Luz e Sombre

Turnierbericht der D3 beim Torneio Internacional C.A.D. Entroncamento 14./15.04.2017

 

Spiel 1: Cade D : Oberrad D3 4:1

 

Der erste Angriff mit gutem Abschluss kam von uns, Caspar verzog noch knapp. In den ersten Minuten stand die Abwehr gut. Paul zog eine Bogenlampe aufs Tor und traf die Latte. So langsam kam Cade auch ins Spiel und wurde gefährlich. Nach einem Einwurf vertändelten wir den Ball und fingen uns einen Konter 1:0. (7) Den nächsten Konter wehrte Paul mit seinem Allerwertesten ab. Aber auch wir setzten gefährliche Konter, Mäx kam über rechts durch und fand die Mitte unbesetzt. Gleich darauf grätschte Mäx einen Konter ab, der Schiri sah ein Foul, der Freistoß flog über das Tor. Wieder wurde der Ball im Aufbau verspielt und der Ball schlug erneut ein 2:0 (17). Pause.

 

Fazit erste Halbzeit, einige Jungs sind müde und unkonzentriert. Wir kommen zu spät und vorne läuft zu wenig.

 

Die zweite Halbzeit fing mit einem schweren Fehler im Zentrum an 3:0 (21).

 

Wir wollten aber noch was zeigen und Mäx fing einen Angriff ab, lief rechts durch, passte auf Paco der legte ab auf Caspar und wir hatten den Anschlusstreffer 3:1. Unser Tormann Simon hielt was er halten konnte. Dann ließ Paul das Gebälk wackeln und zog aus der 2.ten Reihe ab. Mäx kam gut durch und wurde rüde geblockt. Paul versuchte es erneut aus der zweiten Reihe. Oberrad steckte nicht auf, Caspar setzte sich gut durch und Anton stand frei vorm Tor, leider flog der Ball über das Tor. Kurz vor Schluss konnte Simon den Ball erst halten, musste ihn aber nach vorne prallen lassen, der Nachschuss saß 4:1.

 

Irgendwie wäre da mehr drin gewesen, wenn unseren Jungs nicht drei individuelle Fehler unterlaufen wären.

 

 

 

Spiel 2: Oberrad D3 : S Abrantes Benfica 0:3

 

Auch in diesem Spiel setzten wir den ersten Nadelstich und Joni vergab die erste Chance. Weiterhin gingen zu leicht Bälle verloren. Mäx rannte los, legte ab auf Caspar der direkt auf Paul und schwupp – drüber. Paul rettete eine Minute später in höchster Not. Joni zeigte noch einen Angriff und es brannte im gegnerischen Sechzehner. Generell wurde die Gangart deutlich härter. Kurz vor der Pause hielt Joos den ersten Schuss aufs Tor.

 

Die zweite Hälfte begann mit einem haarsträubenden Abstimmungsfehler zwischen Tormann und Abwehr und der Ball zappelte im Netz 0:1 (32). Gleich darauf zeigten unsere Spieler eine Variante aus nimm ihn du ich hab ihn sicher – bauf 0:2 (36). Abrantes langte ordentlich hin, hier wurde selten gepfiffen, bei leichten Remplern unserer Jungs, kamen die Schwalben aus den Winterquartieren zurück und die Schiris pfiffen gegen uns. Aus einem geschundenen Freistoß fiel das 0:3, zudem stand die Mauer auch schlecht. Zum Schluss vergaben unsere Jungs die letzte Chance.

 

Kaum ein Angriff wurde gefährlich zu Ende gespielt, die Pässe waren oft unsauber und es wurden leichte Fehler im Spielaufbau begannen. Es lag also nicht nur an den Schiris, aber … es fiel auf jeden Fall auf, dass unsere Jungs zu lieb sind.

 

 

 

Spiel 3: Oberrad D3 : D. Castelo Branco 0:3

 

Jetzt war es richtig heiß und das schwarze Granulat lies den Jungs die Füße glühen. Das Spiel konnte am Anfang sehr ausgeglichen gestaltet werden. In der neunten Minute kam Joni zu spät und foulte im Elfmeterraum einen Gegner – Elfmeter - 0:1.

 

Keine Minute später stand m.E. der Gegner, selbst nach der portugiesischen Regel, im Abseits, der Schiri lies laufen 0:2 (10). Paul hinterließ einen Eindruck in Portugal. Bei einem Freistoß pfefferte er den Ball auf den Rücken eines Gegners. Das arme Kind lag längere Zeit am Boden. Nach einer Ecke von Paul hatte Simon eine Doppelchance. Oberrad zeigte einen schönen Angriff, Jonathan setzte sich durch, legte ab auf Anton, weiter auf Paul und der in die Hände des Tormanns. Kurz vor der Pause wurde Mäx rüde von den Füßen geholt. Pause.

 

Nach der Pause war nicht unsere Zeit. Flanke Tor 0:3 (22). Dann fing ein Gehacke und Theaterspielen an, der Spielfluss war dahin. Anton hatte noch eine gute Chance und zu Letzt auch noch Matteo.

 

Über die Leistung der Schiris kann man m.E. nur schmunzeln, die Krönung war als ein Gegner Paul foulen wollte und an ihm abperlte, dafür aber einen Freistoß zugesprochen bekam.

 

 

 

Tag 2 Zwischenspiel: Oberrad D3 : SL Benfica (U12) 0:2

 

Wow wir spielen gegen Benfica, dachten sich wohl auch die Buben und so flog der Ball direkt mal in unser Tor 0:1 (1). Die Jungs waren davon aber nicht beeindruckt und kämpften. Caspar fing einen Angriff ab und setzte den ersten guten Konter. Mäx setzte auch einen Konter, wurde aber gefoult, den Freistoß ballerte Paul aufs Tor. Der Tormann fischte sich die Kugel aus der letzten Ecke. Dann traf Bela nach schönem Pass von Carl den Pfosten. Carl war es auch der den Ball von der eigenen Linie kratzte. Gerade wollten wir die Mannschaft loben, da unterlief unserer Defensivabteilung ein individueller Fehler und es stand 0:2 (27). Pause, mit dem Ergebnis ließ sich leben.

 

Anton war direkt wach und kratzte ebenfalls den Ball von der Linie. Erneut wurde Mäx gefoult und erneut hielt der Tormann von Benfica fantastisch. Aber auch unser Tormann Simon zeigte was er drauf hatte und entschärfte einen Konter. Das entwickelte sich zur besten Halbzeit des Turniers, Oberrad kämpfte und war dem Anschlusstor sehr nahe. Bela wurde gefoult, der fällige Freistoß nahm dann aber Kontakt zur Eckfahne auf. Joni setzte sich gegen drei Gegner gut durch, legte ab auf Mäx, der es aus der zweiten Reihe versuchte. Jetzt wollte Caspar Benfica auf ein Tänzchen einladen, der achte Gegner setzte diesem ein Ende. Zu guter Letzt versuchte es nochmal Paul aus der 3’ten Reihe.

 

 

 

Jungs gegen Benfica war das eine super Leistung und mit etwas mehr Offensivpower und Glück wäre da auch mehr drin gewesen. Die Oberrad Fans waren happy!

 

 

 

Spiel um Platz 7: Oberrad D3 : U. Santarem 3:2

 

Mittlerweile hatten wir durch unsere Freunde von Cade einen eigenen Fanclub und man skandierte „Oberradi“. Spielerisch begann es mit einer Doppelecke für unsere Jungs, der Sechzehner brannte aber das Glück war uns noch nicht hold. In diesem Spiel gewannen wir die Oberhand. Mäx setzte Anton in Position, der verzog aber noch knapp. Joos fischte sich auch den ersten Ball herunter. Paul legte los und wurde rüde gefoult. Nach einer gefährlichen Ecke hatten Caspar und Anton gute Chancen. Mäx wurde immer offensiver und kopierte den Caspar-Move, noch konnte der Tormann retten. Caspar wurde gefoult, der Freistoß brachte erneut nichts ein. Joni kam gefährlich vor das Tor. Matteo rannte die rechte Seite entlang, passte auf Anton der nur knapp verzog. Der Gegner begann langsam zu schwimmen, wir hatten ein deutliches Chancenplus nutzten dieses aber nicht. Matteo feuerte einen weiteren Freistoß am Gehäuse vorbei. Joos bekam auch etwas zu tun, hielt aber gut. Halbzeit.

 

Nach der Halbzeit hatten wir immer Tiefschlafphasen, diesmal brachte Paul eine Ecke gefährlich vors Gehäuse und Mäx drückte den Ball entschlossen ins Tor 1:0. Das war echt verdient. Die Gegner drehten auf und Joos musste retten. Einen Fernschuß von Paul konnte der gegnerische Tormann nur noch mit Glück halten. Nach einer Ecke hatte Simon eine Großchance, wenn sich das mal nicht rächt. Wir hatten wieder einen Freistoß, der wieder nichts einbrachte, daraus fingen wir uns einen Konter, laaaanger Ball, Abwehr pennt Tor 1:1. Maxi eroberte den Ball und leitete einen Konter ein, Anton lies zwei Gegner aussteigen, leider fand sein Pass keinen Stürmer.

 

Direkt danach passte Caspar auf Matteo und es stand 2:1. Paul brachte eine Ecke herein und Simon köpfte daneben. Dann würgten die Gegner einen Ball aus dem Gewühl (wir hätten dreimal klären können) über die Linie 2:2.

 

I werd narrrrrisch!

 

Jetzt brannte der Rasen. Joni mit Kopfball nach einer Ecke.

 

Mäx schnappte sich den Ball rannte durch die Mitte lies drei aussteigen, legte ab auf Bela Toooooooor 3:2. Nur noch fünf Minuten – Jungs kämpft!

 

Die Schiris waren bei dem Turnier nicht unser Ding. Caspar wurde gefoult – war nix, Maxi ging den Gegner an, Foul mit anschließender Rudelbildung. Maxi Koch-te vor Wut. Kurz vor dem Ende wurde Paul mit einer Blutgrätsche vom Platz getreten. Dann war das Spiel aus und wir hatten den siebten Platz erkämpft.

 

Gute Besserung an Paul!

 

 

 

Resümee:

 

Zuerst gebührt Nelson unser Dank für diese fantastische Woche, die neben Fußball noch einige andere Highlights auf Lager hatte. Der Fußball kam aber auch nicht zu kurz und es machte Spaß, den Jungs zu zuschauen. Unsere Torleute waren richtig gut, die Abwehr war gemessen an den hochklassigen Gegnern super. Das Aufbauspiel und der Sturm lies den ein oder anderen zu Hause gebliebenen vermissen. Am ersten Tag waren noch zu viele individuelle Fehler im Spielaufbau zu sehen, der zweite Tag entschädigte für alles.

 

Fazit, alle Fans und Eltern sind stolz auf die Truppe.

 

Etwas überrascht waren wir, dass in der Jugend in Portugal das Abseits erst ab dem Sechzehner gepfiffen wird. Damit war uns gegen starke Gegner eine wichtige Waffe genommen worden.

 

 

 

 

 

Aufstellung: Simon, Joos, Mäx, Paul, Caspar, Simon, Anton, Paco, Maxi, Jonathan, Carl, Matteo und Bela.

 

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren