E6: Starke Niederlagen gegen U11 Teams 

28.11.2015 Punktspiel: Spvgg. 05 Oberrad VI vs. BSC SW 1919 Frankfurt am Main 1:6 (1:1)


29.11.2015 Testspiel: Spvgg. 05 Oberrad VI vs. Spvgg. 05 Oberrad III 2:3 (1:1)  

 

Eine Niederlage fühlt sich manchmal an wie ein Sieg und manchmal darf man auch enttäuscht sein. Die Witterung war jedenfalls herbstlich und sehr durchwachsen am letzten Wochenende.

 

Erwartungsfroh empfing man am Samstag zunächst den Tabellensiebten und zog am Ende den kürzeren. Man wird noch prüfen, ob man wirklich diese erste Niederlage in einem Pflichtspiel seit langer Zeit so in die Bücher schreiben muss. Später dazu mehr. In der Punktrunde bisher noch ungeschlagen war es natürlich für alle eine Enttäuschung diese Begegnung zu

verlieren. Aber die Frage ist immer, wie verliert man ! Unsere U9 zeigte erneut

warum sie in dieser Gruppe spielt und sich auf Augenhöhe mit 2 Jahre älteren

Mannschaften bewegt. Diese Partien werden durch Oberrad E6 nicht nur hinten

verteidigt sondern man beherrscht zum größten Teil das Feld mit viel

spielerischer Raffinesse und technischer Brillanz.

 

Die erste Halbzeit geht daher auch eindeutig an den Gastgeber. Trainer und Betreuer waren anfangs etwas überrascht ob der körperlichen und auch fußballerischen Qualität der Gäste. Es stellte sich offenbar heraus, dass mindestens 2 der Gegenspieler normalerweise in der E1

spielen und auch der Trainer nicht der E2 Trainer war. Muss man das verstehen ? Kann dieses Team nun wirklich stolz sein auf seinen Erfolg am Ende der Partie ? Wir möchten mit unserem und immer dem gleichen TEAM ehrlich durch die Saison gehen. Wir haben es nicht nötig uns zu verstärken um ein Spiel zu gewinnen.

 

Die erste Halbzeit begann mit gewohnter

Überlegenheit für die in grün eingelaufene E6 und einigen vielversprechenden

Abschlüssen durch Freddy und Kourosh, die nur am sicheren Schlussmann des BSC

scheiterten. Der E1 Torhüter der Gäste hatte sein Hoheitsgebiet gut im Griff

und machte uns zu schaffen. Nach Toms bestechender Vorarbeit war es Fynn,

der die nächste Gelegenheit über das Tor schoss. Doch Bartol erlöste dann

mit einer sehr reifen Aktion vorerst die Spannung, indem er den ein oder

anderen Gegenspieler links liegen ließ und am Ende auch den Tormann frech

ausgespielt hatte, mit dem zu diesen Zeitpunkt verdienten 1:0 Führungstreffer.

 

Die Gäste versuchten das gute Stellungsspiel der

Oberräder mit langen Abschlägen Herr zu werden. Dadurch konnten sie auch Ihre

körperliche Überlegenheit zur Schau stellen. Wenn wir dann zu weit nach vorne

gerückt waren, konnte es schnell gefährlich werden. Der BSC wurde zum Ende der

ersten Hälfte insgesamt etwas stärker und drängte auf den Ausgleich. Unsere E6

spürte auch deren Abwehrarbeit mit einer gewissen Undurchdringlichkeit um zum

zwingenden Abschluss zu kommen. Das 1:1 war dann das Ergebnis deren

aufblühenden Ehrgeizes. Da wurde hier und da auch verbal auf dem Platz

gefightet. Die Spannung war also wieder da und alles wieder offen. Finn griff

dann in das Spielgeschehen ein und er hatte kurz vor dem Abpfiff eine

Riesenchance erneut die Führung für sein Team reinzuholen. Der überragende

Keeper war gerade noch mit dem Fuß dran.

 

Trainer Kouhyar D. war zufrieden und man hatte nicht

das Gefühl heute eine (hohe) Niederlage erleiden zu müssen. Die offensichtliche

Stärke des Gegners war trotzdem überraschend. Insbesondere wenn man sich deren

andere Ergebnisse der Punktspiele betrachtet.

 

Die zweite Halbzeit spielte unsere Auswahl nun mit

unserem flinken Mark auf rechts. Neue Impulse wurden gesetzt und der Gegner

musste sich neu einstellen. Ein erster Angriff der Gastgeber über Kourosh und

Finn zeigte, dass hier noch nichts vorbei war und nicht nur die Gäste auf Sieg

spielten. Frederic versuchte es mit einem Drehschuss, knapp links vorbei. Mark

dann ebenfalls von rechts leider nur links vorbei nach toller Kombination über

wenige Stationen, aber blitzschnell ausgeführt. Durch die vertanen Chancen

bekam der Gegner Aufwind und agierte weiterhin sehr kampfstark und mit viel

Selbstvertrauen. Lorenzo verstärkte jetzt das Team. Mark traf nach Frederics

Zuspiel noch den Pfosten. Das Leder wollte einfach nicht rein !

 

Dafür schepperte es hinten. Ein Sonntagsschuss

direkt unter die Latte verhalf dem BSC etwa Mitte der zweiten Hälfte zur

Führung, 1:2. Glück gehört halt auch dazu. Jetzt pendelte die Partie etwas hin

und her. Kouhyar D. stellte etwas um. Lorenzo mit der Möglichkeit zum

Ausgleich, leider wieder nur vorbei. Mika strahlte trotzdem weiterhin als

unauswechselbare Sicherheit in der Oberräder Defensive. Unser Keepen Can spürte

den aufkommenden Druck und hatte ordentlich zu tun. Einmal kratzte Freddy den

Ball gerade noch von der Torlinie nachdem Can zuvor schon eine Parade hingelegt

hatte. Unsere Jungs gaben nicht auf. Leider verlor man zum Ende des 8.

Punktspieles etwas die Kontrolle und der Spielaufbau büßte etwas Struktur ein.

Das 1:3 war gefallen und scheinbar auch ein wenig die Moral. Wer wird es

verdenken ?

 

Dass in den letzten Spielminuten dann noch 3

Gegentore fielen, wird der Begegnung wirklich nicht gerecht. Die 1.

Niederlage ist nun Wirklichkeit geworden, die lange Serie ist gebrochen, und

JA, ….man sollte und wollte eigentlich nicht mit hängenden Köpfen nach dem

Abpfiff das Feld verlassen. Die Leistung hatte bis zum Ende gestimmt.

Spielerisch hatte man überzeugt. Nur die Tore fehlten. Aus unserem Tor waren

schon lange nicht mehr so viele Bälle rauszuholen. Wir werden ganz objektiv die

Rechtslage prüfen und dann als guter Verlierer die Gäste zum Erfolg

beglückwünschen.

 

 

Am Sonntag, den 29.11. spielte unsere U9 (2007)

Auswahl dann wieder auf heimischen Kunstrasen gegen die Oberräder E3 (2005er

Jahrgang). Nach ca. 40-45 Minuten musste man sich knapp mit 2:3 geschlagen

geben. Es war ein rasantes und kämpferisches Derby gegen unsere

Vereinskollegen. Nach 25 Minuten mit 1:1 und bis kurz vor dem Abpfiff das Spiel

ausgeglichen zu gestalten (2:2) war nicht selbstverständlich. Bei der ein oder

anderen Offensivaktion der E3 warf man alles dazwischen. Finn brillierte im

Kasten unserer E6. Auch der Rest hat sich in die Herzen aller Zuschauer

gespielt. Mit Respekt und Hochachtung klatschte man sich am Ende ab und freute

sich über diese gelungene Erfahrung.

Der Trainer ist stolz auf sein TEAM.

 

 

Fazit des Wochenendes:

Starke Auftritte unserer Jungs bringen reichlich

Erkenntnisse mit sich für die weitere Arbeit mit dem TEAM. Spielerisch

überlegen darf man in solchen Spielen die Konzentration in der Defensive nicht

aus dem Blick verlieren und vorne muss man die Chancen nutzen. Daran wird man

weiter feilen. Das ist genau die richtige Herausforderung. Und trotz der

Niederlagen muss ein großes Lob an den Einsatzwillen und den unbändigen Willen

dieser Mannschaft gehen. Als U9 gegen U11 mit solcher Qualität zu spielen ist

nicht selbstverständlich. Chapeau. Hut ab.

 

 

 

 

 

Trainer/ Betreuer/ Kader:

Kouhyar Delalat/ Martin Stoehr

 

Samstag:

Can

(TW), Frederic (C), Bartol, Finn, Fynn, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Tom

Sonntag mit Giuliano, ohne Can (Finn TW)

 

geschrieben von

Martin Stoehr


Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren