FSV Bergen – Oberrad 0:6

Nach einer Auftaktniederlage in der Rückrunde gegen Praunheim mit 1:3 wo wir leider viele Verletzte und kranke Kinder zu beklagen hatten, hatten wir uns intensiv auf das Spiel gegen FSV Bergen vorbereitet mit Übungen zum Positionswechsel und verschiedenen Standtricks die wir im Spiel anwenden wollten. Das Hinspiel wurde knapp in letzter Minute gewonnen mit 5:4 durch eine Bogenlampe von Adam. Nun reisten wir am Samstagmorgen mit 9 Spieler zum Spiel bei FSV Bergen an. Die 2008er Bergener Mannschaft verfügt über eine robuste Abwehr und viele Spiele haben sie knapp verloren.

Es war also ein Geduldspiel zu erwarten.

 

Das Spiel fand auf dem sehr schönen Kunstrasenplatz in Bergen statt. In der Kabine wurde noch ein wenig geflachst und jeder musste kurz vor dem Spiel in 1-2 Sätzen erklären, was er heute für die Mannschaft leisten will. Als Trainer finde ich es immer wichtig, daß die Kinder den Teamgedanken hochhalten.  Auch fand ich es klasse, das Armand uns bei dem Spiel unterstützte mit Bünyamin als Co-Trainer, da er noch kein Spielerpass besitzt.

 

Startaufstellung: Niko (Tw) – hintere Reihe : Ahmet K., Sofiane und Frederick und die vordere Reihe : Nafire, Lukas, Abel: Auswechselspieler:  Musamel, Luis.

 

Die Spieler waren von der ersten Minute wach, jedoch waren unsere Spieler noch zu verspielt, es wurde versucht bis ins Tor zu dribbeln,anstatt auch mal ein Fernschuss auf das Tor zu jagen. In der 3. Minute verletzte sich Ahmet Kaan und wurde durch Luis ersetzt. Somit hatten wir nur 1. Auswechselspieler und alle mussten durchspielen ohne Pause, also jeder hatte genug Gelegenheit Spielpraxis zu sammeln.

 

 

Nach einigen vergebenen Chancen wurde Nafire im Strafraum gelegt und den fälligen Elfmeter verwandelte unser Keeper Niko eiskalt flach in die Ecke. Mit der knappen Führung ging es in die Kabine. Die Führung beflügelte die Jungs und sie starten eine Angriff nach dem anderen auf das Tor von Bergen und nach dem 2:0 war der Bann gebrochen und die Sicherheit wieder da. Es folgten noch sehenswerte Tore von Frederick aus spitzen Winkel, Sofiane, Lukas  und Luis. Ganz besonders freute es mich für Luis, da es sein erster Feldspieltreffer war und kurz vor dem Ende wäre Luis noch ein Kopfballtreffer gelungen, jedoch stand die Latte im Weg.  Was mich als Trainer besonders freute, war das die Eltern jeden Treffer lautstark bejubelten und geschlossen zusammen standen hinter dem Tor.

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren