E2 zwischen Saisonabschluss und Turnierwochen

27.05.2017 Spvgg. 05 Oberrad II vs. Spvgg. 02 Griesheim 4:6 (1:2)

 

25.05.2017 2. Platz beim Derbycup des TSG Nieder-Erlenbach

 

21.05.2017 Qualifikationsturnier bei den TSG Young Boys Reutlingen

 

 

Punktspiel:

 

Am vergangenen Samstag stand bereits das letzte Pflichtspiel auf dem Programm. Die Kinder waren nach intensiven Wochen allerdings nicht fit.

 

Punktspiel am 20.05., Quali-Turnier in Reutlingen am 21.05., Training am 24.05., E1 – Turnier am 25.05., Training und gemischtes Turnier mit der Oberräder Ersten am 26.05. !!   

 

Das hatte seinen Tribut gezollt. Aber wirklich entscheidend und wichtig war es nicht zu gewinnen. Unsere E2 (U10) hatte sich nämlich schon vor 4 Spielen vorzeitig die Meisterschaft gesichert und schloss nun die Saison mit bemerkenswerten 160:22 Toren und 57 Punkten ab. Eine Saison ganz ohne Niederlage abzuschließen wäre natürlich das Sahnehäubchen gewesen.

 

Auswärts blieb man am Ende ungeschlagen, nur beim letzten Heimspiel hatte die E2 keine Luft mehr nach dem vorstehenden Programm.  

 

Unsere Gäste der Spvgg. 02 Griesheim hatten außerdem ein Ziel mitgebracht. Sie wollten sich nicht wie zuletzt im Hinspiel (05. März 2017) mit 12:2 überrollen lassen.

 

Aber war es das gleiche Team !? Doch auch das konnten wir an diesem Tag neutral bewerten.

 

Oberrad begann stark und eigentlich hatte man nicht das Gefühl, dass es heute die einzige Niederlage der gesamten Pflichtspielrunde geben würde. Doch die Kräfte ließen schon bald nach, die Konzentration und Präzision fehlte gegen einen sehr ambitionierten Gegner, der in seinen Aktionen die körperliche Überlegenheit als jahrgangsältere E1 heute nutzen konnte. Spielerisch und technisch zeigten die Gäste ein munteres und frisches Spiel. Das lehrt uns aber, dass es nicht selbstverständlich war, in dieser Gruppe als Meister hervorzugehen. Wenn man nicht im Vollbesitz seiner Kräfte ist können auch solche Begegnungen anders ausgehen.

 

Griesheim nutzte zudem ihre Chancen sehr effektiv. Nach einem vermeidbaren Ballverlust und einem Freistoßtor stand es plötzlich 0:2 gegen uns. Wann war das zuletzt der Fall ?....und man hatte gemessen an Möglichkeiten noch Glück, dass es nicht längst höher Stand. Captain Frederic verkürzte zwar noch vor dem Halbzeitpfiff aber man merkte dem TEAM deutliche Defizite an. Erschwerend kam hinzu, dass in der Mittagssonne das Thermometer deutlich über 25° C gestiegen war und dadurch die Kräfte zusätzlich beeinträchtigt wurden.  

 

Hälfte 2 begann zunächst vielversprechend. Die kurze Schattenpause und ein paar Auswechselungen hatte zumindest kurzzeitig wieder etwas Energie freigesetzt. Nach einem Bilderbuchangriff hatte Mark im Fünfmeterraum zu Fynn abgelegt, der zum Ausgleich traf, 2:2. Doch Griesheim antwortete prompt und ging wieder in Führung. Der spritzige 4er der Gäste war nur schwer im Bann zu halten, 2:3. Kourosh war es dann, der die Lücke fand und Fynn in den Lauf schickte, der unnachahmlich von links zum erneuten Ausgleich verwandelte, 3:3. Etwas mehr Zugriff hatte Oberrad in dieser Phase……

 

Niklas hätte fast den nächsten Treffer erzielt, den der starke Griesheimer Keeper gerade noch abwehren konnte. Jonathan kam dann auf den Kunstrasen mit der Ansage ein „JOkertor“ zu machen. Und so kam es !!

 

Er schaffte es mit vorheriger Ansage die zwischenzeitliche Führung für sein Team zu sichern, 4:3. Fabian leistete die Vorarbeit. Nur leider währte der Jubel nicht von langer Dauer.

 

Es ging nicht mehr. Nach dem Ausgleich fielen weitere Gegentore, die schnell klarmachten, dass es heute nicht reichen würde. Endergebnis 4:6 !  

 

Endlich konnte die Meisterfeier losgehen. Der Trainer erfuhr noch eine Wasserdusche und schnell hatte man die Begegnung vergessen, die für Oberrad keine echte Bedeutung mehr hatte.

 

Am nächsten Tag feierte man den ganzen Tag gemeinsam im Erlebnispark „Steinau a.d. Straße“ weiter und beschloss damit symbolisch die Saison, die bereits mitten in den Sommer-Turnierwochen steckt.

 

Bis Ende Juni wird es noch ein paar Aufgaben geben. Dann hoffentlich etwas ausgeruhter.

 

Quali- Turnier in Reutlingen:   

http://www.vhl-benefizturnier.com/   

Manchmal sollte man nichts ändern. Aber es war nicht zu ändern. Am Ende änderte sich nochmal alles.   

Keine guten Voraussetzungen für ein strukturiertes TEAM. Erst verschob man selbst die Teilnahme von Samstag (20.05.2017) auf Sonntag (21.05.2017) aufgrund des Punktspiels gegen SV Sachsenhausen (wir berichteten). Dann änderte sich vier Tage vorher noch der ausrichtende Verein (TSG Young Boys Reutlingen anstatt TSV Sondelfingen). Am Turniertag bekamen wir dann auch noch einen völlig geänderten Spielplan vorgelegt. OK ! Kann man nichts machen! Ran an den Ball!  

 

Insgesamt zeigte unsere U10 (E2) eine durchwachsene wenn auch trotzdem gute Leistung. Das Teilnehmerfeld (Zwei 5er Gruppen) bestand aus starken 2007er Teams. In unserer Vorrunden-Gruppe versammelten sich die Finalisten. Ansonsten zeigte auch der FV Ravensburg, SV Eintracht Stuttgart oder die Neckarsulmer Sportunion starken Jugendfußball. Aufgrund der vielen Absagen dieses Qualifikationsturnieres (am 27.05.2017 fanden noch weitere Turniere statt) entschied der Veranstalter am Ende, dass sich „nur“ der Turniersieger für das Hauptturnier am 24.06.2017 qualifizieren würde.   

Ein Selbstläufer war und wurde es nicht. Es waren spannende Begegnungen auf einem sehr schmalen E-Jugendfeld. Man stellte fest: Unsere Jungs brauchen Platz und sind reif für das 9er – Feld.  

 

Gegen die Gastgeber im ersten Spiel zeigte man Stärke und Überlegenheit. Oberrad gewann souverän mit 2:0, weitere Großchancen außer Acht gelassen.

 

Der spätere Turniersieger VfL Pfullingen war eine harte Nuß, aber man begegnete sich auf Augenhöhe. Nach einem Rückstand konnte man noch ausgleichen und mit einem Punkt zufrieden sein. Der nächste Gegner war auch die nächste Herkulesaufgabe. Der zweite Finalteilnehmer war spritzig, wendig und technisch sehr versiert. TSV Plattenhardt 1895 machte uns das Leben nicht leicht, aber wir gaben auch nicht auf trotz erneut frühen Rückstand. Mit Energie brachte Oberrad sich in das Spiel zurück und konnte die Partie noch drehen, 2:1. Nach einem weiteren Sieg schloss unsere Frankfurter Turniervertretung aus Hessen die Vorrunde mit Gruppensieg ab !  

 

Das Viertelfinale bestritt man ungefährdet gegen den TSV Dettingen mit 3:0.

 

Das Halbfinale verlor Oberrad gegen sich selbst und den Schiedsrichter. Hier ist noch Entwicklungspotential. Anstatt nach irgendwelchen Entscheidungen aufhören zu spielen und „mit sich und der Welt zu hadern“ hätte es sicher auch einen anderen Weg gegeben. Wir arbeiten daran. Nach einem umstrittenen Handelfmeter fiel man wieder in Rückstand und schaffte es nicht mehr zurückzukommen.

 

Im Spiel um Platz 3 war die Moral verloren. Hauptsache die Jungs spielten nochmal Fußball ;-) !

 

Reutlingen ist trotzdem schön !  

 

Übersicht der Begegnungen:  

 

Vorrunde

 

TSG Young Boys Reutlingen 2:0

 

VfL Pfullingen 1:1

 

TSV Plattenhardt 1895 2:1

 

SV Zimmern 1:0  

 

Viertelfinale

 

TSV Dettingen/Erms 3:0  

 

Halbfinale

 

TSV Plattenhardt 1895 0:1  

 

Spiel um Platz 3

 

Neckarsulmer Sportunion 1:2

 

Vatertagsturnier bei TSG Nieder-Erlenbach (E-Jugend Jahrgang 2006):

 

 

Ein kleines feines Turnier im Frankfurter Norden hatte sich das Team für den Vatertag vorgenommen. Bei traumhaften Sommerwetter auf der schönen Erlenbacher Sportanlage spielte unsere Auswahl besten Fußball und überzeugte als bestes Team des Turniers, welches mit 10:0 Toren souverän das Finale erreichte. Leider fehlte am Ende etwas das Glück und man trennte sich 0:0 nach regulärer Spielzeit. Im entscheidenden Elfmeterschießen hatte Oberrad das Nachsehen.  

 

Übersicht der Begegnungen:  

 

Vorrunde

 

TSG Nieder-Erlenbach I 1:0

 

SFD Schwanheim 3:0

 

FV Bad Vilbel 3:0

 

Halbfinale

 

TSG Nieder-Erlenbach II 3:0

 

 

 

Finale

 

TSG Nieder-Erlenbach I 3:4 n.E. (0:0)

 

Trainer/ Betreuer/ Co-Trainer/

 

Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S./Leonardo D.   

Punktspiel

 

Finn (TW), Frederic (C/1), Fabian, Fynn (2), Igor, Jonathan (1), Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Niklas

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren