B1 - Spvgg Oberrad vs Viktoria Preussen 5:1 (3:1)

`s läuft – dritter Sieg im dritten Spiel  

 

Das Spiel war noch keine fünf Minuten alt und schon gab es das erste Highlight. Shekib erkämpfte sich den Ball im gegnerischen Strafraum und wurde daraufhin von den Beinen geholt. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als auf dem Punkt zu zeigen. Tarik blieb ruhig und schob die Kugel sicher ein. Durch diesen ersten Schock, ließ sich Preussen in die eigenen Hälfte pressen, so dass Oberrad ihr Spiel aufziehen konnten. Oberrad kam immer wieder gefährlich vor das Tor von Preussen, konnte aber die optische Dominanz nicht in ein weiteres Tor ummünzten. Dann war es in der 16 Minuten endlich wieder soweit. Nach einem scharf geschossenen Eckball flog Felix R. mit dem Kopf voran in den Strafraum und wuchtete die Kugel in das Tor von Preussen – 2:0 für Oberrad.

 

Preussen wachte nach dem zweiten Tor auf und spielte nun auch wieder aktiver mit. Oberrad blieb aber die spielbestimmende Mannschaft. Wie auch bei dem 2:0 dauerte es nochmals knappe 10 Minuten bis Tarik erneut erfolgreich war. In der 28. Minute stand es nun 3:0 für Oberrad. Damit dachte jeder, das Spiel sei entschieden. Oberrad schaltete 2 Gänge zurück. Dies rächte sich dann quasi mit dem Pausenpfiff, als Preussen zum Anschluss kam – 3:1, dann war Halbzeit

 

Oberrad wollte nichts mehr anbrennen lassen und schaltete direkt wieder den Turbo an. Somit dauerte es auch keine zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff bis Shekib erfolgreich war – 4:1. Nun war der Wille von Preussen gebrochen und Oberrad kam im 5 Minutentakt zu Großchancen. Jeder durfte mal auf den Kasten von Preussen schießen, aber leider scheiterten alle Schützen. Es gab kaum noch Angriffe von Preussen, so dass sich das gesamte Spiel in der Hälfte der Gegner abspielte. Es hätte mittlerweile schon 10:1 stehen müssen und Preussen hätte sich über dieses Ergebnis nicht beklagen dürfen. Aber die Chancenausbeute blieb heute das große Manko im Oberräderspiel.

 

In der 77. Minute klappte es dann endlich wieder. Stavros wurde vorbildlich auf der rechten Seite freigespielt und hatte dann keine Mühe mehr, den Ball im Netz von Preussen zu versenken – 5:1. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter das einseitige Spiel ab.  

 

Nach nun drei Spielen und drei Siegen teilt sich unsere B1 den ersten Platz mit Griesheim, die an diesem Spieltag „frei“ hatten, da Union Niederrad zurückgezogen hatte. Damit sind die ersten beiden Mannschaften Tor und Punktgleich auf dem ersten Rang.

 

Am Donnerstag geht es im Pokal Achtel-Finale zu Hause gegen die TSG Niederrad – Anpfiff ist um 1900 Uhr auf der Beckerwiese. Über regen Besuch freuen wir uns alle.

 

Alexander Albert

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren