise und scheiterten auch nur knapp an Finn, dem Alu oder der Ball flog einfach am Kasten vorbei. Alles war möglich. Ben O., der jetzt einige gute Szenen von der rechten Seite drehte, und Mika, der auf der linken Seite ordentlich Präsenz zeigte, mischten das Oberräder Geschehen auf dem Kunstrasen nochmal auf. Es war nicht leicht ein Rezept gegen das gute Stellungsspiel zu finden. Doch das konzentrierte und stetige Passspiel fruchtete dann und wann. Bartol hatte nach flinker Vorbereitung von Ben O. den nächsten Treffer quasi schon auf dem Fuß, doch leider versprang ihm der Ball bei dieser „hundertprozentigen“ Möglichkeit. Davon gibt es in solchen Matches nicht viele. Doch unser F3 Team machte beharrlich weiter.

 

Ben B. war derweil aufgerufen hinten einige Löcher zu flicken, Jonathan im Gegenüber sollte jetzt die Maschen zum wackeln bringen. Der Ball lief zwischendurch hauptsächlich im Mittelfeld. Beim raschen Oberräder Flankenwechsel entstanden dann nochmal Möglichkeiten nach vorne durchzubrechen. Tom fasste sich ein Herz und packte dann bei halbwegs freier Flugbahn mal sein Kanonenschuss aus und wurde belohnt. Der Schlussmann vom SV Viktoria Preußen war zwar dran, konnte das Tor aber nicht mehr verhindern. So stand es 2:0 aus Oberräder Sicht. Stark.

 

Doch die Gefahr war nie vorüber und die Spannung blieb bis zum Abpfiff bestehen. Sicher konnten wir uns nie sein. Die Gastgeber schafften es aber nicht mehr einen Anschlusstreffer zu erzielen. So blieb es am Ende bei diesem komfortablem Sieg für unsere Kicker aus dem Wald. Das war ein sehr wertvolles 2:0. Manchmal, gegen schwache Gegner, ist ein solches Ergebnis eher schmeichelhaft. Heute war es aber viel Wert.

 

Fazit:

 

Es war eine gute und konzentrierte Leistung unserer Elf, gegen die der starke Gegner heute die Niederlage hinnehmen musste, aber trotzdem nie sein Gesicht dabei verlor !.

 

Wir freuen uns über solche Spiele.

 

Da macht der Fußball Spaß, da ist er an Spannung reich, wenn man sich nie so ganz sicher sein kann, dass man die Katze jetzt im Sack hat.

 

Kompliment auch an Viktoria Preußen. Ich freue mich auf weitere gute und faire Begegnungen. Danke für die Gastfreundschaft.

 

Wir sehen uns !

 

 

 

Dank an Trainer und Betreuer / Kader:

 

Kouhyar Delalat und Martin Stöhr /

 

Finn (Tor), Tom S. (Capitän), Bartol, Ben B., Ben O., Fynn, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika

 

 

 

 

 

 

 

von Martin Stöhr

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren