E6:  Erkämpfter 5. Rang beim stark besetzten Makkabi Budenzauber 2016 

E6: Erkämpfter 5. Rang beim stark besetzten Makkabi Budenzauber 2016 und Spvgg. 05 Oberrad stellt den besten Torhüter des Turniers

 

Am Sonntag war unsere E6 zum U9 Makkabi Budenzauber eingeladen. Neben dem uns wohl bekannten Team des Veranstalters bot sich das „Who is Who“ des 2007er Jahrgangs ein Stelldichein

 

Gruppe A

 

1. FSV Mainz 05

 

SG 1895 Rosenhöhe

 

Spvgg. 05 Oberrad

 

KSV Hessen Kassel

 

TSV Großen-Linden (Gießen)

 

Gruppe B

 

1. FC Köln

 

Stuttgarter Kickers

 

VfB Marburg

 

SC Viktoria Griesheim (Darmstadt)

 

TuS Makkabi Frankfurt

 

Nach der starken Leistung unserer Oberräder Auswahl am Samstag auf dem Feld (E-Jugend, wir berichteten) musste sich nun wieder auf die kleine Halle umgestellt werden. Das war schon ein „Cut“. Zudem hatte mancher das Spiel noch in den Knochen. Früh machte man sich trotzdem auf zu diesem vorletzten Hallenturnier der Saison. Um 09:44 Uhr sollte der Kader wieder wach und fit auf dem Platz stehen um gegen die besten U9 Teams zu bestehen.

 

Eine Berg- und Talbahn der gesamtspielerischen Leistung mit echten Highlights und einigen Rückschlägen sollten diesen Sonntag prägen. Gespielt wurde mit 4+1 Spielern in 12 Minuten (Endrunde 15 Minuten).

 

1. Spiel gegen die SG 1895 Rosenhöhe Offenbach (2:5)

 

Unser Team noch komplett im Schlafmodus fing sich erst mal direkt 2 Gegentore ein von der sehr wachen und ambitioniert auftretenden Mannschaft unserer Nachbarn. Der spätere Finalteilnehmer war von Beginn an aggressiver und spielfreudiger. Wir hinkten dann etwas hinterher. Nachdem Mika den Anschlusstreffer erzielen konnte klingelte es gleich wieder doppelt bei uns im Kasten. Erst danach kam man etwas aus der Versenkung und begann dagegenzuhalten. Doch 10 Minuten sind zu knapp um einen solchen 1:4 Rückstand wieder aufzuholen. Tom verkürzte dann auf 2:4. Dass mit dem Schlusspfiff nach einem gegnerischen Angriff noch ein unglückliches Gegentor gefallen war, passte zu der Geschichte dieses Spiels. Das Ergebnis war dann letztendlich etwas zu hoch ausgefallen.

 

2. Spiel gegen KSV Hessen Kassel (5:1)

 

Einem ganz anderen Auftritt unserer U9 konnte man nun beiwohnen. Spritzig und kämpferisch kombinierten unsere Jungs als hätte es das erste Spiel nicht gegeben. War man jetzt im Turnier angekommen ? Tom und Bartol servierten gleich die ersten beiden Filetstückchen nach guter Vorarbeit u.a. vom starken und heute sehr auffälligen Mika. Tor 3 und 4 hatte Fynn mit Durchsetzungskraft von der linken Seite frech eingelocht bevor Frederic von der anderen Seite das 5:0 einschob. Das Team aus dem hessischen Norden hatte insgesamt Schwierigkeiten bei diesem Turnier mitzuhalten. Ein Gegentor mussten wir trotzdem noch hinnehmen. Endstand 5:1.

 

 

3. Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 (1:1)

 

Jetzt nahm unser Team das Turnier ernst und den Schwung aus der letzten Begegnung mit. Ähnlich motiviert und energiegeladen zeigte Oberrad U9 (E6) jetzt, warum es hier auf dem Hallenboden steht. Aber schön anzusehen war es trotzdem nicht. Es war mehr ein erkämpftes Unentschieden als eine spielerische Glanzleistung unserer Frankfurter Kicker. Mainz spielte gutes Pressing und verteidigte früh und zwingend, kam aber auch nicht recht zu herausgespielten Tormöglichkeiten. Aber es war ungemein spannend. Vor allem unser Tormann Can zeigte eine sehr stabile Leistung. Die Belohnung dafür sollte später kommen. In diesem Kampfspiel fiel der Gegentreffer eher unglücklich durch die starke und körperlich überlegene Nr. 8 der Mainzer. Den Ausgleich für Frankfurt-Oberrad machte Tom. In der Schlussminute gab es noch einen Foulneunmeter für die Kicker vom Rhein. Can hielt und auch den Nachschuss konnte er bravourös parieren. Somit blieb es beim Remis. Für uns fühlte es sich an wie ein Sieg. Die Endrunde sollte damit erreicht sein.

 

 

4. Spiel gegen den TSV Großen-Linden (Gießen) (3:1)

 

Im letzten Vorrundenspiel hatte man sich nach einem frühen 0:1 Rückstand dann schnell wieder gefangen und Lorenzo bretterte das Leder zum 1:1 Ausgleich in die Maschen. Das 2:1 Führungstor war nach einer sehenswerten Kombination gefallen, ausgehend von Fynn über Lorenzo, der Tom für seinen Treffer auflegte. Weitere Möglichkeiten reihten sich an. Ein toller Konter von Bartol und Kourosh hätte schon das sichere 3:1 bedeuten müssen. Bartol machte es dann kurz darauf klar und das Viertelfinale war sicher.

 

In der Vorrunde 2 Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage, 3. Platz.

 

Damit konnte man eigentlich zufrieden sein. War man auch. Wäre da nicht das

Viertelfinale gegen TuS Makkabi Frankfurt. (0:6)

 

Unser ewiger Kontrahent hatte heute leichtes Spiel mit einer Oberräder Mannschaft, die plötzlich aufhörte zu spielen und sich die Butter vom Brot nehmen ließ..

 

Was in dieser Begegnung geschah, kann der Trainer, Betreuer und auch die mitgereiste Elternschaft nicht ganz verstehen, hatte man sich doch bis hierhin ganz gut durchgekämpft. Es war spielerisch nicht der beste Tag, ok….aber….so etwas !?. In der ersten Hälfte der nun 15 Minuten Spielzeit war zudem noch nichts angebrannt. Es stand 0:0. Oberrad verteidigte, bekam aber keinen richtigen Zug in die Reihen. Irgendwann bröckelte dann der Wall und das 0:1 fiel für Makkabi. Danach war Oberrad nicht mehr auf dem Platz. Warum ?. Eigentlich ungewöhnlich, hatte man sonst bei einem Rückstand immer noch Reserven ausgepackt. Man ließ sich überrollen. Makkabi hatte leichtes Spiel, was sich am Ende überdeutlich mit 0:6 widerspiegelte. Der Gastgeber hatte die Partie an sich gerissen und klar Schiff gemacht. Das war schmerzlich aber am Ende dann auch verdient. Wir freuen uns bald auf dem Feld wieder aufeinanderzutreffen. Das wird sicherlich ein anderes Match, da sind sich alle sicher.

 

Spiel um Platz 5 gegen den 1. FSV Mainz 05 (0:0) 2:1 n.N.

 

Es war eine ähnlich kämpferische Partie wie das gleichnamige Vorrundenspiel, welches dieses Mal wieder Unentschieden aber torlos endete, trotz guter Aktionen. Finn traf auf den Pfosten, Can konnte die Mainzer Angriffe bestens abwehren. So musste man zum undankbaren Neunmeterschießen antreten. Unser Keeper Can war aber der Triumphator dieses kleinen Glücksspiels.

 

1. Schuss Mainz – Can pariert !

 

Fynn schoss dann rechts vorbei

 

Mainz – Can pariert !

 

Finn trifft zum 1:0

 

Mainz trifft zum 1:1

 

Lorenzos Schuss wird gehalten.

 

Mainz – Can pariert !

 

Bartol traf dann zum 2:1 Erfolg über die Mainzer.

 

Das bedeutete den 5. Platz für die U9 (E6) der Spielvereinigung Oberrad 05.

So beendete man das Turnier mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

 

Wir sind jedoch insgesamt spielerisch besseres gewohnt. Ist das jammern auf hohem Niveau? Vielleicht! Die Erwartungen an dieses TEAM sind hoch.

 

Aber die Entwicklung auch klar ablesbar. Weit unter Preis hatte man sich gegen den Gastgeber dargeboten. Werten wir es als Ausrutscher. Daran muss man und werden wir arbeiten.

 

Fazit: Insgesamt durchwachsen !

 

Die Einstellung stimmte zwar zum größten Teil, aber unsere U9 konnte in einigen Phasen des Turniers nicht alles abrufen was man trainiert hat.

 

Ein besonderes Highlight gibt es trotzdem noch zu berichten.

 

Can wurde als bester Torhüter des Turniers gewählt, und das bei einem solchen Teilnehmerfeld. Glückwunsch.

 

Ein besonderer Dank geht an den TuS Makkabi Frankfurt für die Einladung und die Organisation des jährlichen Budenzaubers.

 

Trainer/ Betreuer/ Kader:

 

Kouhyar Delalat/ Martin Stoehr/

 

Can (TW), Frederic (C), Bartol, Finn, Fynn, Kourosh, Lorenzo, Mika, Tom.

 

geschrieben von Martin Stoehr<

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren