F3: 1. Rödelheimer FC 02 vs. Spvgg. 05 Oberrad III 1:6 (1:2)

F3: Frauenpower

 

Unsere F3 Auswahl traf sich am letzten Wochenende bereits zum vorletzten Saisonspiel (2014/2015) auf der anderen Seite der Stadt beim 1. Rödelheimer FC 02. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Bald schon zeigen die Zeichen auf F1 oder E2 Jugend. Das Team um Trainer Kouhyar Delalat und Martin Stoehr geht dann bereits in sein drittes Jahr. Die Bilanz dieser Zeit kann sich sehen lassen (Auszug siehe Homepage/Mannschaften/Jugend/F3). Die Zeichen stehen auf Erfolg und es wird weiterhin an der positiven Entwicklung der fußballerischen Fähigkeiten gearbeitet und dabei großer Wert auf das Team Play gesetzt.

In Rödelheim sollte genau das auch ein entscheidender Faktor werden. Insbesondere machte die weibliche Komponente heute den Unterschied. Hoch motiviert und mit unbändiger Willenskraft trieb Alina Jolie ihr sonst ausschließlich männliches Team voran und erfreute dabei Trainer, Betreuer und die Elternschaft.

 

Man spielte auf Rasen, ein mittlerweile ungewohnter Untergrund, und hatte damit zu Beginn der Partie so seine Probleme. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass es eher die Beschaffenheit des Spielballes war, was uns das Leben (im wahrsten Sinne) schwer machte. Rödelheim hatte als Spielball einen Matchball verwendet, der streng genommen und nach offiziellen Regularien des HFV der um einiges älteren Spielergarde zugeordnet wird. Den Kindern tut man damit keinen Gefallen.

 

Sei`s drum. Alinas Tatendrang tat dies keinen Abbruch. Sie lochte das schwere Leder nach ein paar Minuten bereits das erste Mal ein, 0:1. Rödelheim nutzte den offensichtlichen Heimvorteil und konnte anfangs unsere Defensive druckvoll beschäftigen. Frederic der heute als Käpt`n und Torwart das Team hinten verstärkte bekam keinen einfachen Testlauf als dritter letzter Mann im Oberräder Kasten. Can, der heute geschont wurde und Finn, der uns aufgrund eines Handgelenkbruchs nicht nur als 2. Keeper fehlt, ermöglichten Freddy zu seiner neuen Karriere. Und er nahm diese Aufgabe sehr ernst. Bravourös ersetzte er die fehlenden Kameraden und stand Ihnen in Auftritt und Leistung in nichts nach.

 

Trotzdem konnte Rödelheim gerade in den ersten 10 Minuten die Hintermannschaft hier und da in Verlegenheit bringen. Einmal konnte der Ball im eigenen Strafraum nicht unter Kontrolle gebracht werden und der Ausgleich war unter dem Jubel der Heimmannschaft nicht abzuwenden, 1:1.

 

Danach funktionierte das Kombinationsspiel unserer U8 etwas besser und man wurde sicherer. Die Oberräder Chancen wurden zwingender. Über Alina und Mark wurde Ben O. in einer sehenswerten Staffage auf die Reise geschickt, ein Pfostenknaller war die Folge. Jonathan setzte kurz darauf die Kugel ungewohnt für Ihn rechts am Ziel vorbei. Kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit standen jetzt die Gastgeber unter Druck. Bartol und Fynn unterstützen jetzt die Offensive. Alinas Torschuss verlängerte Fynn dann zum wichtigen 1:2 Führungstreffer. Bartol vergab noch eine 100%ige Möglichkeit bevor die Pause eingeläutet wurde.

 

Nach dem Start der 2. Spielhälfte hatte man sich mehr oder minder an den Platz und den Ball gewöhnt. Bartol versuchte nach einer Ecke mit einem Fallrückzieher die Führung auszubauen. Das senkrechte Alu verhinderte den zweiten Treffer von Fynn. Die Chancenverwertung ließ daher zwar noch zu wünschen übrig aber die Aktionen der Oberräder im Rödelheimer 16-Meterraum häuften sich. Mark war dann der Vorbereiter der nächsten Zähler von Bartol (1:3), und Alina (1:4) - Sie machte immer wieder lautstark auf sich aufmerksam. Das wirkte. Wenn Sie den Ball im richtigen Winkel zugespielt bekam, war es diese direkte Verwertung zum Torschuss, die begeisterte. Das ist ihr Stachel, den Sie schon bei einigen Spielen eingesetzt hatte, ganz bewusst. Das schönste daran ist ihr anschließender Jubel. Hey Jungs, von ihr könnt ihr noch etwas lernen. Vor allem was die Kommunikation auf dem Spielfeld angeht, gezuckert mit Ehrgeiz und Durchsetzungswillen. Einfach toll.

 

Nach einer Glanzparade unseres Interimstorhüters war es wieder Mark, der Alinas Forderungen Folge leistete. Sie bekam den Ball von rechts diagonal nach hinten gelegt und schlug den Ball direkt, wie zuvor auch, mit einem perfekten Bogen in die Rödelheimer Maschen, 1:5. Mit diesem Hattrick stand Sie endgültig als Spieler(in) des Tages fest.

 

Rödelheim wehrte sich mit einigen Vorstößen, meist über deren ambitionierten Kapitän, der sein Team zeitweise in die Offensive zurückholte. Ben B. und Noah S. ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und befolgten jetzt souverän die vorherigen Anweisungen des Trainers den Spielaufbau ruhig und mit überlegtem Passspiel in die Wege zu leiten. Ben O. schnappte sich dann kurz vor dem Ende nochmal das begehrte Objekt und setzte mit Schnelligkeit und einem strammen Abschluss den Schlusspunkt zum 1:6.

 

Fazit: Das Team funktionierte auch mit einigen Ausfällen oder bewussten Kaderumstellungen. Mit diesem erneuten Sieg bleibt die F3 in der 2015er Pflichtrunde weiterhin ungeschlagen und kann am letzten Spieltag die erfolgreiche Saison mit erhobenem Haupt abschließen.

 

Das letzte Pflichtspiel ist das Rückspiel zu Hause gegen das 2006er Team von Viktoria Preußen am 30.05.2015.

 

Trainer/ Betreuer/ Kader:

 

Kouhyar Delalat/ Martin Stoehr/

 

Frederic K. (TW/C), Alina Jolie H., Bartol J., Ben B., Ben O., Fynn S., Jonathan B., Mark S., Noah S.

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren