FSV Frankfurt U10 gegen SpVgg. Oberrad 05 E2 2:1 (1:0)

1:2 verloren und trotzdem konnten sich unsere Jungs als Sieger fühlen. Denn die Niederlage fühlte sich nicht als solche an. Man bot dem Gegner über 50 Minuten die Stirn und konnte durch Kampf und Lauffreude das Spiel bis zum Ende offen halten. Und mit etwas mehr Glück beim Abschluss wäre ein Pünktchen drin gewesen.

Bild: Die beiden Spieler des Tages auf Oberräder Seite!

Nach wie vor fehlten mit Laurin, Marko, Noah und Bendix vier Stammspieler, so dass mit Luis und Davide das Team aufgestockt wurde. Schon zu Beginn wurde klar, dass es verdammt schwer für die Bornheimer werden wird, drei Punkte einzusammeln. Die Oberräder hatten aus dem Hinspiel (0:7) etwas gutzumachen. So dauerte es bis zur 4. Minute, bis der Gastgeber seinen ersten Torschuss abgab. In der 7. Minute wurde es auch erstmals vor dem gegnerischen Tor gefährlich, doch Armins Freistoß fehlte die Wucht. Nun kam eine Druckphase vom FSV, die in zahlreichen Abschlüssen mündeten, die aber Liam entschärfen konnte. Ab der 16. Minute beruhigte sich das Spiel wieder. Chancen waren jetzt Mangelware, bis sich ein Spieler vom FSV von halblinks in der 20. Minute ein Herz nahm und einfach mal abzog. Schon zappelte es im Netz. 1:0. Die letzten Minuten vor der Halbzeit kam man zwar dem Strafraum wieder etwas näher, aber richtig gefährlich wurde es nicht mehr.

 

Nach der Pause spielte Oberrad mutiger nach vorne. Gleich nach Wiederbeginn vergab Baran freistehend nach einem tollen Pass von Armin den Ausgleich. Davon musste sich der FSV erst einmal erholen, so dass es bis zur 31. Minute dauerte, bis der FSV wieder richtig Oberwasser bekam. Nun hagelte es wieder Torschüsse auf Liams Kasten. Diesmal kam ihm neben seinem Können auch der Pfosten zu Hilfe, so dass diese Drangphase überstanden wurde. Nach knapp 36 Minuten konnte man sich etwas befreien. Nach einem Eckball war es Lars, der völlig freistehend an einer Ecke vorbeisegelte. Zwei Minuten später machte es Luis, der kleinste Spieler auf dem Platz, besser. Nach einer gefühlvollen Flanke von Davide hob Luis ab und versenkte mit einem fantastischen Flugkopfball das Leder in den rechten Winkel. Es dauerte ein paar Minuten, bis sich die Hausherren erholten. Dann ging es aber wieder nur in eine Richtung. In der 44. Minute war der Widerstand gebrochen. Nach einem Eckball, der abgeblockt wurde, stand der gegnerische Spieler frei vor dem Tor und nutzte seine Chance aus kürzester Entfernung. Beim 2:1 blieb es dann bis zum Schluss. Der FSV feierte dieses Tor, als hätten er die Meisterschaft dadurch gewonnen. Allen Mitgliedern des FSV fiel sichtlich ein Stein vom Herzen, so dass sogar die Auswechselspieler auf das Spielfeld liefen, um den Treffer zu feiern.

Erhobenen Hauptes ging unsere Mannschaft vom Platz. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden gekämpft hat, brachte man den verlustpunktfreien Tabellenführer an die Grenzen. Der FSV war klar spielbestimmend, konnte aber seine technische und spielerische Überlegenheit nicht immer in Tore umsetzen. Unser Team erspielte sich selbst gute Chancen, war aber letztlich bei den sich bietenden Torchancen nicht kaltschnäuzig genug. Mit dieser Einstellung wird man aber, wenn man an die Leistung anknüpft, jedenfalls mehr Punkte in der Rückrunde holen als in der vergangenen Spielzeit.


Liam, Tony, Alessio, Armin, Janis, Baran, Ilias, Lars, Loris, Davide, Luis.

Zwei Spieler haben sich während dieses Spiels durch ihre starke Leistung besonders hervorgehoben, so dass sie zu den Spielern des Tages gewählt wurde.

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren