E1.1/E7: Ein überzeugender Auftritt auf 9er Feld und eine Nullnummer

 

26.08.2017          Spvgg. 05 Oberrad VII   vs.  VfR Butzbach D1              5:6 (4:2)

 

03.09.2017          SG Rot-Weiß Frankfurt   vs.  Spvgg. 05 Oberrad         3:0 (2:0)

 

 

Offensiv darf man die Defensive nicht vergessen.

 

Der erste offizielle Termin nach der Sommerpause und der Vorbereitungsphase war ein gelungener Auftritt. Auf der Oberräder Beckerwiese empfing man die D1 des VfR Butzbach und brauchte sich überhaupt nicht zu verstecken. Unsere E7 (E1.1) U11 (Jahrgang 2007) hatte sich zum Beginn der Saison einen körperlich wesentlich überlegeren Gegner ausgesucht (Jahrgang 2005/2006) gegen den man schon mal vor ca. 1 Jahr als E2 auf 7er – Feld gespielt hatte (3:3). Nach einer Phase des Beschnupperns und einer vorläufigen Druckphase der Gäste mit einige Eckbällen wurde unser Kader mutiger und investierte viel Kraft um ertragsreiche Offensivaktionen herauszuarbeiten.

 

Man belohnte sich für diesen Aufwand mit den ersten umjubelten Treffern. Zwischenzeitlich stand es sogar 4:1 und man wog sich bereits in Sicherheit. Gute Kombinationen, schnell und effektiv über wenige Stationen vollzogen, brachten ein komfortables Polster, wollte man meinen. Tom mit einem Doppelpack, Etienne und Kourosh trafen für ihr TEAM. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste auch ihre Möglichkeiten, trafen die Latte und einmal nach einem Abpraller auch ins Netz. Einige weitere Abschlüsse warnten, dass man noch nicht durch war und wachsam bleiben musste. Nach eine Ecke verkürzte der VfR Butzbach noch vor der Halbzeitpause zum 4:2.

 

Unsere Jungs hatten sich trotzdem die Pause verdient.

 

Ein Fehler in der Folge war sicherlich, dass man noch mehr dieser offensiven Einstellung der Oberräder Jungs sehen wollte und vernachlässigte folglich etwas den Rückraum, der immer wieder mit hohem Energieeinsatz über das halbe Feld zurückerobert werden musste. Das kostete Kraft und gab den Gästen den Raum für weitere Abschlüsse, die oft auch nur knapp am Ziel vorbeischlitterten. Der Altersunterschied macht sich dann besonders bemerkbar, wenn es um längere Strecken geht. Oberrad blieb optisch dran und generierte weitere Torchancen, die aber leider nicht weitere Treffer bedeuteten. Beim Anschlusstreffer zum 4:3 hatte Butzbach nach einem strammen Schuss etwas Glück, dass der Ball nach guter Torhüteraktion noch ins Tor kullerte. Oberrad blieb weiterhin am Drücker, aber eben zu offensiv, machte dabei nicht die Tore und fing sich hinten die Dinger ein ! Ausgleich 4:4. Davis staubte nach einem guten Vorstoß ab zum erneuten Führungstreffer, 5:4.

 

Die Begegnung war zum Ende eine enge Partie. In dem man dem Gegner aufgrund der offensiven Einstellung immer mal den Raum zur Entfaltung bot,  machte Oberrad sich selbst das Leben etwas schwer. Der Ausgleich fiel nachdem man den Ball im eigenen Strafraum nicht kontrollieren konnte. Bitter für die Gastgeber, dass in der Nachspielzeit noch der Siegtreffer gefallen war, zu ändern war es aber auch nicht.

 

Das Team hatte sich sehr gut verkauft und konnte im kompletten Spielverlauf gegen die ein- bis zwei Köpfe größeren Butzbacher auf ganzer Linie überzeugen. Einzig im strategischen Bereich gibt es noch etwas Nachholbedarf. Das Spiel macht viel Lust auf weitere 9er-Feld Erfahrungen.

 

Das Feuer ist noch nicht entbrannt.

 

Ein verlegter E1 Pflichttermin des Auswärtsspieles gegen Rot-Weiß Frankfurt in der Kreisliga Frankfurt fand am Sonntag „in aller Hergottsfrühe“ statt. Auf der schönen Sportanlage am Brentanobad fand man sich zum ersten Mal seit Ende Mai für ein Punktspiel zusammen. Auf dem Kunstrasen 7er-Feld sollte das Team auf Knopfdruck also dieses Unterfangen, welches auch mit hohen Erwartungen bestückt war, bewerkstelligen. Das war alles andere als einfach und endete auch nicht sehr glücklich.

 

Oberrad E1 (U11) war am Anfang der Partie zu passiv und ließ sich von den starken Hausherren beeindrucken durch energiegeladenes, lautes und druckvolles Pressing. Bei dem anfänglich sehr hohem Tempo war erstmal wenig Land in Sicht. Ein aus unserem Strafraum abgelegter Ball wurde zurück in Richtung Tor katapultiert, dass sich der Ball fast im oberen rechten Eck in den Netzen verfing, 1:0. Das war ein Auftakt, den sich unsere Oberräder Kicker anders vorgestellt hatten. Etwas rezeptlos änderte sich das Bild in der ersten Viertelstunde auch nicht sondern man musste einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Ecke, Kopfball, 2:0 ! Okay, Luft holen und besinnen. Can machte derweil ein starkes Spiel und verhinderte weitere Treffer. Langsam schien sich unser Team aber an die Verhältnisse zu gewöhnen und das hohe Tempo war für die Gastgeber auch nicht durchzuhalten. Spielerisch holten wir auf und generierten auch ein paar Torchancen, leider nicht zwingend genug.

 

Nach der Halbzeitpause fand man besser ins Spiel. Ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen bei den Gästen brachte vorerst keine weiteren Zähler. Wir nutzten leider unsere wenigen guten Möglichkeiten nicht aus und die Zweikämpfe blieben im Verhältnis klar bei den Gastgebern. Mit vielen langen Bällen und empfindlichen Pässen in die Spitze knackte Rot-Weiß zudem durch Ihre körperliche Spielweise den weichen Beton auf Oberräder Seite. Wenn auch in der zweiten Halbzeit durch den hohem Energieaufwand nur noch 1 Tor dabei raussprang. Es war dem heute wenig entgegenzusetzen.

 

Doch man sah auch nicht das wahre Gesicht dieser Oberräder Mannschaft, die sich noch ein wenig zu verstecken scheint. Wir warten noch auf das Feuer, welches in Ihr steckt. Das Selbstbewusstsein und die Siegermentalität kehren sicherlich bald zurück. Ein wenig mehr Leidenschaft, weniger Kopf und die richtige Einstellung zum Gegner wird wiederkehren. Das Potential dieses TEAMS ist so groß und man hat es zeitweise auch schon in den letzten Begegnungen aufblitzen sehen.

 

Bald gibt es die Revanche im Pokalspiel. Wir sind gespannt ob bis dato die Terrier wieder zubeißen können und wollen.

 

 Fazit:

 

Das 9er Feld liegt dem Team. Konditionell und taktisch muss man noch arbeiten. Die Mentalität ist noch ohne Konstante. Spiele auf dem E-Junioren Feld sind noch ohne Routine. Das TEAM hat nach dem Sommer noch nicht ganz zu sich gefunden und muss die nächsten Termine nutzen um zu gewohnter Entschlossenheit zurückzukehren. Es war einiges Gutes in beiden Spielen zu erkennen aber auch viele kleine Baustellen.

 

Der Fertigstellungstermin rückt aber näher ;-). Instandhaltungsbedarf wird es schließlich immer geben.

 

Die nächsten Spiele werden wieder auf dem 9er Feld ausgetragen.

 

Wir besuchen am kommenden Wochenende unsere Freunde des 1. FC Langen D2 (Jahrgang 2006).

 

Trainer/ Betreuer/ Co-Trainer/ Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S./ Leonardo D.

 

 Spiel gegen Butzbach

 

Can (TW), Frederic (C), Davis (1), Etienne (1), Finn, Fynn, Igor, Jonathan, Kourosh (1), Lorenzo, Mika, Tom (2)

 

Spiel gegen Rot Weiß Frankfurt

 

Can (TW), Frederic (C), Davis, Etienne, Finn, Fynn, Igor, Kourosh, Mika, Tom.

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren