E1.1/E7: Durchhänger

30.09.2017 SV Wehen Wiesbaden U11 vs. Spvgg. 05 Oberrad VII 3:0 (2:0)

03.10.2017 Teilnahme am U11 Leistungsvergleich bei der Spvgg. 05/99 Bomber Bad Homburg.

 

 

Vielleicht kann man es einen kleinen Durchhänger nennen, oder war der Gegner zu stark oder die äußeren Bedingungen nicht optimal ?, …… vielleicht war es aber auch einfach nicht das Wochenende unserer Jungs.

 

Zuerst traf man sich in Taunusstein Wehen zum Testspiel auf D-Jugend Feld in aller hergottsfrühe beim NLZ des SV Wehen Wiesbaden, um pünktlich gegen deren U11 auf dem Kunstrasenplatz zu stehen. Es gab schon einige Begegnungen, welche sehr unterschiedlich ausgegangen waren. An diesem Tag gab es im Taunus nicht viel zu holen für unsere Frankfurter Kicker, die diesmal aber auch verdammt früh aufstehen mussten.

 

Nach dem Anpfiff und der ersten Beschnupperungen hatte Wiesbaden mit dem Spielgerät bereits unseren Pfosten touchiert. Sehr frühes Pressing ließ uns nicht recht aus der eigenen Hälfte rauskommen. Durch ein paar gescheite Bälle auf die Außenbahnen schafften es unsere Jungs zwar mal nach vorne durchzudringen, aber wirklich gefährlich wurde das nie. Zu langsam, behäbig und unsicher schob man dem Ball in den eigenen Reihen, so lange, bis einer der bissigen Gegenspieler den Ballverlust herausforderte.

 

Nach dem verdienten 1:0 für die Gastgeber, verhinderte die Abseitsregel weitere Treffer. Das 2:0 war zwar nach einer etwas umstrittenen Aktion gefallen (…“gerne hätte man einen Freistoß nach dem vermeintlichen Foul entgegengenommen“). Durch einen Passfehler hatte das Leder nochmals flugs den Weg an unseren Pfosten gefunden. Dann war erstmal Pause.

 

 

Die zweite Hälfte war optisch zwar etwas ausgeglichener aber Oberrad schaffte keine entscheidenden Szenen für einen Torerfolg zu produzieren. SV Wehen blieb die aktivere Mannschaft auf dem Platz mit den besseren Abschlüssen. Mit deren 3:0 war der Endstand besiegelt und das nicht unverdient.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Frankfurt (Oberrad)

 

Der Feiertagsleistungsvergleich (U11-E1, 2007er Mannschaften auf 7er Feld) bei der Spvgg. 05/99 Bomber Bad Homburg ist leider nur eine Randnotiz wert.

Unsere Jungs konnten sich (vielleicht auch systembedingt) nicht richtig in das Turnier reinspielen, konnten es an diesem Tag auch nicht, trotz dessen man in den ersten beiden knapp verlorenen Spielen das eindeutig bessere Team auf dem Platz zu sein schien.

 

Oberrad spielte gegen FFV Sportfreunde 04 und FTW Wiesbaden (beide 0:1 verloren) nur in eine Richtung und hatte auch die Torchancen, die man benötigt. Beide Spiele müssen mindestens 2:1 ausgehen. Aber hier fehlte das Glück des Tüchtigen ! Die Gegner hatten gelauert und dann in dem einen Augenblick eben dieses Mal den Ball auf dem richtigen Fuß erwischt. Die Speuzer trafen nach einem für uns unglücklichen Freistoß über deren Mitspielers Hacke per Kunstvolley. FTW Wiesbaden gar mit einem Sonntagsschuß aus der Entfernung (Wieso bekommen WIR eigentlich immer diese Gegentore ? ;-)) ).

Dafür setzte sich unser Team im dritten Spiel verdient 1:0 gegen Rot-Weiß Frankfurt durch. Nach einem perfekten Zuspiel von Lorenzo traf Etienne mit Ansage zum Sieg.

 

Anschließend bekam man es in dem gut besetzten Turnier mit den Tabellendritten (aus 4 Gruppen) zu tun. FV 08 Neuenhain konnte der Spielfreude unseres Torspielers, der nun mal auf dem Feld wirbelte, nicht standhalten. Can machte das 1:0 und Lorenzo traf noch den Pfosten, Neuenhain die Latte.

 

Der Trainer stellte das Team nun weiter um. Fast niemand besetzte seine „gewohnte Position“. VfB Unterliederbach nutzte unwissentlich diese Gelegenheit und gewann klar mit 3:0.

 

SV Hofheim hatte nicht die Möglichkeiten. Oberrad gewann das letzte Spiel klar und verdient mit 3:0. Torschützen waren Tom, nochmal Can ;-) und Davis.

 

Ein insgesamt also sehr durchwachsenes Wochenende.

„Wird schon wieder !“

 

 

Trainer/ Betreuer/ Co-Trainer/ Kader (Tore):

Spiel gegen SV Wehen Wiesbaden:

Kouhyar D./ Martin S./Leonardo D.

Can (TW), Frederic (C), Etienne, Finn, Fynn, Igor, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Niklas, Tom.

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren