E 2: Oberrad 05 E3 vs FSV 1910 Bergen E2 - 3:2 (1:1)

Ein glücklicher 3:2 Sieg der Oberräder gegen starke Bergener

 

Mit einer guten Portion Glück aber auch Kampfgeist gewannen die Oberräder gegen die technisch sehr versierte Mannschaft aus Bergen.

 

Die Bergener Jungs machten gleich zu Beginn des Spiels klar, dass sie unbedingt drei Punkte mit nach Hause nehmen wollten. Und die Oberräder machten es ihnen leicht: immer wieder verloren sie im Spiel nach vorne leichtfertig den Ball. Das brachte die Bergener dank ihres schnellen Umschaltspiels oft brandgefährlich vors Oberräder Tor. Verfehlten sie in der dritten Minute noch knapp, war es in der vierten Minute soweit: erneut wurde ein leicht auszurechnender Pass von den Bergenern abgefangen und mit einer tollen Spielkombination zum 0:1 im Oberräder Tor versenkt.

In der Folge wachten die Jungs der E3 auf und wurden präsenter. Eine steile Flanke lenkte Justin dem gegnerischen Torwart direkt in die Arme - 8. Minute. 9. Minute: wieder Justin – diesmal köpft er eine präzise geschlagene Ecke nur knapp übers Tor.

Dazwischen immer wieder brandgefährliche Konter der Gäste, ausgelöst durch das immergleiche Muster: leichte Ballverluste der Oberräder durch schlampig gespielte Pässe in der Vorwärtsbewegung verhalfen den schnellen Gästen zu hochkarätigen Chancen. Einzig ihr zum Teil unsicherer Abschluss, manchmal aber auch fehlendes Glück bei Lattenschüssen und der jetzt hervorragend postierte Torhüter Alex beliesen es beim 1:0.

In der 13. Minute nahm Cian einen weiten Pass tief aus der eigenen Hälfte geschickt auf, spielte direkt und wagte einen 30 m Schuss auf’s Tor der Gäste – 1:1.

Nicht ganz unverdient zu diesem Zeitpunkt, weil die Oberräder Jungs nun doch ordentlich auf’s Tor drückten. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte bekommt Mateoa direkt vor dem gegnerischen Tor den Ball, nimmt dieses Geschenk jedoch nicht an - der Schuss landet in den Armen des Torwarts.

In der zweiten Halbzeit begannen die Bergener Jungs erneut sehr druckvoll. Und die Querlatte wurde nun zum besten Akteur der Oberräder: in der dritten Minute rettete sie nach Freistoss und Kopfball, in der 8. Minute einen Distanzschuss der Bergener, in der 11. Minutte gleich zweimal nacheinander. In der 12. Minute dann das hochverdiente 1:2 für Bergen.

Doch Oberrad zeigte nun eine Reaktion. Nachdem es spielerisch an diesem Tag nicht gelingen wollte, holten sie die Brechstange heraus und warfen alles nach vorne. Jetzt war Kampf pur angesagt und der eine oder andere Konter der Gäste wurde jäh unterbunden. Der Schiedsrichter behielt aber den Überblick und so gab es immer wieder Handshakes als Zeichen der Entschuldigung. In der 18. Minute fing erneut Oskar wie so oft in diesem Spiel einen Ball ab und drischt ihn nach vorne. Und zum Erstaunen des Bergener Torwarts und aller Zuschauer sprang der Ball vor dem Tormann auf und über ihn drüber und trullerte schliesslich ins Netz zum 2:2. Die Bergener waren jetzt konstaniert und die Oberräder legten nach. Mit sehr großem Willen eroberten sie sich jetzt die Bälle und so kam es wie so oft in Spielen in

denen es eine überlegene Mannschaft versäumt den Sack rechtzeitig zu zumachen: Lars gewinnt auf

Höhe der Mittellinie den heftig geführten Zweikampf, passt den Ball auf Cian, der seinerseits sofort in die

Gasse auf Mateo spielt. Und diesmal war es vorbei mit Geschenken - Mateo zieht gerade noch

rechtzeitig vor dem heranstürmenden Verteidiger der Bergener ab und vollendet kurz vor Spielschluss

zum 3:2.

Was für ein dramatisches Ende für die toll spielenden aber an diesem Tage unglücklichen Bergener. Aber

zu bewundern gilt es auch die mentale Stärke der Oberräder! Respekt! Solch ein Spiel noch zu drehen!

Den sympatischen Gästen wird wohl der unverhoffte Sieg ihrer zweiten Idole am späteren Nachmittag

etwas Trost gespendet haben.

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren