Oberrad 05 E1 : Eintracht Frankfurt E1 0:6 (0:4)

Oh Mann haut doch einfach mal das Ding rein!

 

Vor dem Spiel war die Spannung fühlbar, heute wollten die Jungs zeigen dass sie was können. So gings auch los, von wegen erste Minuten verpennen, heute waren alle hellwach.

 

Das Spiel konnte in den ersten Minuten vollkommen ausgeglichen gestaltet werden. Oberrad spielte auch schön nach vorne, dann fingen sie sich leider einen Konter 0:1. Kurz darauf kombinierte sich die SGE durch die Mitte 0:2. Und aus einer Ecke fingen sich die Jungs auch noch das 0:3, das dauerte keine vier Minuten. Blackout-Phase.

Darauf folgte der erste richtig gute Angriff über die rechte Seite, Caspar zog ab, der Ball konnte noch zur Ecke geklärt werden. Die Ecke landete dann via Konter bei uns im Kasten 0:4.

Fällt die Mannschaft jetzt auseinander? Nein!

Caspar erkämpfte sich den Ball, Pass auf Anton – knapp verzogen.

Caspar erobert gleich nochmal den Ball, passt auf Luis der zieht ab – zur Ecke geklärt.

Die Ecke entwickelt sich zur Top-Chance jeder darf mal – keiner trifft.

Kurz vor Schluss brennen die Jungs den besten Spielzug ab, Caspar kommt über rechts durch passt auf Luis, der läuft diagonal durch und --- verzieht. Pause.

Caspar erkämpft sich erneut einen Ball, passt auf Simon der lässt abtropfen, Benoni steht frei vorm Tor und verzieht.

Aus einem Konter fällt das 0:5.

Simon zieht aus der zweiten Reihe ab und trifft die Latte, glaubt man‘s???

Auf der Gegenseite zieht ein Ex-Oberräder (Mahmut) ab, gleiche Situation und der Ball senkt sich zum 0:6 ins Netz. So ist Fußball. Abpfiff.

Resümee: Heimniederlage 0:6 – War das ein schlechtes Spiel???

Nein, finde ich nicht. Unser Tormann hielt was ging.

Die Abwehr kämpfte und lies nicht viel zu, aber wenn die SGE durchkam, zappelte der Ball im Netz. In den tollen Minuten fingen die Jungs sich 4 Tore in fünf Minuten, da war die Mitte etwas offen. Extralob an Mehmet und Max, die wollten wirklich keinen Ball verloren geben!

Nun zum Angriff – wirklich gut ist die Jungs erarbeiteten sich auch gegen die SGE einige Chancen ABER irgendwie wollte der Ball nicht über die Linie. Schön war, dass auch gegen diese Top-Mannschaft flüssige Kombinationen gezeigt wurden.

Gefühlt ging das Spiel für mich 3:4 aus, denn die SGE war schon wirklich abgebrüht vor dem Tor, Respekt.

Aufstellung: Philip, Mehmet, Max, Anton, Simon, Caspar, Paul, Benoni, Luis, Carl und Jonathan.


Hier der Kommentar aus der Trainerecke:

Das Spiel war ein Spiegelbild der Vorrunde. Wir spielen im Großen und Ganzen einen recht ordentlichen, schnellen offensiven Ball, scheitern aber immer wieder vor dem Tor der Gegner. In der letzten Runde haben drei dieser Spieler, die auch dieses Spiel geprägt haben, über 130 Tore geschossen. Diese treffen zurzeit nur den Pfosten, die Latten oder den Tormann. Natürlich ist eine „Mini Adler-Fraktion in Bestbesetzung“ kaum zu knacken aber ein 4:6 oder ein 5:7 Ergebnis wäre dem Spielverlauf gerechter geworden.

Nun hoffe ich als Trainer, dass die Jungs im nächsten Jahr auch wieder öfter die Kugel versenken.

Jungs weiter so! Ihr macht das toll! Der Tag wird kommen, an dem die Kugel wieder öfter im Netz zappelt.

Lieben Gruß von Eurer Trainerecke

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren