F3: Heimliche Sieger

2. Platz beim KSV-CUP 2015 und ein erfolgreiches Vereinsderby


Am Sonntag, den 28.06.2015 ging es mit unserer F3 nach Rödermark-Urberach zum F-Jugendfeldturnier KSV-Cup 2015, an welchem hauptsächlich 2006er Teams auf dem Plan standen. Es sollte eine gute Standortbestimmung für das Team werden. Ohne Gegentor marschierte man bis ins Finale durch und verpasste am Ende mehr als knapp den nächsten Turniererfolg.

Die großzügige Sportanlage des Kultur- und Sportvereins Urberach / KSV 1888 Urberach e. V. versprach ein entspanntes Turnier bei aufkommender sommerlicher Wärme. Spvgg.05 Oberrad war in beiden 5er Gruppen vertreten. Unsere F1 spielte nämlich parallel in der Gruppe B und man beschloss gemeinsam, dass der Pokal nach Frankfurt geholt werden soll. Die F1 konnte in der Vorrunde entsprechend punkten und zog als Gruppenerster ungefährdet in das Halbfinale ein.

 

Aller Anfang tat sich auf der anderen Seite schwer. Die ersten beiden Spiele beendete unsere F3 noch torlos. Das erste Spiel gegen TSG Mainflingen wurde noch zu lässig beschritten. Dann kam der spätere Finalgegner 1. FC Langen. Hier hatte man gute Möglichkeiten liegen gelassen. Das Zusammenspiel wurde schon aktiver, doch das gegnerische Tor war gut bewacht. Die Richtung stimmte aber schon. Ein Sieg wäre drin gewesen.

 

 

Im dritten Gruppenspiel begann die Maschine endlich richtig zum Laufen zu beginnen. Musste sie auch, wollte man in die Finalrunde einziehen. Auf den Punkt zeigte das TEAM, dass es jetzt im Turnier angekommen war. Zahlreiche schöne Kombinationen führten zu ersten Toren. Toms gutes Auge erspähte Giuliano frei auf der rechten Außenbahn, der noch ein paar Yards Boden gut machte und abzog, 1:0. Das Eis war gebrochen. Von da an spielte nur noch eine Mannschaft. Der SV 45 Reinheim hatte keinen Schuss auf unser Tor gemacht, da klingelte es zum zweiten Mal in deren Kasten. Ben O. mit einem strammen Schuss, der Torwart kann abwehren, Frederic aber abstauben, 2:0.

 

Jetzt war noch ein Spiel zu absolvieren. Es musste ein Sieg her um sicher im Halbfinale anzukommen. Die Heimmannschaft stand auf dem holprigen Rasen und erwartete ein bestaufgelegtes Oberräder 2007er Team. So einen guten Fußball können sie spielen, dass sogar der Trainer des KSV Urberach beeindruckt war. „Ihr spielt nicht nur gut, sondern überragend…“ war sein Statement nach dem Spiel. Es funktionierte nun alles. Von hinten raus wurde jeder Angriff rasant vorgetragen. Mit Biss und Kopf ließ man den Ball laufen und nutzte jeden freien Raum. Der Abschluss stimmte jetzt auch. 5x musste der gegnerische Keeper hinter sich fassen. Tom war heute in bester Spiellaune. 1:0, Dann das 2:0 nach Mikas guter Vorarbeit. Ein Freistoß von Bartol wurde gerade noch abgeblockt, Kourosh war zur Stelle und hatte perfekt nachgesetzt, 3:0. Ben O. zum 4:0 mit einem strammen Schuss von rechts ins linke obere Eck. Weitere Torschüsse von Fynn und Ben O. konnte der vielbeschäftigte Schlussmann von Urberach abwehren. Doch das 5:0 kurz vor dem Abpfiff, wieder von Kourosh, konnte er dann trotzdem nicht mehr verhindern.

 

Nach den restlichen Vorrundenspielen war schnell klar, dass es im Halbfinale zum Vereins-Derby kommen würde. Mit 7:0 Toren war man Zweiter hinter dem 1. FC Langen und spielte nun gegen den Gruppenersten aus der anderen Gruppe. Das war unsere F1, die bis hierhin auch ohne Gegentor geblieben waren. Vorgezogenes Finale ? Unser Kader war bereit und hatte noch eine kleine Rechnung offen.

 

Es wurde das wohl stärkste Spiel unserer Auswahl. Man wollte dieses Match unbedingt für sich entscheiden. Die Kinder zeigten das auch und gaben unserer F1 wenig Platz zum Dagegenhalten. 1:0 Tom. Frederic Freistoß knapp drüber. Lorenzo blockte was das Zeug hielt. Unser Keeper Can hellwach. Ecke Fynn, Tom zum 2:0. Guiliano von scharf rechts sehenswert zum 3:0. Wie von der Leine gelassen trumpfte man ohne Respekt vor den Älteren in weiteren Möglichkeiten auf. Tom unterstrich seine starke Verfassung und erhöhte gar auf 4:0 mit bester Schusstechnik und Zielgenauigkeit. Ben O. hätte fast weiter ausgebaut da erklang der Abpfiff. Alles gegeben. Jubel. Sieg. FINALE.

 

Die F1 gewann das Spiel um Platz 3. Glückwunsch.

 

2 Oberräder Mannschaften auf dem Treppchen. Das war doch ein vorzeigbares Resultat.

 

Die F3 war heiß auf den Turniersieg. Vielleicht zu heiß ?

 

Ein wenig Glück fehlte uns im FINALE.

 

Erst musste man etwas unverhofft schnell auf den Rasen. Da die Turnierleitung zeitlich im Verzug war und das Endspiel nicht wie im Turnierplan vermerkt erst nach dem Spiel um Platz 3 folgte sondern parallel ausgespielt wurde ging es Schlag auf Schlag und die Einstimmung auf das FINALE entfiel für uns. Dann verließ uns auch noch das Glück im Abschluss. Das gehört halt auch dazu. Chancen gab es auf beiden Seiten. Die körperlich überlegenen Spieler der 1. FC Langen erzielten den ersten Treffer recht früh. Es war eine würdige Finalbegegnung. Wir hatten noch Zeit. Und es gab auch ausreichend Möglichkeiten. Mika mit strammen Abschluss. Der Ausgleich wäre verdient gewesen. Der Schlussmann von Langen konnte aber einiges abhalten und verhinderte dies routiniert.

 

Wieder Tom, Giuliano mit dem Kopf, Frederic aus sehr aussichtsreicher Position.

 

Nichts ging rein.

 

Der 1. FC Langen hatte auch noch Chancen die Führung auszubauen. Lorenzo und Can passten aber auf. Spannung war da. Die Zeit lief---gegen uns. Dann ein weiterer Versuch. Der Langener Tormann musste nachfassen. Hinter der Linie ?? Das Netz wackelte. Wurde ein vermeintlicher Treffer nicht gegeben? Schwer zu beurteilen aus Sicht der Coaching Zone.

 

Die Kinder protestierten. Der Schiedsrichter entschied gegen uns. Das tat weh. Man muss es aber akzeptieren. Die Kinder haben es aber nicht verstanden, daher umso bitterer. Ich bin für die Einführung der Torlinientechnik ab G-Jugend ;-). Vielleicht wollte man auch einem Neunmeterschießen aus dem Weg gehen. Egal. Sei´s drum.

 

 

 

Man geht als heimlicher Sieger vom Platz. Besten Fußball hatte unsere F3 heute gezeigt und den jahrgangsälteren Teams das Leben nicht nur schwer gemacht sondern über weite Strecken die Partien dominiert.

 

Der Trainer war hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

 

Tom war der Spieler des Tages. In Bestform hatte er maßgeblich zum heutigen Erfolg beigetragen.

 

 

 

Auch wenn es am Schluss ein paar enttäuschte Gesichter und Tränen gab, kann man erhobenen Hauptes die weiteren Aufgaben angehen. Die Einstellung stimmt.

 

Die Entwicklung ist auf einem sehr guten Weg. So kann weiter gearbeitet werden.

 

Gruppenspiele:

 

F3 : TSG Mainflingen (0:0)

 

F3: 1. FC Langen (0:0)

 

F3: SV 45 Reinheim (2:0)

 

F3: KSV Urberach (5:0)

 

 

 

½-Finale

 

Oberrad F3 : Oberrad F1 (4:0)

 

 

 

Finale

 

F3 : 1. FC Langen (0:1)

 

Trainer/ Betreuer/ Kader:

 

Kouhyar Delalat

 

Can (TW), Bartol J.(C) , Ben O., Giuliano P., Frederic K., Fynn S., Kourosh D., Lorenzo M., Mika Ö., Tom S.

 

geschrieben von Martin Stoehr

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren