B1 - Pokalfinale FC Germ. Ginnheim vs SpVgg Oberrad 0:1 (0:1)

15 Minuten reichten für den Titel  

 

Nun war es endlich soweit, das erste Endspiel in dieser Saison. Die Mannschaft liegt immer noch sehr gut im Rennen, um den Aufstieg in die Gruppenliga und mit dem Sieg heute im Kreispokal könnte sich das Team für den Regionalpokal qualifizieren.  

 

Man traf sich bei Viktoria Preußen auf neutralem Boden, um den Pokalfight steigen zu lassen. In der Hinrunde waren beide Teams schon aufeinander getroffen und Oberrad konnte dieses Spiel deutlich für sich entscheiden mit 6:0 - dabei vielen allen Tore in der ersten Halbzeit.  

 

Pünktlich um 1400 Uhr wurde angestoßen.  

 

Man merkte gleich, dass sich Ginnheim nicht wieder so auseinander nehmen lassen wollte, wie bei dem letzten Aufeinandertreffen und so entwickelte sich in den ersten Minuten ein intensives Spiel. Die erste Möglichkeit ergab sich für Ginnheim nach einem Abwehrfehler von Oberrad. Doch Bjarne war da und konnte den Ball entschärfen.  

 

Die nächste Chance gab es für Oberrad. Nach einer schönen Flanke von rechts nutzte Kamil seine Chance und köpfte das Leder in das Tor von Ginnheim (5. Minute). Jedoch hob der Assistent die Fahne, so dass das Tor nicht gewertet wurde. Dieser nichtgegebene Treffer spornte die Oberräder Jungs an und so war es nur noch eine Frage der Zeit, bis der erste Treffer fallen sollte.  

 

Nach einem schönen Pass von Max R. auf Shekib, ließ dieser die Hintermannschaft von Ginnheim schlecht aussehen, indem er gleich 4 Spieler umkurvte und lies dem Torhüter keine Chance - 1:0 für Oberrad in der 14. Minuten.   

 

Alle waren gespannt, ob dieses Spiel eine Wiederholung sein würde - ich kann aber jetzt schon sagen, das war es leider nicht. 

 

Ginnheim fand immer besser ins Spiel nach dem Gegentreffer und machte Oberrad das Leben schwer. Je länger die Spielzeit dauerte, wurde allen klar, dass es hier und heute kein Gourmetessen gab sondern eher Bauernkost.

Ginnheim versuchte immer wieder schnell und mit Länge Bällen nach vorne zu spielen, um so die Oberräder Abwehr zu knacken, jedoch standen hier Max R., Anto A., Mario und Felix S. sicher. Davor räumten Tim und Tarik alles ab, mit einem gesunden Maß an Körpereinsatz. Wobei Tarik hier deutlich robuster zu Werke ging. Mit Paul M. und Kamil auf den Außen und Shekib und Anto M. war die Startelf komplett. Auf der Bank saßen zu Anfang Nico und Max S. (Tor), Paul, Ji Hoon, Malte, Dario und Konstantin   

 

Zum Start in die zweite Halbzeit gab es den ersten Wechsel bei Oberrad. Anto M. ging raus und Ji Hoon kam rein. Damit veränderten unsere Trainer (Alex und Basti) die Aufstellung von einem 4-2-2-2 in ein 4-2-3-1. 

 

Ginnheim merkte, das Oberrad heute nicht so wollte oder konnte wie beim letzten Mal und hatte deutlich mehr von der zweiten Halbezit als von der ersten. Oberrad konzentrierte sich nun auf die Verteidung und konnte sich bei Bjarne bedanken, der einige brenzlige Situation entscheiden klären konnte.  

 

Je länger das Spiel lief, desto merkwürdiger wurde es. Oberrad brachte keinen vernünftigen Angriff mehr zu Stande aber auch Ginnheim schaffte es nicht wirklich das Spiel zu drehen. Dies war halt ein klassischer Pokalfight - dreckig und wenig ansehnlich.  

 

Um 15:48 war es dann endlich soweit und der Schiedsrichter pfiff die Partie ab. Den Oberräder Jungs war zu Anfang gar nicht wirklich klar, was da gerade passierte und konnten sich nicht gleich richtig freuen nach den intensiven 80 Minuten. Je länger der Abpfiff aber her war, desto größer wurde die Freude. Ginnheim war ein fairer Gegner und wir wollen der Mannschaft zum 2. Platz gratulieren.  

 

Herzlichen Glückwunsch an die Trainer und das Team für diesen Titel.   

Alexander Albert

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren