Spvgg Oberrad 05 III - SG Bornheim/GW I,

Luis, Bilal, Momo, Firas, Maxi, Jan, Davide, Fredy und Seraj, Ersatzbank: Paco, Emre, Matteo, Mika 

12. Mann: Erion, Rami, Serhat, Mohammed, Taha, Alina (aus der Ferne), die Eltern und „super Einsatz“ unser ehemaliger Torwart Joos. 

 

Es gibt für dieses Spiel nur eine Überschrift,  

  • WAHNSINN-  

aber der Reihe nach. 

Die Mannschaft, zu Beginn der Saison aus den Jahrgängen 2005/2006 neu zusammengestellt, wollte sich heute endlich den Lohn ihrer Arbeit aus Hin- und Rückrunde abholen 

War man doch von Beginn der Spielzeit 2017/2018 auf Tabellenplatz 1 gelistet.  

Nachdem vor zwei Wochen ein sicher geglaubtes 3:0 (1.HZ.) gegen unseren größten Verfolger Enkheim noch mit 3:3 „gefühlt“ verloren ging, war der Druck heute allerdings auch besonders hoch. 

 

Das letzte Spiel der Saison, ein Heimspiel, die Krönung einer tollen Saison, mögliche Meisterschaft, aber auch ein Abschied von Trainer und Teammitgliedern, das waren die Zutaten für dieses entscheidende Spiel. 

 

Spieler, sowie die erschienen Fans zeigten sich extrem angespannt, schließlich konnte man an diesem Druck auch scheitern. Einige der Spieler und der Trainer mussten das am letzten Spieltag der vorherigen Saison schon einmal erleben. 

Man konnte die Spannung die an diesem sonnigen 27. Mai in der Luft lag, förmlich greifen. 

Bereits nach den ersten Spielminuten hatte jeder gesehen, dass Bornheim der gewohnt starke Gegner war und dass es heute ein Geduldsspiel werden könnte.  

Das letzte Quentchen Glück sollte heute allerdings auch nicht fehlen ! 

 

Es gab in der ersten Halbzeit für Oberrad einige gute Chancen das 1:0 zu erzielen, Kopfballchance durch Maxi, knapp am Tor vorbei, Freistoss Fredy an den Pfosten, Nachschuss Seraj über das Tor. Insgesamt musste man aber feststellen, dass das Zwingende fehlte. Man hatte das Gefühl, die Spieler konnten die Nervosität nicht wirklich abschütteln. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte dann ein Bornheimer nach schnellem Umschaltspiel auch schon das 1:0 auf dem Fuß, verzog jedoch freistehend vor unserem Torwart Luis. Mit dem 0:0 ging es in die Kabine. 

Zu Beginn der zweite Halbzeit die gleiche Nervosität. Es gelang einfach nicht den Spielaufbau kontrolliert zu gestalten, kurze Pässe, Tempowechsel, Fehlanzeige.  

Den Mitgereisten wurde klar, das Ganze würde sich zäh gestalten und eine kleine Unaufmerksamkeit könnte die Meisterschaft zum Wackeln bringen. Der geneigte Zuschauer musste glauben, dass heute nur ein Standard das große Glück bringen könnte. Die Chance bot sich in der zweiten Hälfte der 2.HZ. Nach einem rüden Foul an Maxi, pfiff der Schiedsrichter einen Freistoss für Oberrad und Fredy trat an....  

Die Zuschauer waren überzeugt, dass der Ball hinter der Torlinie aufkam. Ohne Videoschiedsrichter aus Köln, blieb aber leider das 0:0 stehen. 

Kurz darauf überschlugen sich die Ereignisse und ich kann leider auf Grund eigener Aufregung und mangels vorliegender Fernsehbilder nur noch die Kurzform wiedergeben.  

Bornheim kam nach einem starken Angriff zur 1:0 Führung. Die Köpfe der Spieler hingen tief, hatte man doch höchstens noch 7 bis 10 Minuten Spielzeit übrig.  

Die Mitgereisten stellten bereits die ersten Überlegungen an, wie sie ihre Jungs nach dem Spiel wohl aufbauen könnten, als ein Oberräder Spieler im 16-er zu Fall gebracht wurde. Paco, der die letzten 6 Wochen verletzt ausgefallen war und heute zum ersten Mal als Joker wieder für die Mannschaft auflief, nahm sich den Ball und hämmerte ihn Richtung Hoffnung ! 1:1 

Jetzt könnte zumindest Heddernheim im letzten Spiel gegen Enkheim nächste Woche noch helfen, die Meisterschaft nach Oberrad zu bringen. 

Die letzten Minuten liefen hin und her, die Zeit bis zum Schlusspfiff konnte man bereits hinunterzählen.  

Dann der eine Moment, ca. 60 Sekunden vor Abpfiff  krönte Maxi den letzten Angriff der Oberräder mit einem Tor. 2:1.  

Mitspieler, Trainer, Ersatzbank alle rannten jubelnd Richtung Torschütze.  

Der Schiedsrichter musste eingreifen und alle Mann wieder vom Platz schicken.  

Kurz nach Wiederanpfiff kam dann auch der ersehnte Schlusspfiff. 

Großer Kino Jungs, herzlichen Glückwunsch !!! 

Chapeau, dass ihr bis zum Ende an euch geglaubt habt ! 

Danke Trainer für einen super Job. 

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren

SEO & Webdesign Agentur Theodor-Heuss-Allee 112 60486 Frankfurt am Main Tel: 069 667741-188 Fax: 069 667741-189 info@drela.de https://www.drela.de
SEO & Webdesign Agentur Theodor-Heuss-Allee 112 60486 Frankfurt am Main Tel: 069 667741-188 Fax: 069 667741-189 info@drela.de https://www.drela.de