Spvgg Oberrad 05 D2 : Viktoria Preussen 2:4 (1:2)

 

22.05.2016

 

Vor dem Spiel waren unsere Jungs motiviert sich die Meisterschaft zu holen! Irgendwie ging aber etwas davon verloren, denn auf dem Platz war vom dem 100%-igen Einsatz nicht mehr viel zu sehen und so dotzte der Ball nach einer Minute gegen unseren Pfosten – guten Morgen die Herren! Von wegen die Oberräder schrieben gleich noch eine Einladung – Jannis hielt. Caspar konterte, brachte seine Flanke rein, da stand aber keiner …

Ein Angriff der Preussen konnte nur mit einem Foul unterbunden werden, trotz super Position, ging der Ball weit über das Gehäuse. Wir hatten einen Einwurf, der Ball wurde vertändelt und den Konter nutzten die Preussen in der 17. Minute zum 0:1. Kurz darauf viel das 0:2 und das war für die Gegner viel zu einfach. Wenn sich die Jungs jetzt nicht zusammen gerissen hätten, hätte es wohl eine verdiente Packung gegeben. In der 21. Minute hatten wir einen Freistoß, Benoni servierte den Ball maßgerecht für Anton, der Ball konnte aber gehalten werden. Anton und Caspar hatten auch noch eine gute Chance. Kurz vor der Pause nutzte Alessio einen Freistoß zum Anschlusstreffer 1:2. Pause.  

 

Mauro musste wohl die richtigen Worte in der Kabine gefunden haben, denn jetzt wendete sich das Blatt. Oberrad war wie verwandelt und drückte die Preussen in ihre Hälfte.

 

Die erste Chance hatte erneut Benoni mit einem Freistoß, der allerdings in die Mauer ging. Caspar hob eine Topchance in der 32. Minute nur knapp über das Tor. Janis stoppte einen brandgefährlichen Konter. Im darauf folgenden Angriff ging Alessio ab wie Schmidts Katze, passte auf Anton und der traf zum 2:2. Jetzt war alles möglich.

 

Die Stimmung kochte und unser Goldkelchen Fabi verwandelte die oberräder Zuschauer in singende Tifosi.

 

Alessio wurde vom Platz getreten und von Seba zurückgetragen. Es ging ihn dann nach einigen Minuten wieder besser. Oberrad wollte jetzt den Siegestreffer und stürmte, aber wieder war da ein schlampiger Pass und niemand wollte zurückeilen und den Konter vereiteln, so standen dann zwei Abwehrmänner sechs Preussen gegenüber 2:3. Kurz darauf kullerte der Ball, sehr knapp an unserem Kasten vorbei. Benoni feuerte einen Freistoß von der Mittellinie über das gegnerische Tor. Als ein Wembley-Tor fiel und der Schiri, dieses geben wollte, zeigte der preußische Trainer, dass es noch echtes Fair-Play gibt und informierte den Schiri. R E S P E K T!!!!!! (Es ging um die Meisterschaft!)

 

Seine Mannschaft ließ sich davon nicht irren und nutzte den nächsten Konter zum verdienten 2:4. Auch hier hatten wir wieder sechs Stürmer und zwei Abwehrspieler.

 

Resümee: Das war ein sehr emotionales Spiel, soviel Stimmung hatten wir noch nie. Leider hatten einige Spieler nicht ihren besten Tag und so war es nur in den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte das erwartete Spiel auf Augenhöhe. Jetzt gilt es die letzten zwei Spiele sauber zu Ende zu spielen und den dritten Platz zu sichern. Schade.

 

An Fabi und seinen Tifosi lag es auf jeden Fall nicht!

 

Aufstellung: Jannis K., Max, Baran, Caspar, Paul, Benoni, Tony, Janis, Anton, Liam, Alessio und Lars

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren