Viktoria Preussen vs Spvgg Oberrad 05 0:8 (0:6)

 

 

32:2 Tore in den letzten 3 Spielen

 

 

 

Ein wunderbare Tag war der 12.03.2017. Die Sonne schien, es war kaum ein Wölkchen am Himmel zu sehen und die Temperaturen kletterten langsam in den zweistelligen Bereich. Nach den letzten beiden Spielen hatte unsere Offensive ordentlich Selbstbewusstsein getankt und dieses Selbstbewusstsein galt es heute noch weiter Aufzubauen. Die schweren Aufgaben gegen Makkabi und die Sportfreunde warten noch auf unsere Jungs.

 

 

 

Um Punkt 11:00 Uhr wurde angepfiffen. Es gab kein vorsichtiges Abtasten der beiden Mannschaften, sondern beide Teams gingen früh auf den Ballträger, was zu einer hohen Fehlpassquote bei beiden Teams führte. Oberrad war aber die reifere und technisch bessere Mannschaft und schaffte es sich nach ca. 10 Minuten die ersten Chancen zu erspielen. Kurz danach war es soweit und Shekib netzte ein - Eins zu Null für Oberrad. Preussen wurde durch diese Gegentreffer motiviert und machte nun deutlich mehr nach vorne. So erspielten sie sich immer wieder gute Chancen und Oberrad hätte sich nicht beschweren dürfen, wenn es nach 15. Minuten Eins zu Eins gestanden hätte. Die Oberräder Jungs machte zu diesem Zeitpunkt alles richtig und konnten durch Kamil auf 2:0 erhöhen. Preussen zeigte sich trotz diesen Rückstands unbeeindruckt und spielte weiterhin mutig nach vorne. Fortuna und die Abwehr um Anto, und Bjarne verhinderten einen Anschlusstreffer für die Viktoria.

 

 

 

Zur Mitte der ersten Halbzeit übernahm Oberrad nun aber vollends die Kontrolle über das Spiel und ließ Preussen eigentlich keine Chance mehr. So schaffte es Oberrad bis zum Ende der zweiten Halbzeit das Ergebnis auf 6:0 hochzuschrauben. Es trafen Tarik (FE), Kamil mit zwei weiteren Treffern und nochmal Shekib. Die Trainer von Makkabi und den Sportfreunden hatten genug gesehen, so dass sie sich nach der 1. Halbzeit verabschiedeten. Sie wissen was auf sie warten wird.

 

 

 

Zur zweiten Halbzeit schaltete Oberrad aber zurück und verwaltete das Ergebnis erst einmal. Preussen war bemüht, aber die Motivation war durch den hohen Rückstand inzwischen sehr überschaubar. Das Spiel wurde nun ruppiger, was zu vielen Spielunterbrechungen führte und so ging der Fluss bei Oberrad etwas verloren.

 

 

 

Oberrad zog das Tempo zur Mitte der zweiten Halbzeit wieder an und wollte dem sehr guten Ergebnis der ersten Halbzeit noch weitere Torerfolge hinzufügen. Anto machte den Anfang. Nach einer scharf geschossenen Ecke, köpfte er den Ball humorlos und unhaltbar in die Ecke – 7:0 für Oberrad. Preussen war bedient und den Jungs fehlte nun auch wirklich die letzte Motivation, sich noch gegen Oberrad zu wehren. Dann war nochmal Anto gefragt. Mit einem langen Freistoß aus ca. 45 Meter in den Strafraum von Preussen. Shekib lenkte den Torwart ab, so dass der Ball über den Torwart hinwegsprang und sich in aller Ruhe in den Kasten senken konnte – 8:0. Das war auch das Endergebnis.

 

 

 

Kamil mit 3 Treffern, Shekib und Anto mit jeweils 2 und Tarik mit einem Treffer schafften es, in nur 3 Spielen 32 Tore zu erzielen bei lediglich zwei Gegentreffern.

 

 

 

Am Mittwoch den 15.03. wartet aber im Regionalpokal ein anderes Kaliber auf Oberrad. Um 19:30 Uhr empfängt Oberrad - FC Bayern Alzenau aus der Verbandsliga, die mit einem Torverhältnis von 27:32 dastehen. Vielleicht ist die 32 die Oberräder Glückszahl.  

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren