E 3 - SF Frankfurt vs SPVGG Oberrad 05-E3 - 1:1 (0:1)

Ein gerechtes Unentschieden zweier kampfstarker Mannschaften

 

Ein äusserst kampfbetontes Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden. Nach einer Ecke von Davide, herausgeholt durch den beherzten Einsatz von Mateo, schleicht sich Laurin im Stile eines echten Goalgetters am Gegenspieler vorbei zum kurzen Pfosten. Mit dem Innenrist nimmt er den Ball direkt an und schießt das 1 : 0 für Oberrad. Gespielt waren da bereits 17 Minuten. Am Ende der Partie gelingt den Sportfreunden der Ausgleich. Die Oberräder konnten den Ball nicht entscheidend aus der Gefahrenzone bringen. Ein Appraller landete vor der Nummer 11 der Blauen, die mit einem Direktschuss dem ansonsten sehr gut haltenden Alex keine Chance lies.

Die Oberräder Jungs zeigten sich nach der Winterpause ungewohnt unsicher im Passspiel. Immer wieder konnten sie den Ball zwar erkämpfen, ein geordneter Spielaufbau gelang ihnen jedoch selten. Oft war das Zuspiel zu ungenau und zu durchsichtig. Die Sportfreunde konnten immer wieder dazwischen gehen.

Kein Wunder dass die Blauen zu ihren Chancen kamen. Davide konnte die Situation zwar häufig beherzt retten – nicht selten aber waren auch die pfeilschnellen Aussenverteidiger Oskar, Lars und Bennet gefordert, um Schlimmeres abzuwenden.

 

Hin und wieder blitzten aber auch schöne Spielideen auf – so in der 5. Minute als Julian nach Oberräder Balleroberung blitzschnell den Ball über das gegnerische Mittelfeld passte und Joshua steil schickte. Etwas zu steil wie sich dann herausstellte. Und in der 9. Minute als Cian nach Freistoß von Davide den Ball halb volley aufs Tor hämmerte – leider auch drüber.

 

Schnelles Umschaltspiel zeigten die Oberräder Jungs in der 31. Minute: Davide fing gekonnt einen Pass der Blauen mit der Brust ab und spielte sofort auf den freistehenden Julian, der seine beiden mitlaufenden Mitspieler Joshua und Cian sah – sein Pass in die Mitte geriett dann aber zu steil vors gegnerische Tor. Der Torwart der Sportfreunde konnte den Ball aufnehmen.

 

In der Schlussphase des Spiels ging es hoch her. Mit etwas Pech im Abschluss auf der einen Seite und einem toll parierenden Alex auf der anderen Seite – mit seiner Ruhe macht er die Gegner nervös.

 

Doch dann warfen die Sportfreunde noch einmal alles nach vorne und hatten das quentchen Glück zum verdienten Ausgleich.

 

KH, 21. Februar 2015

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren