E 2: SV Heddernheim vs Spvgg Oberrad 05 E3 - 0:9 (0:5)

Leichtes Spiel für die Oberräder in Heddernheim


Es begann gleich in der ersten Minute mit einem fulminanten Schuss von Laurin, nachdem er sich auf halbrechter Position durchgesetzt hatte. Und von der Unterkante der Torlatte springt der Ball zurück, aber seit Wembley gibt es dafür kein Tor mehr. Aber bereits zwei Minuten später, in der 3. Spielminute, war es dann soweit: Bennet setzt sich auf halblinker Position durch und zieht vehement ab. Der Heddernheimer Torwart kann den Ball nicht festhalten und Laurin staubt zum 0:1 für Oberrad ab.


In den folgenden Minuten gewinnen die 05er Jungs die Oberhand. Tolle Spielstaffetten führen zu Großchancen. So zum Beispiel in der 4. Minute als Davide vom eigenem Strafraum aus das Mittelfeld mit feinem Pass auf Bennett überbrückt und dieser geschickt den lauernden Laurin einsetzt – knapp am Tor vorbei.

Jetzt hatten auch die Heddernheimer die ein und andere Chance – immer dann, wenn es ihnen gelang den Oberrädern im Vorwärtsgang den Ball abzujagen. Aber die schnellen Aussen – Lars rechts, Oskar und Bennett links können die Bälle immer wieder ablaufen.

In der 10. Minute fällt dann, fast ein bischen unerwartet, das 2:0. Erneut spielen unsere Jungs den Ball schnell nach vorne, Bennet setzt sehr schön auf der linken Seite Justin ein, der sofort abzieht. Erneut muß der Torwart den hart getretenen Schuss abklatschen lassen und diesmal war es der aufmerksame Joshua der von rechts kommend den Ball mit seinem schwächeren linken Fuss zum 2:0 versenkt.

Die Heddernheimer waren jetzt sehr verunsichert und so lief eine Angriffswelle nach der anderen auf ihr Tor zu. In der 23. Minute hämmert Matteo zum 0:3 ein, ehe Davide eine Minute später mit einem Kunstschuss – aus der Drehung und als Bogenlampe – zum 0:4 einnetzt. Im Minutentakt ging es dann weiter: Oskar setzt in der eigenen Hälfte den nun links spielenden Julian ein, der zu einem Sololauf auf der linken Aussenbahn startet und am Eckpfosten sehr schön aus vollem Lauf zum mitgelaufenen Jan flankt. Er vollendet akrobatisch zum 0:5 – Halbzeitstand.

Nach der Pause ging es gleich mit dem Torreigen weiter: in der 29. Minute war es erneut Davide, der nach schönen Pass von Julian mit seiner Spezialität, der Bogenlampe, zum 0:6 einschoss. Es folgt ein Doppelschlag von Matteo zum 0:7 und 0:8 (30. und 32. Minute).

Danach war die Luft aus dem Spiel – zumindest bei den Oberrädern. Und die Heddernheimer wurden stärker. Sie erarbeiteten sich Chancen. Jetzt durfte sich der Oberräder Torhüter Alex bewähren. Erneut zeigte er beim Herauslaufen geschicktes Timing und tolle Reflexe. Damit hielt er sein Tor sauber. Die Heddernheimer können aber aus dieser Spielphase auch Hoffnung schöpfen – sie zeigte, dass sie keineswegs so unterlegen waren wie es das Endergebnis audrückt . Das eine und auch andere Tor hätten sie sich verdient gehabt.

Und dann kommt es wie so oft: die Heddernheimer machen das Tor nicht und Justin erhöht mit einem tollen Linksschuss zum 0:9 Endstand

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren