Spvgg. 05 Oberrad - SC Hessen Dreieich 2:2 (0:0)

Unsere junge neuformierte Mannschaft hat am Freitagabend den ersten Saisonsieg in der Hessenliga nur um Haaresbreite verpasst. Zwar kam unser Team letztlich nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus, überzeugte aber mit einer guten kämpferischen Leistung vor allem im zweiten Abschnitt, wurde aber nicht mit dem so dringend benötigten Sieg belohnt. Unser Coach Mustafa Fil hatte gleich fünf Umstellungen vorgenommen und brachte mit Yannick Wolf und Timo Becker die erst kürzlich verpflichteten neuen Spieler. Mit Ertugrul Erdogan und dem zuletzt gesperrten Sebastian Weigand kehrten wichtige Bausteine in das Team zurück. Und unser Trainer baute erstmals auf den kampfstarken David Schmelz. Die Spieler Paul Bickel, Sunny Sallan, Aljoscha "Ali" Atzberger, Ediz Davulcu und Alexander Haaker bekamen vom Coach eine Pause gegönnt.

Viele Zweikämpfe und der Wille, um jeden Zentimeter Boden zu fighten und keinen Ball verloren zu geben prägten das Bild im ersten Durchgang. Und unser Team legte diese wichtigen kämpferischen Tugenden an den wechselvollen Abend. Zwar hatten die ambitionierten Gäste von Hessen Dreieich wesentlich mehr Spielanteile und Torabschlüsse, konnten diese aber nicht verwerten oder scheiterten an unserem guten Torhüter Julian Bibleka. Nachdem die Drangphase des Aufsteigers überwunden war, kamen die 05er immer besser in das Spiel. Torchancen klarer Art blieben aber zunächst aus. Nur durch Freistöße kam unser Team zu nennenswerten Torabschlüssen. Mit einem 0:0 ging es dann in die Kabinen.

 

Nach der Pause war unser Team gleich hellwach und ging schnell in Führung. Emre Kadimli per Freistoß von der linken Seite leistete die Vorarbeit und nach einem Torwartfehler köpfte Ertugrul Erdogan zum 1:0 ein. Die Gäste mussten nun eine Reaktion zeigen und diese kam nach einem Eckball, als unsere Abwehr den Dreieicher Kapitän Markus Brüdigam am langen Pfosten völlig außer Acht ließ und dieser das 1:1 markieren konnte. In der Endphase war die Partie an Spannung kaum zu überbieten und erneut nutzte das Team der 05er eine Standardsituation, um das 2:1 zu erzielen. Die mit neun Mann im eigenen Sechzehner stehenden Gäste konnten mehrere Schussversuche abblocken. Dann fand Kadimli die Lücke und brachte die 05er in Führung. Der Sieg schien nun zum Greifen nahe und die Jungs hätten ihn aufgrund des Kampfgeistes auch verdient. Doch am Ende reichte es nicht ganz. Pospischil brachte für Hessen Dreieich noch einmal einen Freistoß herein und der eingewechselte Özdamar traf per Volleyschuss in der 90. Minute zum 2:2.

 

Unser Trainer Mustafa Fil konnte nach der Partie auf der Pressekonferenz zitiert werden: "Der späte Ausgleich ist ärgerlich. Wir waren stark in den Zweikämpfen und haben bei den Kontern gute Bälle durchgesteckt. Die Mannschaft kann nun 11 Tage bis zu den Pokalspielen regenerieren. Wir haben heute umgestellt, da wir die jungen Spieler nicht verbrennen lassen wollen. Sie haben eine Auszeit gebraucht".

 

1:0 Erdogan (48.)

1:1 Brüdigam (65.)

2:1 Kadimli (85.)

2:2 Özdamar (90.)

 

Zuschauer: 270

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren