Spvgg Oberrad 05 D3 : SV Blau Gelb D3 3:2 (2:0)

D3: Verpennt die letzten zwei Minuten  

 

 25.03.2017  

 

Das Spiel begann mit einem harten Zweikampf zwischen Simon und einem ginnheimer Buben. King Michael lernte spontan um vom Äpplerkelterer zum Teamarzt und kühlte die Knochen unserer Jungs, denn die harte Gangart wurde beibehalten. Caspar war in Geberlaune und versuchte es mit einem Lupfer. Janis fing einen Abschlag ab und ballerte dem Tormann das Leder um die Ohren, leider knapp am Tor vorbei. Paul schlug eine Ecke scharf vors Tor und Caspar machte seinen Vater ein Geburtstagsgeschenk 1:0 (9. Min). Anton war leichtfüßig unterwegs und servierte den Ball wunderbar auf Paco, der den Ball frei vorm Tor über das Tor beförderte. Er ärgerte sich aber nicht lange, denn direkt im nächsten Angriff kam Caspar tänzerisch durch die Mitte und Paco machte sein Tor 2:0 (12. Min). Blau-Gelb machte Druck, ein Konter kam durch und Simon unser Tormann warf sich dazwischen. Paul fing einen weiteren Angriff ab und konterte, seinen Pass lies Janis über die Latte rollen. Kurz vor der Pause ballerte Simon einen Ball über die Latte.  

 

In der zweiten Halbzeit versuchte sich Paul mit einem Heber von der Mittellinie aus und der Ball senkte sich nur knapp hinter der Latte. Simon musste als Tormann jetzt öfter eingreifen und lieferte eine richtig gute Leistung. Auch Ginnheim prüfte die Festigkeit der Latte. Janis kam erneut schnell über links durch, Caspar lies auf Simon abtropfen und schon wieder half der Pfosten. Paul wurde gefoult, Musti rift rein „Paul schieß“ und macht auf den möglichen Abpraller aufmerksam. Tatsächlich ballert Paul den Ball gegen die Latte und unsere Offensive war im Tiefschlaf. Mäx erobert den Ball und setzt einen seiner gefährlichen Konter an, lies vier Gegner stehen, aber kurz vor dem Tor wurde ihm der Ball weggespitzelt. Kurz vor Schluss setzte sich Anton super über links durch passte rein und Caspar erhöhte auf 3:0. Eigentlich war der Drops gelutscht, dachten alle.

 

Letzte Minute – Ecke für Blau-Gelb und das Ding zappelte im Netz 3:1. Die Zuschauer diskutierten noch und irgendwie wurde hinten in der Tiefschlafphase das Bällchen hin und her geschoben und mit dem Schlusspfiff fiel das 3:2.

 

Resümee: Irgendwie war das eine mittelmäßige Leistung, die Abwehr stand stabil und vorne erspielte man sich viele Chancen, diese wurden aber verdattelt oder der Pfosten verhinderte das Tor. Das Spiel hätte entschieden sein müssen, ABER in den letzten zwei Minuten verhagelte man sich ein 3:0 und fing sich noch zwei unnötige Tore ein.   

 

Aufstellung: Simon M., Paul, Mäx, Baran, Simon, Janis, Anton, Maxi, Paco, Caspar, Jonathan und Marc  

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren