D3 (Jahrgang 2004/2005) Saison 2016/2017 Kreisklasse Frankfurt Gr.4

 

V.L. sitzend: 

Maximilian K, Paco, Carl, Simon M., Leon, Anton, Tim W., Jonathan 

v.l. stehend:

Denis, Laurin, Liam W, Janis, Paul, Simon, Caspar, Marc, Bendix, Maximilian S.

 

Es fehlen: Baran, Liam K. und Oliver

 

 

Trainer: Mustafa Abardouch Mob. 01517-0145159

Co Trainer: Tiago Gameiro, Mob. 0171-1477591

Betreuerin: Bettina Koch, Mob. 01578-5264180

 

Trainingszeiten

Mittwoch 17-19.00 Uhr

Freitag 17.30-19.00 Uhr

 

Beckerwiese, Kunstrasen

 

Spielplan und Tabelle

Spielberichte

So

21

Mai

2017

FC Union Niederrad D2 : Spvgg Oberrad 05 D3 2:2 (1:1) 21.05.2017

D3 macht unterrädiges Spiel bei Niederrad     

 

Eigentlich begannen unsere Mannen das Spiel gar nicht schlecht, Mäx zog locker auf der rechten Seiten an den Gegnern vorbei, Pass auf Paco, das Bällchen wollte noch nicht rein. Es reihte sich dann Chance an Chance, Oberrad war drückend überlegen, aber es fehlte das letzte Quäntchen Glück, Engagement oder Leidenschaft. Nach zehn Minuten wurde es deutlich ruhiger, Niederrad beschränkte sich auf die Abwehrschlacht und hohe weite Pässe auf ihren 10ner. Joni passte auf Mäx, der den Ball nicht am guten Tormann vorbei brachte. Paul setzte Joni in Szene, der Ball ging deutlich über das Tor. Simon brachte einen Freistoß aufs Tor, war jemand mitgelaufen um den zweiten Ball zu verwerten? Nö.

 

Kurz darauf hatte Niederrad einen Freistoß, Leon konnte halten, aber den zweiten Ball verwandelte der Stürmer Mutterseelen alleine. 1:0 (21 Minute).

 

Paul brachte eine Ecke rein, diesmal lies der Tormann nur prallen und Düzgün traf zum 1:1 (23.) Kurz vor der Pause kam der 10ner wieder auf Leon zu, aber mit Leon stand auch ein guter Tormann zwischen unseren Pfosten. Pause. Musti war sichtlich unzufrieden.

 

Die zweite Halbzeit wurde trotz Gardinenpredigt nicht wirklich besser. Paul brachte eine Ecke rein, Joni köpfte drüber. Paul versucht es aus der zweiten Reihe – Latte. Noch eine Ecke, wieder nix. Paul wurde gefoult und Düzgün schoss den Ball hoch über das Tor. Im American Football wäre es ein hübsches Field Goal gewesen. Janis versuchte sein Glück aus der zweiten Reihe - nix. Dann sahen wir ein paar Versuche das Bällchen ins Tor zu tragen … aaaaaaaa. Wenn man vorne … den Ball …, verpennt man ihn hinten – Konter – Tor 2:1 (43.) Wir hatten eine Ecke, Ergebnis war ein Konter. Joni kämpfte brachte einen Ball aufs Tor, den Abpraller eroberte er, wurde gefoult, Elfer. Paul drosch das Leder ins Tor 2:2 (46.) Joni brachte den Ball aus der zweiten Reihe in die Hände des Tormanns, der einen brandgefährliche Konter startete.

 

Dann wurde es unrühmlich, Mäx wurde der Ball vorm Tor abgenommen, der Gegner wollte kontern, Mäx mit taktischen Foul, der Gegner trat nach, was unser Abwehrrecke sehr unpassend und laut kommentierte. Ergebnis, beide Spieler erhielten eine fünf Minutenstrafe um die Gemüter wieder zu beruhigen. Schluss.  

 

Resümee: Der Tabellenführer, welcher sich offensichtlich nur noch Gedanken über die Höhe des Sieges machte, traf auf eine energische und tapfer kämpfende niederräder Mannschaft. Trotz eines sehr einfachen Spiels, hooooohe Bälle auf die 10, ansonsten mauern, gelang den Niederrädern ein Punkt. Gratulation das ist bis dato noch niemand gelungen gegen unsere Mannschaft. Der Platz hatte auch schon bessere Tage erlebt, aber das darf keine Ausrede sein.

 

Diesmal fehlte erneut Konzentration und Leistungswille. Das war für mich eine unterrädische Leistung.   

Aufstellung: Leon, Mäx, Carl, Simon, Paco, Baran, Bela, Janis, Jonathan, Paul, Laurin, Marc und Düzgün.

Mi

10

Mai

2017

FFC Olympia 07 D2 : Spvgg Oberrad 05 D3 1:2 (0:1)

D3: Jessas Maria und Josef, mai Nerve!

 

07.05.2017

 

Der Tabellenführer kam zum Tabellenzehnten Olympia in den regnerischen Ostpark.

 

Das einzige Thema war wohl, ob man es wieder zweistellig schafft und die Jungs machten es am Anfang echt gut, da waren teilweise wunderschöne Spielzüge zu sehen, die aber regelmäßig im Abseits endeten oder nicht gut ausgespielt wurden. Bis Joni endlich in der 16’ten Minute zum 0:1 traf hätten schon mindestens fünf Tore gefallen sein können. Danach wurde es aber auch nicht besser, für den ein oder anderen oberräder Angreifer war das Thema Abseits offensichtlich zu schwer und so standen die Jungs bis zu sechs Meter im Abseits. Pause.

 

Am Anfang der zweiten Hälfte sah es wieder gut aus, Joni kam rechts durch, passte auf Paco der den Ball an die Latte hämmerte. Das Phrasenschwein wurde wiedermal gefüttert: Wenn du die Dinger vorne nicht machst … vertändelt die Abwehr den Ball und schickt einen Angreifer mittels Rückpass auf Leon los 1:1.

 

Mäx zeigte einen seiner gefürchteten Konter, scheiterte aber am guten Ostpark-Tormann. Es reihte sich eine gute Chance an die andere. Paul konterte und brach durch die gegnerischen Reihen und pfefferte das Teil ins Netz 1:2. Kurz vor Schluss stoppte Mäx einen Konter mit einer Trikotprobe. Der fällige Freistoß ging nur knapp über das Tor. Die letzte Chance eröffnete Leon mit einer Heldentat, schickte Paul steil und Anton brachte den Ball auch nicht im Tor unter. Abpfiff.

 

Resümee: Ups, das war ja mal spannend, zwar vollkommen unnötig, aber eigentlich wollten wir ja mal ein spannendes Spiel sehen. Irgendwie war das aber teilweise ein sehr blauäugiges Gekicke, es fehlte die Einstellung und Konzentration.

 

Schön war zumindest das Aufbäumen der Mannschaft gegen ein Unentschieden, der Kampf passte.

 

Offensichtlich war die gute Trainingsleistung vom Freitag, den Jungs zu Kopf gestiegen und man hatte den Gegner nicht ernst genommen.

 

Aufstellung: Leon, Paul, Mäx, Carl, Simon, Anton, Maxi, Marc, Paco, Simon, Jonathan, Baran und Bela 

0 Kommentare

Sa

22

Apr

2017

Luz e Sombre

mehr lesen

Di

28

Mär

2017

Spvgg Oberrad 05 D3 : SV Blau Gelb D3 3:2 (2:0)

D3: Verpennt die letzten zwei Minuten  

 

 25.03.2017  

 

Das Spiel begann mit einem harten Zweikampf zwischen Simon und einem ginnheimer Buben. King Michael lernte spontan um vom Äpplerkelterer zum Teamarzt und kühlte die Knochen unserer Jungs, denn die harte Gangart wurde beibehalten. Caspar war in Geberlaune und versuchte es mit einem Lupfer. Janis fing einen Abschlag ab und ballerte dem Tormann das Leder um die Ohren, leider knapp am Tor vorbei. Paul schlug eine Ecke scharf vors Tor und Caspar machte seinen Vater ein Geburtstagsgeschenk 1:0 (9. Min). Anton war leichtfüßig unterwegs und servierte den Ball wunderbar auf Paco, der den Ball frei vorm Tor über das Tor beförderte. Er ärgerte sich aber nicht lange, denn direkt im nächsten Angriff kam Caspar tänzerisch durch die Mitte und Paco machte sein Tor 2:0 (12. Min). Blau-Gelb machte Druck, ein Konter kam durch und Simon unser Tormann warf sich dazwischen. Paul fing einen weiteren Angriff ab und konterte, seinen Pass lies Janis über die Latte rollen. Kurz vor der Pause ballerte Simon einen Ball über die Latte.  

 

In der zweiten Halbzeit versuchte sich Paul mit einem Heber von der Mittellinie aus und der Ball senkte sich nur knapp hinter der Latte. Simon musste als Tormann jetzt öfter eingreifen und lieferte eine richtig gute Leistung. Auch Ginnheim prüfte die Festigkeit der Latte. Janis kam erneut schnell über links durch, Caspar lies auf Simon abtropfen und schon wieder half der Pfosten. Paul wurde gefoult, Musti rift rein „Paul schieß“ und macht auf den möglichen Abpraller aufmerksam. Tatsächlich ballert Paul den Ball gegen die Latte und unsere Offensive war im Tiefschlaf. Mäx erobert den Ball und setzt einen seiner gefährlichen Konter an, lies vier Gegner stehen, aber kurz vor dem Tor wurde ihm der Ball weggespitzelt. Kurz vor Schluss setzte sich Anton super über links durch passte rein und Caspar erhöhte auf 3:0. Eigentlich war der Drops gelutscht, dachten alle.

 

Letzte Minute – Ecke für Blau-Gelb und das Ding zappelte im Netz 3:1. Die Zuschauer diskutierten noch und irgendwie wurde hinten in der Tiefschlafphase das Bällchen hin und her geschoben und mit dem Schlusspfiff fiel das 3:2.

 

Resümee: Irgendwie war das eine mittelmäßige Leistung, die Abwehr stand stabil und vorne erspielte man sich viele Chancen, diese wurden aber verdattelt oder der Pfosten verhinderte das Tor. Das Spiel hätte entschieden sein müssen, ABER in den letzten zwei Minuten verhagelte man sich ein 3:0 und fing sich noch zwei unnötige Tore ein.   

 

Aufstellung: Simon M., Paul, Mäx, Baran, Simon, Janis, Anton, Maxi, Paco, Caspar, Jonathan und Marc  

So

05

Mär

2017

Concordia Eschersheim D2 : Spvgg Oberrad 05 D3 0:4 (0:1) 05.03.2017

D3: Anton is back!    

 

Im Hinspiel wurde die Concordia 11:0 abgezogen und irgendwie waren die Herren auf einen Spaziergang eingestellt und der Gegner wurde unterschätzt.

 

Paul leitete mit einer seiner gefährlichen Ecken die erste Chance ein, aber Caspar köpfte knapp daneben. Der Trainer von Concordia jammerte, dass der Ball für seine 2005’er Kids zu schwer wäre. Der Schiri hatte wohl keine Chance und musste den leichten und wohl nicht ganz aufgepumpten Ball als Spielgerät zulassen. Unsere Jungs dominierten das Spiel, kamen aber nicht zu zwingenden Chancen. Paul versuchte es aus der zweiten Reihe. Simon kam durch die Mitte setzte Caspar in Szene, hier half der Pfosten das verdiente 0:1 zu verhindern. Es schlossen sich fünf unsäglich zäääääääähe Minuten an. Simon unser Tormann musste sogar mal eingreifen und entschärfte einen Konter mit dem Kopf. Paul prüfte die Qualität der Latte. Danach schlug er eine Ecke, dabei wurde es regelmäßig gefährlich unser Kopfballungeheuer Anton köpfte den Ball aufs Tor, der Tormann lies prallen und Caspar traf den Pfosten. Es war nicht zu glauben. Noch eine Ecke und Caspar traf --- die Latte – eh klar. Wird wohl nix mehr, war die einhellige Meinung der Zuschauer. Paul kam über links und Anton verwandelte zum längst fälligen 0:1. Pause.  

 

Musti fand wohl die richtigen Worte zum Pausentee. Die Herrschaften zeigten mehr Biss. Caspar tanzte sich durch die Mitte und legte auf Anton ab 0:2. Keine Minute später traf Anton nach einer Ecke. Hattrick! Sauber.

 

Jetzt war Anton auf Temperatur und wollte das geforderte Kopfballtor nachlegen, aber er köpfte die Kugel über das Tor. Bela versuchte sich aus der zweiten Reihe. Janis mischte in der zweiten Halbzeit die rechte Abwehrseite der Gegner nach Belieben auf. Seine guten Hereingaben fanden aber leider selten den Empfänger oder die Bälle wollten nicht ins Tor. Paul zog auf der linken Seite durch und flankte bis auf die Mittellinie zurück da stand Carl mutterseelenallein, legte sich das Bällchen zurecht und feuerte den Ball unter die Latte 0:4. Wir kamen noch zu einigen Chancen aber das Abschlussglück war heute nicht unser Freund. Mit dem Abpfiff hob Bela noch den Ball über das gegnerische Tor.

 

Resümee: Des war ein wenig zääääh!

 

Im Großen und Ganzen ein ungefährdeter Sieg, die Gegner kamen gefühlt zweimal in Richtung Simon.

 

Aber ein gutes Beispiel dafür was passieren kann

 

· wenn man den Gegner unterschätzt,

 

· dieser sich weiterentwickelt hat,

 

· mit dem „Bällchen“ spielt und

 

· man irgendwie Sch…. am Schlappen hat.  

 

Wir wollen mal nicht meckern, 4:0-Auswärtssieg und ein Anton deluxe!  

 

Aufstellung: Simon M., Paul, Mäx, Carl, Caspar, Marc, Janis, Paco, Maxi, Simon, Baran, Anton und Bela

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren