D2 Spvgg. Oberrad 05  vs. Sportfreunde Frankfurt 04 D2 7:0 (3:0)

Ein lockeres 7:0 bei herrlichem Sonnenschein brachte nicht nur den Trainer zum Strahlen, sondern der Mannschaft auch erstmalig die Tabellenführung, da der bisherige Primus Viktoria Preußen strauchelte und erstmals Punkte ließ.

Schon zu Beginn waren die Verhältnisse relativ klar: Heimvorteil, fast in Bestbesetzung, noch ungeschlagen in dieser Saison und einen Gegner, der bisher alle Spiele deutlich verlor. Doch auch solche Spiele muss man konzentriert angehen und nicht überheblich werden. So dauerte es auch keine drei Minuten, bis der Ball zum ersten Mal im Gästetor landete. Nach einer feinen Ballstafette hatte Loris keine Problem den Ball aus knapp 10 Metern im Gehäuse unterzubringen. Kurios wurde es allerdings, als urplötzlich vor Janis‘ Tor der Rasensprenger anging. Eine Abkühlung hatte zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keiner nötig, denn bei Temperaturen von knapp unter 10 Grad war keinem nach einer kalten Dusche zu Mute. Nach einer kurzen Unterbrechung ging es weiter Richtung Tor der Sportfreunde. Erst scheiterte Loris nach am Keeper (6. Minute), dann schaltete er am schnellsten, als ein Abwehrspieler sich nach einem langen Freistoß von Janis verschätzte und unbedrängt den Ball am Keeper zum 2:0 vorbeispitzelte (13. Minute). Für das nächste Tor musste dann ein Standard her: Einen Freistoß aus knapp 17 Metern hämmerte Tony in die Maschen, hatte aber etwas Glück, da der Ball von der Mauer abgefälscht wurde. In den letzten zehn Minuten der ersten Hälfte hätten noch mehr Tore fallen müssen, doch Anton, Ben, Casper und vor allem Paul vergaben reihenweise aus aussichtreicher Position.

 

Nach der Pause waren es dann Loris, der zweimal den Ball an den Pfosten schoss, und erneut Casper, die gnädig mit den Speuzern waren. In der letzten Viertelstunde hatte man sich dann entsprechend warm geschossen, so dass es Tony nach einem couragierten Flankenlauf von Simon und toller Ablage von Ben vorbehalten war, das 4:0 zu erzielen. Jetzt gab es wieder Chancen im Minutentakt, die von Liam in der 49., Paul in der 57. und Anton in der 58. Minute zum Endstand von 7:0 verwertet wurden. Anschließend hatte der Schiedsrichter ein Einsehen mit den überforderten aber immer sehr fairen Gästen aus dem Gallus und pfiff zwei Minuten zu früh ab. Einziger Wermutstropfen war, dass sich unser Abwehrrecke Max an der Hand verletzte und die letzte Viertelstunde seine Jungs von draußen anfeuern musste. Wir hoffen, dass er schnellstens wieder spielen kann und in gewohnter Form seine Gegenspieler zum Verzweifeln bringt. Gute Besserung Max !!!

 

Mit der Tabellenführung wird man jetzt erst einmal in die Herbstpause gehen. Am 7.11. wartet mit Blau-Gelb II ein ernstzunehmender Gegner, den es zu schlagen gilt. Bis dahin heißt es, die sehr gute Stimmung in der Mannschaft aufrecht zu erhalten und weiter an den spielerischen Elementen zu arbeiten

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren