TSG Frankfurter Berg vs SpVgg Oberrad 1:7 (1:4)

B1 - Pokal Viertelfinale   

 

Am 27.09.2ß16 war es endlich soweit, dass auch unsere B1 in den Pokalwettbewerb einsteigen konnte. Nach zwei Wild Crads sowie einem Rückzug schaffte es unsere Mannschaft ohne ein Spiel zu bestreiten in das Viertelfinale.   

 

Es war alles für einen entsprechenden Pokalfight eingerichtet - ein lauwarmer Abend und Flutlicht- nur noch das Bier für die Eltern hat gefehlt   

 

Das Spiel startete aber leider ohne unsere Jungs. Die waren zwar physisch anwesend, aber mental anscheinend noch daheim am Abendbrottisch. So war es nicht verwunderlich, dass Oberrad nicht einen gescheiten Ball oder Pass zustande brachte, ganz zu schweigen von einem Angriff auf das gegnerische Tor. Die TSG kontrollierte das Spiel und so war es nicht verwunderlich, dass die TSG in der 6. Minute einen Angriff erfolgreich zu Ende brachten - 1:0 TSG.

 

Dies war genau der Weckruf, den unsere Jungs benötigten. Die Lethargie im Spiel von Oberrad wich einer engangierten Leistung. Die Jungs brachten die PS endlich auf den Boden und entwickelten einen entsprechenden Zug auf das Tor der TSG. So war es nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Tor für Oberrad fallen musste. Tarik schaffte den ersehnten Ausgleich in der 12. Minuten nach einer super Reingabe.

 

Nach diesem Ausgleichstreffer stand das Spiel auf Messersschneide. TSG schaffte es immer wieder vor das Oberräder Tor und traf sogar die Latte. Aber auch Oberrad steckte nicht zurück und hatte anscheinend das späte Abendbrot endlich verdaut. Zur Mitte der zweiten Halbzeit war es dann Stavros, der nach einem weiteren schnellen Angriff über außen frei vor dem Tor der TSG auftauchte und locker zum 1:2 einschob.

 

Die TSG versuchte sich gegen die drohende Übermacht von Oberrad mit allen Kräften zu wehren. Jedoch war dieser Widerstand in der 36. Minute gebrochen, als Anto A. das Ergebniss auf 3:1 für Oberrad hochschraubte. Aber hier noch nicht genug in der ersten Halbzeit. Kurz vor dem Anpfiff konnte sich Kamil auf seiner rechten Seiten durchtanken und erhöhte noch kurz vor Schluss auf 4:1 für Oberrad. Danach war Halbzeit.

 

Oberrad verschlief die ersten 10 Minuten im Spiel konnte dann aber die erste Halbezeit deutlich für sich entscheiden.

 

Nach verschiedenen Wechseln in der Halbzeit stand eine veränderte Mannschaft auf dem Feld. Die zweite Halbzeit war die von Shekib. Der Widerstand der TSG war mehr oder weniger gebrochen und Oberrad drehte nun wirklich auf. Der Ball wurde immer wieder schnell über die Außen gespielt und dann scharf in die Mitte gepasst. Oberrad kontrollierte das Spiel von hinten heraus und die TSG fand keine Mittel dies zu unterbinden. Wie gesagt, das war die Halbzeit von Shekib, der einen lupenreinen Hattrick schaffte (72., 75. und 78. Minute). Damit war das Spiel eindeutig entschieden und der Wille der TSG gebrochen. Nach dem 7:1 gab es regelrechte Auflösungserscheinungen bei der TSG und ein Spieler wollte sogar nicht mehr weiterspielen. Der Schiedsrichter machte diesem Spiel ein Ende und bewahrte die TSG vor einem noch höheren Ergebnis.

 

Am 13.10 geht es nun weiter mit dem Halbfinale.

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren