E6: Torreiches Wochenende

12.12.2015 Spvgg. 05 Oberrad VI vs. Germania Ginnheim II 6:1 (3:1)

 

13.12.2015 3. Platz beim Hallenturnier des 1. FC Sulzbach (4:1/ 6:0/ 10:0/ 0:1/2:0)

 

Die E6 hatte am letzten Samstag (12.12.) das letzte Punkt- und Heimspiel zu absolvieren. Mit einem Sieg, aber auch ohne, würde man als Herbstmeister in die Winterferien gehen. Das lockerte die Atmosphäre auf und die Begegnung wurde etwas zu einfach genommen. Aber 60% reichten für den Sieg. Es muss auch nicht immer druckvoll und knapp sein. Die Kinder nehmen Ihre Aufgabe sehr ernst, merken aber leider auch, wenn man einen Gegner mit kleinerer Flamme bezwingen kann. Die Energie wurde ausreichend dosiert. Man freute sich über einen erfolgreichen Jahresabschluss der Punktrunde.

Der Capitän nutzte eine der ersten Möglichkeiten, worauf es schnell zum Führungstreffer für die Gastgeber kam. Nach dem Torwartwechsel (Can für Finn) gab es eine Unstimmigkeit bei der Spieleröffnung und man musste den Ausgleich hinnehmen. Wenn es Gegentore in dieser Saison gab, waren diese meistens selbstverschuldet. Die Gäste der Germania aus Ginnheim (2006er Team) hatten wenig Ballbesitz. Weitere Abschlüsse hätten die erneute Führung für Oberrad bedeuten müssen. Lorenzo und Mika, sonst eigentlich mehr in der Defensive zu Hause, zeigten Offensivqualitäten. Das zeigte zudem auch, dass man nicht sonderlich unter Druck stand. Das 2:1 machte dann Bartol.

 

Giuliano und Finn unterstützten dann die Flanken nach intensiver Rotation durch Trainer Kouhyar D.. Er nutzte die Partie zum Test verschiedener Konstellationen und Aufstellungen. Positionen wurden durchgemischt. Auch das trug natürlich dazu bei, dass die Optik des Spielgeschehens nicht so routiniert und geordnet verlief. Außerdem hatte man in der Theorie ein paar neue Spielzüge angefordert, die zusätzlich die gewohnte Struktur beeinflussten. Das braucht Zeit. Die Begegnung eignete sich aber gut für erste Erkenntnisse. Mika machte ein starkes Spiel und belohnte sich und sein TEAM mit dem schönsten Tor des Tages. Nach einem Einwurf hatte er in vielversprechender Entfernung zum Ziel den Ball geschickt angenommen und ein paar Schritte in Richtung Innenfeld befördert, dann nutzte er gelassen die Zeit und den Raum zur genauen Schusseinstellung. Flach und stramm, wie an der Linie gezogen, preschte der Ball unhaltbar ins gegnerische Netz zum 3:1 Halbzeitstand.

 

Auch in Hälfte Zwei hatten die Gäste das Nachsehen in einem sehr fairen und unprätentiösem Fußballspiel. Giuliano mit guter Vorarbeit auf Bartol, dessen Schuss nur knapp verpasste. Auch Frederic hatte bei einem nächsten Versuch nicht ins Ziel getroffen. Can verlebte einen ruhigen Mittag im heimischen Kasten der Grie Soß`Arena. Es wurde auf Seiten der E6 weiter fleißig durch gewechselt. Tom versenkte dann das Leder zum 4:1 und machte den Sack eigentlich schon zu. Fynn der nun im vorderen Mittelfeld agierte, setzte dann mit einem sehenswerten Doppelpack, zwei Torschüssen für die Ränge, dann ganz den Deckel drauf. Mit einem 6:1 Erfolg kann man in die verdiente Winterpause gehen.

 

Im neuen Jahr stehen dann gleich die direkten Verfolger in der laufenden Tabelle auf dem Terminplan. In einem Heimspiel erwarten wir Mitte Februar das Team vom Frankfurter Berg, bevor es im Spitzenspiel in Rödelheim Ende Februar um die Meisterschaft gehen wird.…………………………

 

Davor rückt die Hallensaison in den Fokus. Am Sonntag traf man sich beim 1. FC Sulzbach in den Eichwaldhallen zum zweiten Termin auf offiziellem Hallenboden. Gespielt wurde in 2 Gruppen in 2 direkt miteinander verbundenen Hallen. Einige starke Gegner hatten sich angesagt. In der Gruppe unserer kleinen aber feinen Oberräder U9 Auswahl hatte man es mit dem TSG 1846 Mainz-Kastel, 1. FC Sulzbach und dem FV Neuenhain zu tun. Mit viel Spielfreude bestritt man die Vorrundenbegegnungen und geriet fast in einen regelrechten Torrausch. Den späteren Halbfinalteilnehmer TSG 1846 Mainz-Kastel konnte man mit 4:1 bezwingen. Die Tore machten Fynn, Lorenzo, Bartol und Kourosh. Die zweite Partie gegen den 1. FC Sulzbach II war sehr einseitig. Ein klares 6:0 stand am Ende auf der Anzeigetafel. 13 Minuten Spielzeit waren angesagt, um den Ball nach Fair-Play und Futsal-Regularien in die Handballtore zu befördern. Tom, Bartol (3), Fynn und Frederic machten die Treffer. Das letzte Gruppenspiel gegen den FV Neuenhain wurde zum regelrechten Sturmlauf. 10:0 Tore waren ein Zeugnis der Kombinationsfreudigkeit unserer Oberräder Kicker. Gleich 4x traf Frederic in den ersten Minuten. Tom erlaubte sich zwischendurch das 5:0 zu erzielen bevor Frederic auch das 6:0 auf sein Konto nahm, und das mit links ! Die restlichen Treffer erzielten Bartol (Kopf), Lorenzo, Tom und nochmal Lorenzo.

 

 

Als Gruppenerster spielte man gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe. In einem spannenden letzten Vorrundenspiel zwischen den punktgleichen Mannschaften von Makkabi Frankfurt und Eintracht Oberursel gab es keine Tore wodurch Oberursel aufgrund des besseren Torverhältnisses als Gruppensieger fest stand. Das bedeutete für uns, dass der ewige Kontrahent Makkabi schon im Halbfinale mit uns das Vergnügen bekam. Spielerisch und nach Chancen das unbestritten bessere Spiel erwischten unsere Oberräder Kicker. Doch das Glück blieb auf Seite von Makkabi geparkt. Nach einem etwas glücklichen Führungstreffer konnte Oberrad die vielen Möglichkeiten nicht nutzen und musste sich sehr unglücklich mit dem Spiel um Platz 3 trösten. Zwei 100% ig verpasste Chancen von Bartol und Mika führten dazu, dass wir dieses Mal nicht in das Finale einzogen. Kourosh und Co. hatten aber eine starke Arbeit abgeliefert und das kleine Finale (nochmal gegen TSG 1846 Mainz-Kastel) wurde hochverdient mit 2:0 gewonnen (Tore durch Frederic und Fynn).

 

Als insgesamt bestes Team mit 22:2 Toren, 4 Siegen und einer unglücklichen Niederlage kann man getrost nach vorne blicken. Das Finale zwischen Makkabi und Oberursel musste in das 9M Schießen, welches die Eintracht für sich entscheiden konnte. Glückwunsch an den Turniersieger, die sich mit Kampf und Willen sowie etwas Glück an die Spitze gespielt hatten.

 

 

Trainer/ Betreuer/ Kader:

 

Kouhyar Delalat/ Martin Stoehr

 

Punktspiel:

 

Can (TW), Frederic (C), Bartol, Finn, Fynn, Giuliano, Kourosh, Lorenzo, Mika, Tom.

 

Hallenturnier:

 

Frederic (C), Bartol, Fynn, Kourosh, Lorenzo, Mika, Tom.

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren