Spvgg Oberrad 05 E1: SV Blau Gelb E1 1:4 (1:2)

E1: „Wenn der Schiri nicht pfeift, dann war es kein Foul“

 

Das Spiel begann von beiden Seiten hoch motiviert, jeder Feldspieler rannte und kämpfte. Caspar dribbelte sich durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Freistoß hob Simon knapp über das Tor. Caspar verzog anschließend einen Fernschuß. Luis traf aus der Ferne unhaltbar mit einer gefühlvollen Bogenlampe in den Winkel 1:0. Na also auch wir können Sonntagsschüsse.

Oberrad hatte jetzt seine stärkste Phase, Jonathan setzte sich durch, passte auf Caspar der den Ball auf die Latte drosch. Aber auch Blau Gelb blieb gefährlich, beim folgenden Konter kratzte Max den Ball gerade noch so von der Linie. Dann versuchte sich Blau Gelb auch mit Fernschüssen, das war aber gar kein Problem für Philipp, der die Früchtchen einfach so wegpflückte. Große Aufregung, Jonathan setzte sich schön durch und wurde rüde im Sechzehner gestoppt, FOUL! Dachten alle grün-weißen Zuschauer, aber der Schiri lies nicht nur diese Situation ohne Pfiff durchgehen. Das Spiel ging nun rauf und runter, aber fünf Minuten vor Schluss nahm sich Oberrad eine Kunstpause und wurde unkonzentriert. Den nächsten Konter nutzte Blau Gelb zum 1:1 und im nächsten Angriff fiel dann auch noch das 1:2. Pause.

 

Achim sprach mit seinen Jungs. Die Info kam leider nur spärlich an, denn die Mitte war sperr-angelweit offen, Blau Gelb setzte sich ohne große Gegenwehr durch 1:3. OK, das kann man noch drehen. Oberrad kämpfte, lag aber regelmäßig am Boden, der Schiri sah das wohl als Wettkampfhärte, denn diverse Pfiffe blieben aus, zum Erstaunen der oberräder Jungs. Max eroberte einen Ball rannte durch und schoss quasi von der Seitenauslinie auf die Latte. Die Interpretation von Kampf und Härte war sehr unterschiedlich und unsere Jungs ließen sich den Schneid abkaufen. Dann wurde wieder eine klare Elfmetersituation nicht gegeben und die Köpfe hingen. Als das 1:4 fiel war das Spiel bereits verloren.

 

Resümee: Das Spiel hatte drei Phasen. Die ersten 20 Minuten mit tollem Spiel, 5 Minuten Tiefschlaf und eine zweite Halbzeit mit vielen ungepfiffenen „Situationen“. Was ist die Lehre daraus? Gegen die Topmannschaften, darf man sich keine „Auszeit“ nehmen und unkonzentriert kicken und man sollte den Kampf annehmen, den Körper reinstellen ohne dabei unfair zu werden. Wir wollen euch kämpfen sehen, aber es soll Fußball sein und kein Kampfsport.

 

Kopf hoch Jungs, das nächste Spiel gewinnt Ihr!

 

Aufstellung: Philip, Mehmet, Max, Simon, Caspar, Paul, Luis, Liam, Carl und Jonathan

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren