Spvgg. 05 Frankfurt-Oberrad III vs. TuS Makkabi Frankfurt II 0:0

F3 kann Makkabi nicht besiegen

 

Kouhyar D. brauchte nicht viele Worte um das Erlebte zu beschreiben: „Kämpferisch sehr gut. Spielerisch viel Luft nach oben. Wir werden dran arbeiten“, war Trainerfazit im Anschluss an das Spitzenspiel. Noch nie ist die F3 nach einem Remis vom Spielfeld gegangen!

Nach der schmerzlich hohen Niederlage gegen Makkabi in der Hinrunde (0:7) wurden die Vorbereitungen der F3 zu dem Pflichtspiel besonnen angegangen, kaum wurde darüber gesprochen. Überzeugend war in der letzten Zeit die Mannschaftsstärke der F3, die einen selbstbewussten offenen Schlagabtausch mit dem Sportrivalen ermöglichen sollte. Fakt ist aber, dass dann doch nicht die erforderliche Leistung abgerufen werden konnte:

 

Im Durchgang 1 wurde gleich in den ersten Minuten die Oberräder Abwehrreihe durcheinandergewirbelt, Nervosität machte sich breit. Lorenzo M. musste daraufhin ausgewechselt werden, zu hoch war das Risiko, dass er mit seinen Dribbling-versuchen am konsequenten Zweikampfverhalten Makkabis scheitert und Keeper Can M., dem die F3 übrigens wegen seiner Glanzparaden das Zu-Null verdankt, ohne Deckung die Kontrolle über seinen Kasten verliert. Kapitän Freddy K. übernahm die Verantwortung in der defensiven Zentrale. Couragiert zeigten sich Bartol J. und Mika Ö. bei den gelegentlichen Angriffserien, doch deren Abschlüsse waren wenig effektiv. Zu unpräzise kamen die Pässe, zu stolperhaft waren die Ballannahmen. Da konnten auch die Außenpositionen mit Kourosh D., der gesundheitlich etwas angeschlagen wirkte, und Finn S. kaum agieren. Tom S. ackerte unermüdlich um jeden Ballgewinn, konnte dann aber oft wegen Unübersichtlichkeit der Räume nicht sicher weiterleiten. Zeitweise gelang es Finn S. die eine oder andere Torchance zu erarbeiten, scheiterte aber am Aluminium.

 

Nach der Halbzeitpause agierte die F3 etwas zielstrebiger, der laufbereite Fynn S. zog durchaus mal in den gegnerischen Strafraum ein, leider ohne weitere Großchancen. Ein Torschuss aus der zweiten Reihe durch Tom S. traf versehentlich mit voller Wucht den Oberbauch eines Gegners, der sich vor Schmerzen krümmte. Da reagierte Freddy K. in seiner Verantwortung als Kapitän und unterbrach den Spielfluss. Dass er daraufhin nach Erholung des angeschossenen Jungen seinen Anstoß ins rechte Netz versenkt wird aber aberkannt.

 

Die Makkabäer zeigten ein ordentliches Spiel, zogen die Räume auseinander und beeindruckten durch die starke Leistung einiger Spieler hohe Bälle zu erobern und laufstark den Konter einzuleiten. Allerdings wurden die Angriffe der Gäste allzu durchsichtig vorgetragen, so dass der auf seine Position zum „Tore verhindern“ zurückgekehrte Lorenzo M. die Übersicht behielt und die Gefahr des späten Führungstreffers durch Makkabi bannte.

 

Man trennte sich unentschieden, stolz auf der Gästeliste zum Makkabi-Jubiläumsturníer am 04.06.2015 zu stehen.

 

Wird dann mehr (an Toren) drin sein?

 

Unsere F3 hält trotzdem ihre Serie und bleibt in der Pflichtrunde unbesiegt in diesem Jahr.

 

Trainer- und Betreuerteam: Kouhyar D., Martin S.

 

Spieler: Bartol J., Can M. (TW), Finn S., Fynn S., Freddy K.(C), Kourosh D., Lorenzo M.,

 

Mika Ö.,Tom S.

 

geschrieben von C. Mell

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren