F3 wird Zweiter - Makkabi-Budenzauber 2015

F3 kann Fluch nicht besiegen- Makkabi bremst Höhenflug.


Budenzauber! Zutreffender lässt sich die Lebendigkeit eines rasanten Jugendfußball-hallenturniers, ausgerichtet von TuS Makkabi Frankfurt, kaum beschreiben.

 

Erlösung wäre es gewesen, für die Oberräder F3, den Turniersieg zu holen, doch die verwehrte der Traditionsrivale im Finalspiel. Genugtuung sollte es doch immerhin für Trainer Kouhyar D. und sein Team gewesen sein , den Bundesliganachwuchs vom FSV Mainz 05 im Halbfinale aus dem Rennen zu schicken.

 


Sie hätten keinen guten Tag erwischt, keiner der Außenspieler sei gut drauf gewesen, dafür sei der zweite Platz ganz okay, bleibe doch der Anspruch der F3 den ersten Platz zu erreichen, so der Trainer in seinem Resumee.

 

Spielte die F3 in der ersten Begegnung gegen Makkabi II ihre Chancen heraus und schoss sich mit 2:0 in Führung (1:0 Fynn S., 2:0 Lorenzo M.) um doch mit einem Gegentor 2:1 dieses Vorrundenspiel zu beenden.

 

War auch nicht wirklich relevant, um nach diesem Starter die Sportskollegen von Viktoria Griesheim derart in Bedrängnis zu bringen, dass wiederum 3 Zähler mit einem souveränen 3:0 verbucht werden konnte (Torschützen: Tom 1:0 und 3:0, sowie Freddy 2:0).


In diesem Crescendo war nach dem Spiel gegen Wormatia Worms mit 2:0 (Torschützen: Tom 1:0 und Freddy 2:0) die Führung in der Vorrundengruppe klar gemacht, die F3 zog ins Halbfinale.

 

Gegen die technisch versierten Jungs vom Renommierclub FSV Mainz 05 hatte es die F3 nicht leicht. Die Mainzer aber auch nicht in dieser hochspannenden und kämpferischen Begegnung, hätten sie die Partie doch fast in letzter Spielminute entschieden als der sensationelle F3-Keeper Can M. in einem heißen Scharmützel an die Extremität des Strafraums gelockt wurde um abzuwehren. Verteidiger Lorenzo M. klärte glücklicherweise den Ball von der Torlinie ins Seitenaus und eröffnete damit die Option auf eine Entscheidung durch Neun-Meter-Schießen. Der Adrenalinspiegel stieg, Tom S. und Freddy K. verwandelten, Can M. kassierte zwei Tore, Lorenzo verschoss, Can Torwartgott hielt und Kourosh D. (3:2) vergoldete den Einzug ins Finale!

 

 

Fluch oder Segen mag sich, genauso wie der faszinierte Zuschauer, Coach Kouhyar D. gefragt haben vor dem Duell gegen Makkabi I. Wäre es doch die finale Gelegenheit gewesen das chronische Trauma, diese immer wiederkehrenden Niederlagen gegen das Team von Bela C.B. und Luis , zu überwinden, den giftigen Stachel aus der Seele der Mannschaft zu ziehen, damit die Wunde heilen kann. Doch es musste wieder so kommen wie es kommen musste: durch hektische Fehler der F3 im Mittelfeld nutzte die berüchtigte Angriffsdreierkette der Makkabäer den Fauxpass und schoss sich mit 2:0 in Führung. Da hätten hohe Flanken Abhilfe verschafft, ein einziges Mal konsequent ausgeführt gelingt es Mika O. den Anschlusstreffer (2:1) zu platzieren. Jedoch fiel die F3 in rudimentäre Verhaltensmuster und lies noch sinn-entfreit ein weiteres Tor zu um mit einem 3:1 den Traum vom Turniesieg zu begraben.

 

Als Zeichen großen sportlichen Respekts und würdigende Annerkennung seiner Leistung sei die Nominierung unseres Torwarts Can M. zum besten Keeper des Turniers- dankend an TuS Makkabi Frankfurt -hervorzuheben.

 

Wir freuen uns auf weitere Begegnungen.

 

Makkabi Chai!

 

Trainer- und Betreuerteam: Kouhyar D. und Martin S.

 

Spieler:Bartol J., Can M. (T), Finn S., Freddy K., Fynn S., Kourosh D.(C), Lorenzo M., Mika O., Tom S.

 

geschrieben von Carsten M.

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren