E2 - Spvgg Oberrad 05 E2 - Spvgg Fechenheim 03 E1 5:4 (3:1)

Die Revanche aus dem Vorjahr ist geglückt. Nach der 4:5 Hinspielniederlage in Fechenheim schickte man die Mannschaft aus dem Osten Frankfurts mit dem gleichen Ergebnis nach Hause. Dabei wirkt das Ergebnis knapper als der Spielverlauf war, denn Oberrad war über 43 Minuten in allen Belangen überlegen, brachte sich aber durch eine Undiszipliniertheit in Not.

 






Foto: Die beiden Spieler des Tages auf Oberräder Seite.

Von Beginn war die Mannschaft hellwach. Angehend in Bestbesetzung (nur der langzeitverletzte Bendix sowie Noah fehlten) gelang ein Start nach Maß. Armin bediente Loris nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld mit einem tiefen Pass und Loris vollstreckte cool ins lange Eck zum 1:0. Nach der nächsten guten Chance durch Lars war es Janis vorbehalten mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern auf 2:0 zu erhöhen. Doch direkt im Gegenzug fing man sich einen Konter ein. Liam zögerte bei einem langen Ball und der gegnerische Stürmer schob überlegt alleine vor dem Tor zum Anschluss ein (5. Minute).

 

Doch Oberrad spielte weiter mutig nach vorne, hauptsächlich über die rechte Seite von dem spielfreudigen Baran. Nach einem mustergültigen Doppelpass zwischen ihm und Loris spielte Baran scharf vor das Tor und Tony musste nur noch den Fuß hinhalten und stellte in der 8. Spielminute den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her. Kurz darauf konnte sich Liam bei einem Schuss auszeichnen, doch Armin und Janis hatten die Fechenheimer Stürmer gut im Griff. Weiterhin wirbelten Lars, Baran, Toni und Loris die Fechenheimer mit einem guten Flügelspiel durcheinander. Nur die Chancenverwertung war mangelhaft. So vergaben bis zur Pause Ilias, Loris, Alessio und Laurin beste Chancen und es ging mit einem 3:1 verdient in die Pause. Auch die ersten zehn Minuten nach der Pause spielte nur Oberrad. So war es Baran, der nach 32 Minuten mit einem tollen Sololauf über die rechte Seite zum 4:1 vollendete.

 

Doch wie aus dem Nichts fiel der Anschluss. Nach einem gelungenen Angriff der Gäste stand es nur noch 4:2. Doch sofort drängte man auf das fünfte Tor. So war es Ilias, der diesmal vor dem Tor die Nerven nicht behielt und zweimal aus bester Position vergab. Dass er aber ein exzellenter Vorbereiter ist, zeigte er in der 52. Minute als er mit Tony einen Doppelpass spielte und dieser mit seinem  zweiten Tor kompromisslos zum 5:2 einnetzte.

 

Doch in der 45. Minute brachte Janis die Mannschaft noch in Schwierigkeiten. Nach einer Diskussion mit seinem Gegenspieler schickte der sehr gute Schiedsrichter den bis dahin fehlerlosen Abwehrspieler für 5 Minuten an die Seitenlinie. Nun in Überzahl witterten die Fechenheimer ihre Chance. Der im Anschluss an die Zeitstrafe folgende Freistoß landete über Umwege ins Netz und nur eine Minute später klingelte es erneut im Kasten von Liam. Nun zitterten alle Oberräder, denn es waren noch 4 Minuten in Unterzahl und zwei Nachspielminuten zu überstehen. So war es Liam, der noch mal klären musste. Toni mit einem Pfostenschuss und Loris mit einer großen Chance kurz vor Schluss waren dennoch dem sechsten Tor näher als Fechenheim dem Ausgleich. So blieb es beim verdienten Sieg.

 

Eine gute Abwehrleistung und ein teilweise technisch gutes Spiel sicherten die drei Punkte. Die Chancenverwertung, ein Leistungsabfall nach knapp 15 Minuten und eine Undiszipliniertheit brachten beinahe die Mannschaft noch um den Lohn. So konnte man sich aber von dem Verfolger Fechenheim etwas absetzen und kann nun wieder etwas nach oben schielen. Mannschaften wie Bornheim/Grün-Weiß und Makkabi sind wieder in Reichweite und können in direkten Duellen noch geschlagen werden, was vom Potential der Mannschaft absolut machbar ist. Doch zuerst müssen die Meckereien auf dem Platz eingestellt werden und die Konzentration beim Abschluss erhöht werden, so dass der Fußballfrühling weitere Siege verspricht.

 

In diesem Spiel waren es zwei Spieler, die sich während dieses Spiels durch ihre starke Leistung besonders hervorgehoben haben, so dass sie zu den Spielern des Tages gewählt wurden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren