Melde Dich jetzt für den Oberrad 05 Newsletter an

Spielberichte der Oberräder Mannschaften


Sa

17

Nov

2018

Direkt nach dem ersten Angriff von Westerfeld und einem unglücklichen Zusammenprall, musste ich unsere Libera Lea wegen Schmerzen auswechseln. Leider war dadurc

Direkt nach dem ersten Angriff von Westerfeld und einem unglücklichen Zusammenprall, musste ich unsere Libera Lea wegen Schmerzen auswechselnLeider war dadurch unser Torwart unter Druck was uns 2 Tore  in drei Minuten einbrachte. 

 

Nach der  Rückkehr von Lea, kehrt wieder Sicherheit und  Ruhe in unsere Abwehr ein und Lou, die Leas Position übernommen hatte, konnte  mit Anne und Leonie mehr Drück auf die Westerfelder ausüben. Trotz unserer Bemühungen konnte der Gegner noch ein Tor erzielen. 3  : 0  für Westerfeld . 

Das Spiel schien entschieden zu sein. 

 

Aber nach ein  Phase mit mehreren super Kombinationen mit einem Ballkontakt konnte Anne 2 Tore schießen (20´  und 22 `). (WIE IM TRAINING) Nach einem weiteren Zusammenprall musste Lea wieder raus, und wie am Anfang des  Spieles nutze unser Gegner diese Zeit für einen weiteren Treffer.  4. 2 

 

In der zweiten  Halbzeit zeigten Die Mädchen wie Fußball gespielt wird,Kämpferisch, ein schnelles Spiel  mit wenig Ballkontakten und guten Laufwegen. Mit dieser Einstellung schafft Lou es in der  65 ´ ein schönes Tor zu schießen. 4-3.Die Restlich 8 Spielminuten waren  sehr intensiv und der  Gegner war unter Dauerbeschuss. Leider es ist uns nicht gelungen ein weiteres Tor nachzulegen. 

 

Trotzt dieser Niederlage, war es für mich als Trainer wie  ein Sieg. Die Mannschaft hat gezeigt was sie kann. Leider nicht die ersten 5 Minuten und mit VerletzungspechSie hat  gegen einen sehr starken Tabellenführer eine tolle Leistung gezeigt 

 

FAZIT:  Sehr gut, engagiertes  und faires Spiel von beiden Mannschaften 

 

Fabrice 

So

09

Sep

2018

U12 (D2): Sehr erfolgreiche Woche und starker 2. Platz in Karlsruhe

08.09.2018: 2. Platz beim 2. Ehlgötz-Cup 2018 des ASV Karlsruhe Hagsfeld 

09.09.2018: F.F.V. Sportfreunde 1904   vs.  Spvgg. 05 Oberrad            0:3 

 

Nach zwei erfolgreichen Testspielen gegen U12 Teams unter der Woche konnte die gute Leistung ins Wochenende getragen werden, wo die Mannschaft um Trainer Stefano Mirizzi weitere erwähnenswerte Erfolge zu verzeichnen hatte. 

 

Mittwoch wurde ein Testspiel auswärts gegen die U12 des TSV 1908 Richen e.V. bestritten. Die eher als Trainingsspiel angesetzte Begegnung endete als Kantersieg mit 13:0 für unsere Frankfurter Jungs. 

Am  Freitag ging es zu einem weiteren Test nach Butzbach gegen die U12 des JSG Weisel. Auch hier konnten sich die Oberräder klar mit 6:0 durchsetzen. 

 

Zum Wochenende standen weitere Termine an. Ein sehr stark besetztes Turnier mit Bundesliga Teams in Karlsruhe und das dritte Punktspiel in der D-Jugend Kreisliga Frankfurt auswärts gegen die Speuzer. 

 

Erst mal die Kür: 

Mit den beiden Testspielerfolgen im Gepäck fuhr die Mannschaft am Samstag nach Karlsruhe um sich mit einem erlesenen Teilnehmerfeld zu messen. In der eigenen Gruppe der U12 Turniers warteten der SV Waldhof Mannheim und der Karlsruher SC. In den anderen Gruppen waren weitere Hochkaräter am Start.  

SC Freiburg, TSG 1899 Hoffenheim, SV Darmstadt 98, Offenbacher Kickers….um nur einige genannt zu haben. 

 

Unsere U12 begann mit einem Sieg gegen die jahrgangsältere Juniorinnen Auswahl des badischen Fußball Verbandes. Die teilweise zwei Köpfe höheren Mädchen waren ein robuster Gegner, die aber am Ende der Oberräder Spielfreude nicht ganz das Wasser reichen konnten, 1:0. Der KSC nahm uns etwas glücklich 2 Punkte ab, was nicht die Leistung schmälern sollte. Waldhof Mannheim und Schweinfurt konnte die verdienten Oberräder Siege nicht verhindern. Als Gruppensieger ohne Gegentor ging es mit 10 Punkten und 3:0 Toren hochverdient in die Finalspiele. 

 

Gruppenphase (Spielzeit 18 Minuten, 9er Feld) 

BFV Juniorinnen Auswahl  1:0 

Karlsruher SC  0:0 

SV Waldhof Mannheim1:0 

FC Schweinfurt 051:0 

 

Im Viertelfinale kam es zum Derby gegen die  Offenbacher Kickers,  die alte Wirkungsstätte des Trainers unserer U12. Daher sicher eine etwas emotionalere Angelegenheit. Mit harten Bandagen, nicht immer schön, wurde hier gefightet. Unsere Jungs aus Frankfurt erspielten und erkämpften sich aber den verdienten Einzug ins Halbfinale, 2:0. 

 

Die U12 des SV Darmstadt 98 konnte am Ende mit dem 0:0 zufrieden sein. Unser Spiel auf ein Tor und ein nicht gegebener klarer Treffer katapultierten uns allerdings ins 9m Schießen. Doch am Ende gewann man gerechterweise und zog  ins Finale ein.  

Einige namhafte Clubs bereits hinter sich gelassen (siehe Ergebnisliste) kam es zum wiederholten Mal zur Begegnung mit den Lokalmatadoren des Karlsruher SC.  

 

Nachdem auch in diesem Spiel trotz einiger gut rausgespielter Chancen auf Oberräder Seite leider keine Entscheidung nach regulärer Spielzeit erreicht werden konnte, mussten unsere Jungs nochmal ins undankbare Strafstoßschießen. Dieses Mal war das Glück leider nicht auf unserer Seite und wir beglückwünschen den KSC zum Turniersieg.  

 

Finalrunde: 

Viertelfinale  

Spvgg. 05 Oberrad  – Kickers Offenbach 2:0 

Halbfinale 

Spvgg. 05 Oberrad – SV Darmstadt 980:0/ 2:1 (n.E.) 

FINALE 

Spvgg. 05 Oberrad – Karlsruher SC0:0/ 1:2 (n.E.) 

 

Spvgg. 05 Oberrad hatte sich aber heute teuer verkauft und sich nichts vorzuwerfen. Finaleinzug und ohne Gegentor ein hochkarätiges Turnier beendet. Das kann sich sehen lassen. Zweiter Sieger und ein namhaftes Teilnehmerfeld hinter sich gelassen. Chapeau !! 

 

 

Und dann die Pflicht 

Nachdem unsere U12 (D2) bei Ihren ersten beiden Pflichtspielen zu Hause gegen die D1 des FC Germania Enkheim (2:1) und auswärts gegen Rot-Weiß Frankfurt (1:2) bereits mit voller Punktzahl den Platz verlassen hatte,  war die Zielsetzung klar auch im zweiten Auswärtsspiel sollte ein 3er nach Oberrad gebracht werden. 

 

Wie in den Testspielen, dem Turnier und jetzt gegen F.F.V. Sportfreunde 04 hält eine Serie, nämlich ohne Gegentor den Platz zu verlassen. Das spricht für eine starke Defensive und die Hüter des Gefechtes, unsere Torspieler. Aber auch in der Offensive wird die Anforderung erfüllt, um als Sieger vom Platz gehen zu können. 3 Treffer besiegelten in diesem Spiel somit die weiße Weste in der Liga. 3 Spiele, 9 Punkte und 7:2 Tore.  

 

Läuft……… 

 

Weiter so ! 

 

 

2.Ehlgötz Cup 2018
166163.pdf
Adobe Acrobat Dokument 162.3 KB

Sa

08

Sep

2018

Spielbericht Makkabi Frankfurt E2 : SpVgg 05 Frankfurt-Oberrad E3

Endstand: 2:3
Aufstellung:  Lennart, Daddy, Dusko, Edijon, Fabio, Henrik, Julian  Julius, Leonidas, Noa,
Spielbericht:
 Bereits beim ersten Angriff der Oberräder machte sich Fabio auf den Weg über den rechten Flügel zum gegnerischen Tor. Als er merkte, dass er kaum angegriffen wurde nahm er das Zepter in die Hand. Er verzichtete auf einen Pass sondern nutzte die Gelegenheit und drippelte bis vors Tor und versenkte den Ball am Torwart vorbei zum früher 1:0. Unsere Jungs begannen stürmisch und erarbeiteten sich weitere ein zwei Chancen, die jedoch vom gegnerischen Schlussmann vereitelt wurden. Nach fünf Minuten wurden jedoch die Gastgeber stärker und drehten das Blatt. Durch ihr körperbetontes Spiel kam Makkabi jetzt zu einigen Torchancen und unsere Abwehr hatte alle Hände voll zu tun. Daddy mußte nicht nur einmal Bälle in letzter Sekunde ausputzen. In der 13. Spielminute warf sich Henrik in einen Torschuss, den Lennart nicht hätte halten können und verhinderte so den Ausgleich.
In der 21. Minute war es dann so weit und die Gastgeber konnten ausgleichen. Ein Fehlpass landete bei einem Stürmer von Makkabi, der von keinem Oberräder Abwehrspieler angegriffen wurde, so dass Lennart den Ausgleich nicht verhindern konnte. Die Jungs von Makkabi waren jetzt überlegen und auch der Oberräder Sturm führte in dieser Phase des Spiels nicht mehr zur Entlastung der Abwehr, da Bälle zu schnell verloren gingen. Wir waren daher froh mit dem 1:1 in die Halbzeit gehen zu können.
Die zweite Halbzeit begann fulminant. Beim ersten Oberräder Angriff flankte Julius auf den frei vorm Torwart stehenden Fabio, der leider mit dem falschen Fuß zum Ball stand. Dies sollte für einige Zeit der letzte Angriff der Oberräder gewesen sein. In der Folgezeit waren die Jungs von Makkabi wieder überlegen und unsere Jungs kamen mit deren körperbetonten Spiel nicht gut zurecht. Der Führungstreffer von Makkabi lag jetzt in der Luft. In der 34. Minute war es dann so weit. Wieder einmal bekam unsere Abwehr die Stürmer von Makkabi nicht zu fassen so dass einer derer Stürmer den Ball über den Oberräder Schlussmann zum 2:1 einschießen konnte. Unsere Jungs liefen dem Spiel jetzt ein wenig hinterher.
In der 42. Minute dann rannte Julian über den linken Flügel aufs gegnerische Tor und spielte den Ball in den Lauf den mitlaufenden  Dusko, der abzog und den Ball am Torwart vorbei ins lange Eck zum 2:2 Ausgleich schoss. Jetzt schien ein Ruck durch die Mannschaft zu gehen. Die Oberräder Abwehr hatte zwar noch immer Probleme die Jungs von Makkabi zu fassen und stand ein wenig zu statisch. Aber jetzt kam es zumindest vorne zu dem einen oder anderen guten Angriff. Leider wurden Chancen zu leichtfertig vergeben.
In der 50. Spielminute hatte man sich schon mit einem Unentschieden abgefunden, als Julian mit dem Ball aufs gegnerische Tor sprintete. Anstatt aufs Tor zu schießen umdribbelte er den gegnerischen Torwart und passte den Ball auf den einen Meter vorm freien Tor stehenden Edijon, der diesen zum 3:2 Siegtreffer verwandelte.
Es war heute ein  Arbeitssieg bei dem unsere Jungs einmal wieder beweisen konnten, dass sie es auch mit gut stehenden und spielenden Mannschaften aufnehmen konnten.

Sa

01

Sep

2018

Spielbericht SpVgg 05 Frankfurt-Oberrad E3 : 1. Rödelheimer FC 02 E2

Endstand: 13:2

Aufstellung: Clemens, Arbes, Julius, Julian, Fabio, Dusko, Noa, Henrik, Eldijon, Leonidas

Spielbericht:

Die Oberräder waren von der ersten Sekunde an drückend überlegen. Nach zwei verschenkten Chancen bekam Julian auf der rechten Seite den Ball und sprintete in Richtung Tor um dem mitlaufenden Leonidas den Ball vorzulegen der sich diese Chance nicht nehmen ließ und bereits in der 4. Spielminute zum 1:0 einschoss. Bereits eine Minute später schien sich der Spielzug zu wiederholen. Diesmal flankte der über den rechten Flügel flitzende Julian den Ball zu Arbes. Anstatt selbst zu schießen, sah Arbes den besser postierten Noa, der Arbes‘ Pass dankbar annahm und den Ball gefühlvoll am Torwart vorbei in die linke obere Torecke zum 2:0 schoss.

Die Oberräder Abwehr hatte in der ersten Spielhälfte wenig zu tun. Es dauerte jedoch bis zur 19. Minute als Julius den Ball an der Strafraumgrenze erhielt und den Ball zum 3:0 per Weitschuss ins Tor schoss. Bereits eine Minute später sollte es erneut im gegnerischen Tor rappeln. Julian passte erneut von rechts auf Fabio, der nach innen zog und dem frei vorm Torwart stehenden Henrik den Ball ideal vorlegte. Ohne zu zögern, zog Henrik ab und erhöhte zum 4:0. Kurz vor Halbzeitpfiff versuchte sich Arbes erneut mit einem Fernschuss, der jedoch dieses Mal am gegnerischen Torwart abprallte. Von dort fiel er jedoch direkt vor die Füße von Julius, der zum 5:0 erhöhte.

Unsere Jungs begannen die zweite Halbzeit dort, wo sie mit der ersten aufhörten und liefen Sturm aufs gegnerische Tor. In der 27. Minute schoss Henrik vor dem Strafraum aufs Tor und scheiterte am gegnerischen Schlussmann. Der Abpraller fiel jedoch erneut auf Julius Fuß, der sich diese Chance nicht nehmen ließ und zum 6:0 erhöhte.

Die Oberräder Abwehr war bis zu dieser Spielminute jedoch kaum gefordert worden. Dies führte zu Beginn der zweiten Halbzeit dazu, dass auch unsere Abwehrspieler mit nach vorne stürmten und die eigene Hälfte zu frei, ja fast unbeachtet ließen. In der 29. und in der 30. Spielminute wurden gegnerische Stürmer kaum angegriffen und konnten zum 6:1 und 6:2 verkürzen. Von vorne gab es in dieser Phase des Spiels kaum Entlastung, da unsere Jungs sich zu viele Fehlpässe erlaubten und das kluge Passspiel ein wenig zum Erliegen kam; es wurde meist zu eigennützig aufs Tor geschossen ohne besser postierte Mitspieler wahrzunehmen. Das Spiel kippte und nur der komfortable Torvorsprung konnte beruhigen.

In der Mitte der zweiten Hälfte besonnen sich unsere Jungs glücklicherweise und begannen wieder Ihren Kombinationsfußball abzurufen. In der 35. Minute wagte Dusko einen Alleingang und schoss kaltblütig am Torwart vorbei ins Netz und konnte so auf 7:2 erhöhen. Bereits beim nächsten Angriff sah Julian drei frei vorm gegnerischen Torwart stehende Oberräder und flankte den Ball in deren Mitte. Fabio nahm die Flanke dankbar an und verwandelte diese zum 8:2. Eine Minute später sah Eldijon den aufs Tor rennenden Noa und legte diesem den Ball vor. Noa widerum sah den frei vorm Tor stehenden Julius und überließ diesem den Ball der nur noch den Fuß hinhalten mußte um zum 9:2 zu erhöhen.

Kurz darauf bekam Fabio den Ball von Eldijon und sprintete im Alleingang in Richtung Rödelheimer Schlussmann. Anstatt wie sonst den Ball abzugeben versuchte er es dieses Mal selbst und konnte so zum 10:2 erhöhen. Bereits eine Minute später erhöhten die Oberräder auf 11:2 als Fabio vorm Tor auf Dusko vorlegte, der den Ball am Torwart vorbei ins Netz schoss. In der 46. Minute fasste sich

Arbes ein Herz und sprintete im Alleingang von der Mittellinie aufs gegnerische Tor wo er den Ball am Torwart vorbei zum 12:2 schob.

Den Schlusspunkt setzte Julian, der sah, daß Dusko’s Weitschuss an der Latte landete. Geistesgegenwärtig sprintete er Richtung Tor und konnte den Ball zum 13:2 Endstand einschießen.

Die Oberräder hatten sich den Sieg insbesondere durch kluges Passspiel und Teamarbeit auch in dieser Höhe verdient, auch wenn der Gegner dieses Mal nicht zu den stärksten gehörte. In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit gab es jedoch eine kurze Phase, in der unsere Jung zu leichtsinnig waren, in dem sie vorne zu viele Bälle verloren und hinten zu unaufmerksam waren. Es spricht jedoch für sie, dass sie dies nach nur kurzer Zeit selbst merkten und abstellten.

Sa

18

Aug

2018

Spielbericht VFR Bockenheim III vs. SpVgg 05 Frankfurt-Oberrad E3

Endstand: 2:3

Aufstellung: Clemens, Daddy, Julian, Fabio, Dusko, Julius, Noa, Henrik, Eldijon, Luka

Spielbericht:

Zu Beginn der Hinrunde reisten unsere Jungs das erste Mal nach Bockenheim und mussten sich erst einmal an den langsameren Rasenplatz gewöhnen. Die Oberräder dominierten von Anfang an das Spiel und Dusko konnte auch bereits in der 4. Minute zum 1:0 einschiessen. Da unsere Abwehr hinten gut stand hatte Clemens in der ersten Halbzeit wenig zu tun. Noa, Daddy und Henrik arbeiteten hinten gut zusammen, Julian hatte die starke Nummer 7 des Gegners gut im Griff. So kamen die Bockenheimer zu kaum nennenswerten Chancen. Unsere Jungs konnten allerdings die meisten Angriffe nicht zu Ende spielen, da sie sich zu viele Fehlpässe erlaubten oder die Bälle leichtfertig verloren. In der 26. Minute legt Eldijon dann endlich dem aufs Tor rennenden Luka den Ball vor, der eiskalt zum 2:0 einschoss. Mit diesem Zweipunktevorsprung ging es auch in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann ruppig und zeichnete sich insbesondere durch viele Stürze der Bockenheimer Jungs aus, die auch bei leichten Körperberührungen zu Boden gingen. Durch die vielen Spielunterbrechungen wurde das Spiel fahrig und unsere Jungs schienen den Faden zu verlieren. Dies nutzten die Gastgeber und begannen Druck auszuüben, was zu einem Elfmeter in der 33. Minute führte. Diese Chance ließen sich die Bockenheimer nicht entgehen und verkürzten auf 1:2. Kurz darauf konnte unsere Abwehr erneut die Bockenheimer Stürmer nicht greifen. Sie kamen frei zum Schuss und glichen in der 36. Minute aus. Die Antwort der Oberräder folgte jedoch prompt. Keine Minute später flankte Fabio auf Dusko der auf den vorm Tor stehenden Luka weiterleitete. Luka stoppte den Ball kurz und schoss zum 3:2 ein. Ein paar Minuten später hatte Fabio das 4:2 auf dem Fuß, nachdem Dusko nach einem Lauf auf das gegnerische Tor diesem den Ball vorlegte. Leider verzog Fabio und der Ball ging über das Tor. Aufgrund von zahlreichen Stürzen der Gastgeber kam in der Folgezeit kaum noch ein vernünftiger Spielzug zustande so dass das Spiel nach kurzer Verlängerung beim Endstand von 3:2 abgepfiffen wurde. Es war nicht das schönste Spiel in der Geschichte der Oberräder aber unsere Jungs konnten verdient mit ihren ersten drei Punkten nach Hause fahren.

Sa

09

Jun

2018

U11: Sehr erfolgreiches Turnierwochenende

09.06.2018: 3. Platz beim 16. Rodenstein-Cup in Fänkisch-Crumbach 

03.06.2018: Turniersieg beim Polar Mohr E1 Cup des SV 09 Hofheim 

 

 

Der neue D2 Kader für dieser Saison 2018/19 steht und hat in neuer Konstellation seine ersten Aufgaben mehr als zufriedenstellend gemeistert. 

 

Nach einem erfolgreichen Start am Samstag den 09.06.2018 beim 16. Rodenstein-Cup 2018  mit einem sehr guten 3. Platz hat unsere neu geformte D2 aus reinen 2007er Spielern beim ebenfalls gut besetzten Polar Mohr-Cup 2018 in Hofheim ebenfalls erfolgreich teilgenommen und sogar den Sieger-Pokal nach Hause gebracht. 

 

Nach Fränkisch-Crumbach fuhr unsere Auswahl mit dem Vereinsbus und hatte viel Spaß dabei. Die Vorrunde dominierten unsere Jungs und man landete mit nur einem Gegentor punktgleich mit dem starken SV Hahn auf dem zweiten Platz vor der SG Rosenhöhe und KSV Klein-Karben etc..  

 

Im Halbfinale scheiterte Oberrad dann denkbar knapp gegen den SV Darmstadt 98 mit 0:1 und belegte am Ende hochverdient den 3. Platz. 

 

LINK mit allen Ergebnissen (Oberrad in Gruppe 2): 

 

>> 

 

Am Sonntag den 10.06.2018 nahm unsere D2 dann am Polar Mohr-Cup in Hofheim teil und erreichte ohne Punktverlust und ohne Gegentor das Finale. 

  

Durch eine mannschaftlich, technische Überlegenheit gewinnt Spvgg. 05 Oberrad den diesjährigen Polar Mohr Cup in Hofheim! Echt stark ! 

 

 

Ergebnisse Vorrunde: 

 

SpVgg Oberrad - JSK Rodgau  2:0 

SpVgg Hochheim - SpVgg Oberrad 0:5 

Kickers Offenbach - SpVgg Oberrad 0:1 

 

Viertelfinale: 

SpVgg Oberrad - SV 09 Hofheim 4:0 

 

Halbfinale: 

Rot-Weiß Walldorf - SpVgg Oberrad 0:6 

 

Finale: 

SpVgg Oberrad - VFB Ginsheim 2:0 

 

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und an unseren neuen Trainer Stefano Mirrizi ! 

 

 

Hier der LINK miut allen Ergebnissen: 

 

 

geschrieben von Angelos 

Fr

01

Jun

2018

U11: Abschied an der Ronneburg und Finaltag der Champions Runde

31.05.-01.06.2018: Saisonabschluss und Abschied an der Ronneburg 

03.06.2018: Sehr guter 3. Platz beim Champions Runden Finaltag 

 

 

DAS TEAM wird zu EIN TEAM. 

Über Fronleichnam traf sich das alte Team aus Trainer, Betreuer, Eltern und Geschwisterkindern an der Ronneburg um neben dem Saisonabschluss auch einen nicht ganz freiwilligen Abschied von der alten Konstellation zu finden und um einen Schlusspunkt zu setzen.  

 

Hier beginnt etwas NEUES und dort endet das ALTE. 

Leider passiert das nicht immer sauber und im Sinne aller aber letztlich muss es jeder schlucken, akzeptieren und irgendwie für sich verarbeiten.  

 

Dragoslav Stepanovic („Stepi“) hat dafür immer einen Spruch gelassen: „Das Lebbe geht weider“ ! 

 

DAS TEAM hatte 2 Häuser gemietet für eine Übernachtung. Die Kinder nutzten das vielseitige Angebot des toll gelegenen Jugend- und Sportzentrums in unmittelbarer Nähe der Ronneburg. Nach einem Spaziergang zur alten Burganlage und einer Kaffeegewitterpause wanderte man zurück und erlebte einen schönen Abend mit vielen Gesprächen, Vorträgen und Abschiedszeremonien.  

 

Die Geschichte des Teams und die vielen Erlebnisse, die man gemeinsam erlebt hat, konnte man natürlich nicht an einem Abend Revue passieren lassen. Aber es war ein gebührender Abschluss. 

 

Wir sind stolz auf die Leistung der Mannschaft und die überragende Arbeit von Trainer Kouhyar Delalat innerhalb der letzten 5 Jahre. Er hat diese Kinder geprägt und Ihnen das Fußballspielen von der Pike auf beigebracht.  

 

Wir wünschen ihm und der Mannschaft und jedem einzelnen Kind alles Gute auf dem weiteren Weg mit der neu gebildeten D2-Mannschaft um Trainer Stefano Mirizzi oder in der D3 oder anderen Teams. 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Zum langen Wochenende standen noch weitere Termine an, die durch die Doppel- und Dreifachbelastung nicht ganz ohne Wirkung blieb.  

 

Mittwoch Training, Donnerstag auf Freitag Abschiedsfeier und Training, Samstag Viertelfinale und Punktspiel (E1, gegen SG Bornheim 5:4 gewonnen), Sonntag Finalturnier CHAMPIONS Runde. 

 

Aufgrund kurzfristigen Verzicht von SV Wehen Wiesbaden für das Halbfinale der Champions Runde spielte unsere Auswahl die Finalspiele. 

Durch die vielen Termine war aber trotz guter Leistungen nicht die volle Energieleistung möglich, die Mannschaft schlug sich aber wacker und erreichte einen hochverdienten 3. Platz. 

 

Das Halbfinale gegen die SG Rosenhöhe war eine sehr knappe und körperlich anspruchsvolle Begegnung,  in welcher Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entschieden haben. Einige sehr gute Torchancen ließ unsere Auswahl leider liegen. Im (Glücksspiel) Elfmeterschießen zog man dann unglücklich den Kürzeren. 

Im Spiel um Platz 3 waren die Jungs aber  wieder voll da und gewannen klar gegen die starken Königsteiner. 

 

 

Oberräder Gesamtergebnisse: 

Viertelfinale  

SV Wehen Wiesbaden – Spvgg. 05 Oberrad (3:0/0:03:0 

Halbfinale 

Spvgg. 05 Oberrad  SG Rosenhöhe(0:0/0:02:3 

Spiel um Platz 3 

Spvgg. 05 Oberrad – 1. FC TSG Königstein(3:0/2:0) 5:0 

 

 

Hier der LINK 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

So

27

Mai

2018

Spvgg Oberrad 05 III - SG Bornheim/GW I,

Luis, Bilal, Momo, Firas, Maxi, Jan, Davide, Fredy und Seraj, Ersatzbank: Paco, Emre, Matteo, Mika 

12. Mann: Erion, Rami, Serhat, Mohammed, Taha, Alina (aus der Ferne), die Eltern und „super Einsatz“ unser ehemaliger Torwart Joos. 

 

Es gibt für dieses Spiel nur eine Überschrift,  

  • WAHNSINN-  

aber der Reihe nach. 

Die Mannschaft, zu Beginn der Saison aus den Jahrgängen 2005/2006 neu zusammengestellt, wollte sich heute endlich den Lohn ihrer Arbeit aus Hin- und Rückrunde abholen 

War man doch von Beginn der Spielzeit 2017/2018 auf Tabellenplatz 1 gelistet.  

Nachdem vor zwei Wochen ein sicher geglaubtes 3:0 (1.HZ.) gegen unseren größten Verfolger Enkheim noch mit 3:3 „gefühlt“ verloren ging, war der Druck heute allerdings auch besonders hoch. 

 

Das letzte Spiel der Saison, ein Heimspiel, die Krönung einer tollen Saison, mögliche Meisterschaft, aber auch ein Abschied von Trainer und Teammitgliedern, das waren die Zutaten für dieses entscheidende Spiel. 

 

Spieler, sowie die erschienen Fans zeigten sich extrem angespannt, schließlich konnte man an diesem Druck auch scheitern. Einige der Spieler und der Trainer mussten das am letzten Spieltag der vorherigen Saison schon einmal erleben. 

Man konnte die Spannung die an diesem sonnigen 27. Mai in der Luft lag, förmlich greifen. 

Bereits nach den ersten Spielminuten hatte jeder gesehen, dass Bornheim der gewohnt starke Gegner war und dass es heute ein Geduldsspiel werden könnte.  

Das letzte Quentchen Glück sollte heute allerdings auch nicht fehlen ! 

 

Es gab in der ersten Halbzeit für Oberrad einige gute Chancen das 1:0 zu erzielen, Kopfballchance durch Maxi, knapp am Tor vorbei, Freistoss Fredy an den Pfosten, Nachschuss Seraj über das Tor. Insgesamt musste man aber feststellen, dass das Zwingende fehlte. Man hatte das Gefühl, die Spieler konnten die Nervosität nicht wirklich abschütteln. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit hatte dann ein Bornheimer nach schnellem Umschaltspiel auch schon das 1:0 auf dem Fuß, verzog jedoch freistehend vor unserem Torwart Luis. Mit dem 0:0 ging es in die Kabine. 

Zu Beginn der zweite Halbzeit die gleiche Nervosität. Es gelang einfach nicht den Spielaufbau kontrolliert zu gestalten, kurze Pässe, Tempowechsel, Fehlanzeige.  

Den Mitgereisten wurde klar, das Ganze würde sich zäh gestalten und eine kleine Unaufmerksamkeit könnte die Meisterschaft zum Wackeln bringen. Der geneigte Zuschauer musste glauben, dass heute nur ein Standard das große Glück bringen könnte. Die Chance bot sich in der zweiten Hälfte der 2.HZ. Nach einem rüden Foul an Maxi, pfiff der Schiedsrichter einen Freistoss für Oberrad und Fredy trat an....  

Die Zuschauer waren überzeugt, dass der Ball hinter der Torlinie aufkam. Ohne Videoschiedsrichter aus Köln, blieb aber leider das 0:0 stehen. 

Kurz darauf überschlugen sich die Ereignisse und ich kann leider auf Grund eigener Aufregung und mangels vorliegender Fernsehbilder nur noch die Kurzform wiedergeben.  

Bornheim kam nach einem starken Angriff zur 1:0 Führung. Die Köpfe der Spieler hingen tief, hatte man doch höchstens noch 7 bis 10 Minuten Spielzeit übrig.  

Die Mitgereisten stellten bereits die ersten Überlegungen an, wie sie ihre Jungs nach dem Spiel wohl aufbauen könnten, als ein Oberräder Spieler im 16-er zu Fall gebracht wurde. Paco, der die letzten 6 Wochen verletzt ausgefallen war und heute zum ersten Mal als Joker wieder für die Mannschaft auflief, nahm sich den Ball und hämmerte ihn Richtung Hoffnung ! 1:1 

Jetzt könnte zumindest Heddernheim im letzten Spiel gegen Enkheim nächste Woche noch helfen, die Meisterschaft nach Oberrad zu bringen. 

Die letzten Minuten liefen hin und her, die Zeit bis zum Schlusspfiff konnte man bereits hinunterzählen.  

Dann der eine Moment, ca. 60 Sekunden vor Abpfiff  krönte Maxi den letzten Angriff der Oberräder mit einem Tor. 2:1.  

Mitspieler, Trainer, Ersatzbank alle rannten jubelnd Richtung Torschütze.  

Der Schiedsrichter musste eingreifen und alle Mann wieder vom Platz schicken.  

Kurz nach Wiederanpfiff kam dann auch der ersehnte Schlusspfiff. 

Großer Kino Jungs, herzlichen Glückwunsch !!! 

Chapeau, dass ihr bis zum Ende an euch geglaubt habt ! 

Danke Trainer für einen super Job. 

So

13

Mai

2018

U11: Fast unbezwingbar

Starke Leistung beim Blitzturnier mit den Offenbacher Kickers und SV Wehen Wiesbaden 

 

Unser U11 Leistungsteam (Jg. 2007/E1.1-E7lud am Muttertag zum hauseigenen Blitzturnier mit 2 starken Kontrahenten in die Grie-Soß`-Arena. Zu Gast an der Oberräder Beckerwiese waren unsere Nachbarn der Offenbacher Kickers sowie der SV Wehen Wiesbaden vom NLZ der Landeshauptstadt. 

 

Alle Ergebnisse/Resultate auf einen Blick: 

 

Es wurde wieder 4 x 25 Min. mit Hin- und Rückspiel gespielt. 

 

Unsere U11 startete bärenstark. Es dauerte eine gute Viertelstunde bis sich unsere Gäste aus Wiesbaden etwas gefangen hatten und auch mal in unserer Hälfte den Kunstrasen (9-er Feld) beanspruchten. Stattdessen wäre zu diesem Zeitpunkt mindestens 1 Führungstreffer für unsere Jungs verdient gewesen. Doch leider blieben 2-3 sehr gute Abschlüsse ungenutzt,  oder das Glück fehlte als beispielsweise ein Ball an den Innenpfosten knallte, aber wieder aus dem Tor rollte. Einen gegnerischen Fehler im Rückraum nutzte Oberrad aber dann doch zur schmalen 1:0 Führung aus. Die Qualität der Wiesbadener bescherte uns dann leider noch den etwas unglücklichen Ausgleichstreffer kurz vor dem Abpfiff des Hinspiels. 

 

Das Hinspiel gegen den OFC verlief eher auf Augenhöhe wobei die Gäste zu Beginn sehr druckvoll agierten und uns in die eigene Hälfte zwang. Nach 10 Minuten übernahmen dann die Hausherren das Zepter und konnten in einer guten Phase den Führungstreffer erzielen, 1:0. Dass es dabei blieb begründete sich auf der einen Seite durch eine gute Oberräder Defensivarbeit und andererseits dadurch, dass vorne weitere Möglichkeiten nicht genutzt wurden. Alles in allem aber eine spannende und gute Partie mit ausgeglichenem Chancenverhältnis. 

 

Im Rückspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden, welches nach kurzer Pause in direkter Folge anstand, spielte die Physis eine deutliche Rolle. Ausgeruht trotzten unsere Gäste dem schwülwarmen Wetter und konnte seine Leistung abrufen. Unser U11 Leistungsteam wackelte etwas und hatte kraftlose Mühe mit den erneuten 25 Minuten. Etwas holprig und nicht so ansehnlich wie die ersten beiden Fußballspiele gingen diesmal die Gegner daher verdient in Führung. Trotz einiger guter Abschlüsse in den letzten Minuten schaffte es Oberrad nicht den Ausgleich zu erzielen und wurde stattdessen nochmal eiskalt ausgekontert, 0:2. 

 

Nach der notwendigen Pause war unser Team im letzten Spiel wieder wacher. Unsere Nachbarn des Offenbacher NLZ fanden nicht immer ein Mittel gegen gut stehende und kampfbereite Gastgeber. Ein Lattenknaller hätte die Oberräder Führung bringen müssen. Der dann folgende Führungstreffer unterstrich den guten Lauf im Rückspiel und setzte Offenbach unter Druck, 1:0. Ein guter Durchlauf eines gegnerischen Spielers kurz vor dem Ende des Matches brachte unseren Gästen den umjubelten Ausgleichstreffer und den sicheren Gesamtsieg.  

 

Oberräder Gesamtergebnisse (Hin – und Rückspiel): 

Spvgg. 05 Oberrad - SV Wehen Wiesbaden(1:1/0:2) 1:2 

Spvgg. 05 Oberrad - Offenbacher Kickers(1:0/1:1) 2:1 

 

Mit nur einer Niederlage konnte unsere U11 erhobenen Hauptes die Gäste und sich ins restliche Wochenende verabschieden. 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

So

06

Mai

2018

Spvgg. Oberrad III – Germania Enkheim

Am heutigen Sonntag, sollte nicht weniger als “DER ZWEIKAMPF“ der laufenden Saison ausgefochten werden.

Nachdem Enkheim die gesamte Hin- und Rückrunde auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Oberrad gelauert hatte, wollte unsere Mannschaft mit diesem Spiel den Sack endlich zu machen und die Meisterschaft im vorletzten Heimspiel für sich entscheiden.

Die äußeren Bedingungen waren perfekt, die Eltern der DIII hatten mit einem tollen Verkaufstand für Leib und Seele gesorgt, Fabi, der beste Platzwart Frankfurts, hatte die Anlage ausgerichtet und die Ansage vorbereitet.

In der Startaufstellung fanden sich: Luis im Tor, Bilal, Momo, Firas in der Abwehr, Maxi, Fredi, Davide, Matteo im Mittelfeld und Seraj im Sturm.

Auf der Bank nahmen zunächst, Emre, Erion, Mika und Rami Platz

Die DIII begann wie der Blitz und erarbeitete sich schnell die ersten Chancen.

Diese Jungs waren richtig heiß !

Sollte das vor dem Spiel noch in Frage gestellt worden sein, so belehrte das Team jetzt alle eines Besseren ! Nach einem Freistoss von Fredi aus der eigenen Hälfte, in der 4. Minute derart scharf ausgeführt, dass es dem Torwart lediglich gelang den Ball abprallen zu lassen, stand Maxi goldrichtig und staubte zum 1:0 ab.

Das zahlreich erschienene Publikum, Eltern, Großeltern, Geschwister, war begeistert.

Man spielte drangvoll weiter und die Enkheimer hatten ihre liebe Mühe. Ein ums andere Mal gelang es ihnen nur, die Oberräder durch ein Foulspiel zu stoppen.

So konnte Dauerläufer Bilal bei einem seiner Linienläufe, erst in Höhe des 16-ers, regelwidrig gestoppt werden. Der nachfolgende Freistoss von Fredi ausgeführt, war in der technischen Ausführung extrem sehenswert, der mögliche Treffer wurde jedoch vom Lattenkreuz verwehrt.

Die Mannschaft stand gut und setzte den Gegner bereits in dessen Hälfte permanent unter Druck.

Das körperbetonte Spiel beider Mannschaften wurde vom Schiedsrichter allerdings zu jedem Zeitpunkt geandet und so ließen der gegenseitige Austausch von Nicklichkeiten und die dadurch provozierten Unterbrechungen den Spielfluss nach ca. 10 Minuten merklich stocken. Enkheim war trotzdem beeindruckt und wurde zunehmend nervös. Das offensive Oberräder Spiel produzierte als direkte Konsequenz einen falschen Einwurf in Enkheims Spielfeldhälfte. Nun war Oberrad am Zug, der von uns einworfene Ball landete bei Maxi, der leitete direkt weiter auf Freddy- Schuss: 2:0, 12.Spielminute.

Die Beckerwiese tobte !

Dabei schaffte es Enkheim durchaus, ab und zu vor unser Tor zu gelangen, diese Vorstöße wurden aber vom, in der Abwehr souverän agierenden Personal, unterbunden. Die Chancen die gefährlicher wurden, entstanden durch Standardsituationen, ermöglicht durch die (teilweise) allzu strenge Auslegung des Regelwerks durch den Schiedsrichter. Dies galt in dieser Phase des Spiels für beide Mannschaften und dem fiel auch ein ums andere Mal die Entscheidung einen Vorteil für ein Team laufen zu lassen, zum Opfer.

Den einen oder anderen Freistoss der ersten Halbzeit durch die Enkheimer aufs Tor, konnte unser Torwart Luis entschärfen. In der 22. Minute war es dann auch für unsere Mannschaft ein Standard, der den Spielstand erneut veränderte. Nach kurz ausgeführter Ecke durch Firas auf Freddy, leitete dieser weiter auf Matteo. Dieser zimmerte mit dem linken Fuss, von der linken Seite, den Ball trocken ins rechte Eck. Das war insofern bemerkenswert, da Matteo ein ausgewiesener Rechtsfuß ist.

Kurz vor Ende der ersten Halbzeit musste Freddy dann leider nach einem Foul verletzungsbedingt ausgewechselt werden und Emre nahm seinen Platz ein.

Mit einem hochverdienten 3:0 ging die Oberräder Mannschaft in die Kabine.

Um 10:19h pfiff der Unparteiische das Spiel zur zweiten Halbzeit an und Oberrad schien sofort wieder das Kommando übernehmen zu wollen. Exakt 5 Minuten später, in der 35. Minute, ging ein Enkheimer Spieler nach Körperkontakt mit Firas im 16-er zu Boden ! Naturgemäß sieht die Heimmannschaft die daraus resultierende 11-Meter Entscheidung nie als gerecht an, aber den

vorangegangenen Entscheidungen des Schiedsrichters folgend, musste man die Stringenz in seiner Entscheidung anerkennen.

Diese Einladung ließen sich die Enkheimer nicht nehmen und so netzte Enkheim zum 3:1 ein.

Man kann nicht leugnen, dass sich die DIII schockiert von dem scheinbar aus dem Nichts kommenden Anschlusstreffer zeigte, jedoch hatte sie das Spiel weiterhin im Griff.

Es lässt sich nur schwer beschreiben, wie sich die zweite Halbzeit im weiteren Verlauf entwickelte. Aus Oberräder Sicht ist es unerklärlich, für Enkheim am Endes des Tages sehr glücklich.

Sie spürten nach dem Anschlusstreffer Oberwasser und agierten weiterhin bissig.

Klar war von Beginn an, dass auch die Enkheimer am Ende der Saison Meister werden wollte und sie setzten nun alles daran, diesen Plan umzusetzen.

In der aufgeheizten Stimmung zwischen dem Tabellenersten gegen den Tabellenzweiten, produzierten beide Teams weiterhin Fouls. Jetzt schien entgegen der Linie des Schiedsrichters aus der ersten Halbzeit, jedoch scheinbar größtenteils Enkheim von den Schiedsrichter Entscheidungen zu profitieren.

Kein von den Oberrädern geführter Zweikampf, der nicht abgepfiffen wurde.

Freistoss-Entscheidungen für Enkheim zuhauf und so folgte logischer Weise die Gewissheit, dass einer der unzählig gegebene Freistösse den Anschlusstreffer besiegeln würde. Das 3:2 fiel in der 49.min. Die Zuschauer waren durchweg der Meinung, dass dem gegebenen Freistoss kein Foul vorangegangen war. Die jungen Spieler waren derart verunsichert, dass sie den Körperkontakt mit dem Gegner versuchten aus dem Weg zu gehen. Das widerspricht allerdings dem Enkheimer Spiel, dass wir bereits aus der Hinrunde kannten.

So musste der, für Maxi zwischenzeitlich eingewechselte Erion, im Verlaufe der 2.Halbzeit nach einem ruppigen Einsteigen seines Gegenspielers, verletzt vom Feld und konnte nicht mehr weiterspielen. Konsequenzen durch den Schiedsrichter folgten nicht. Im Gegenteil, Enkheim bekam den Einwurf, weil Erion zuvor der Letzte am Ball gewesen sei.

Mit einer Entscheidung zu Ungunsten Ramis, der zuvor unseren Stürmer Seraj ersetzt hatte, wurde die Absurdität die sich vor den Augen des Heimpublikums in der zweiten Halbzeit abspielte, von Ungläubigkeit abgelöst. Rami hatte die gegnerische Abwehr mehr oder weniger bereits abgeschüttelt und tauchte alleine vor dem Torwart in dessen 16-er auf, als er von hinten derart unsanft gestoßen wurde und ins Straucheln geriet. Den am Boden Liegenden forderte der Schiedsrichter mit einer Geste auf, wieder aufzustehen und ließ weiterspielen. Nach dem Motto, „das war doch nichts !“

Wie dieses Spiel ausgehen würde, war spätestens nach dieser Aktion klar.

Nach einem gut geschossenen Freistoss der Enkheimer konnte Luis zwar noch nach vorne abwehren, allerdings waren die Oberräder Spieler nicht mehr in Gänze konzentriert und so schob ein Enkheimer Spieler in der 54 Minute zum 3:3 ein.

Dieses Spiel konnte an diesem Tag nicht mehr gewonnen werden, zumal trotz unzähliger Unterbrechungen auch keinerlei Nachspielzeit gewährt wurde.

 

Kopf hoch Jungs, ihr habt ein spannendes Spiel gegen einen sehr guten Gegner, mit einer überragenden ersten Halbzeit gespielt.

Alina und Paco haben euch sensationell angefeuert und der zwölfte Mann hat alles gegeben !

Noch habt ihr die Meisterschaft selbst in der Hand, holt sie euch !

Do

26

Apr

2018

U11: 3-fach erfolgreich

26.04.2018   Germania 08 Dörnigheim   vs.   Spvgg. 05 Oberrad VII  0:5(0:3) 

29.04.2018   1. Platz beim Blitzturnier mit KSV Hessen Kassel und FSV Frankfurt 1899 

01.05.2018   2. Platz beim Leistungsvergleich auf 9er-Feld beim FSV 1910 Bergen 

 

 

Das U11 Leistungsteam (Jg. 2007) hatte um das letzte Wochenende einen vollen Terminkalender und belohnte sich bei dem vielen Fußball mit großer Ausbeute und tollen Erfolgen. 

 

Am Donnerstagnachmittag stand das Achtelfinale der 2007er Champions Runde (9er – Feld) auf dem Programm. Nach der erfolgreichen Vorrunde, den das TEAM in seiner Gruppe mit dem ersten Tabellenplatz abschloss (wir berichteten) wurde die Finalrunde eingeleitet und in einer Video-Auslosung die kommenden Achtelfinalbegegnungen ermittelt und an alle 16 Achtelfinalteilnehmer versendet.  

 

Anschließend stand fest, dass unser Gastgeber und Gegner im Achtelfinale Germania 08 Dörnigheim sein wird. Die Finalspiele wird als K.O.-Runde ohne Rückspiele ausgespieltSchnell war ein Termin gefunden und noch schneller stand dieser vor der Tür. 

 

Bei bestem Fußballwetter und auf nagelneuem Kunstrasen setzten sich unsere Jungs von Beginn an in der Dörnigheimer Hälfte fest und erarbeiteten sich Möglichkeiten wobei der Gastgeber ordentlich unter Druck geriet. 

Nach ein paar Minuten blitzte Mark auf der linken Seite am Gegenspieler vorbei und legte den Ball steil vor das gegnerische Tor. Davis nahm das Geschenk dankend an und vollstreckte gnadenlos zum 1:0. Kurze Zeit später konnte der Dörnigheimer Keeper einen Foulelfmeter zwar noch blocken, musste aber ein zweites Mal dem Ball hinterherschauen, weil Davis spekuliert hatte und im Nachschuss unhaltbar das zweite Mal einlochte, 2:0. Oberrad hatte nun deutlich Überwasser und hätte eigentlich schon mit 2-3 weiteren Treffern eine deutlichere Führung vorweisen können. Kurz vor der Pause bediente Tom den eingewechselten Jonathan, der mit seinem Jokertor auf 3:0 erhöhte. 

 

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gegner dem Druck mehr standzuhalten und auch ein paar eigene Abschlussmöglichkeiten zu erspielen. Unser Torspieler Can hatte aber weiterhin nicht viel Arbeit und Mühe. Er konnte teils weit vor dem eigenen Kasten als letzter Mann agieren und den Oberräder Spielaufbau fundamentieren. Tom erhöhte auf 4:0. Davis krönte seine Leistung mit seinem dritten Treffer des Tages. Nach Marks Schuss nutzte er wieder den Abpraller und staubte ab, 5:0. 

 

Sicher und ungefährdet war das Viertelfinale erreicht! Die Auslosung findet nach dem Muttertag statt. 

Danke an Germania 08 Dörnigheim und noch viel Erfolg weiterhin in der Punktrunde. 

 

Alle Achtelfinalspiele der CHAMPIONS RUNDE sind über diesen LINK erlebbar: 

 

_____________________________________________________________________ 

 

Am Sonntagnachmittag luden wir dann zum ersten von zwei 9-er Feld Blitzturnieren auf die Beckerwiese in die Grie-Soß´-Arena ein. Der KSV Hessen Kassel und der FSV  Frankfurt 1899 waren die U11 Leistungsteams an diesem Sonntag, welche sich zum Leistungsvergleich bei und mit uns trafen. 

 

Alle Ergebnisse/Resultate auf einen Blick: 

 

Es wurde 4 x 25 Min. mit Hin- und Rückspiel gespielt. 

Unsere U11 ging sehr motiviert und selbstbewusst ans Werk und konnte beide Hinspiele verdient mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt und 2:0 gegen den KSV Hessen Kassel für sich entscheiden. Der etwas personalgeschwächte FSV Frankfurt brachte trotzdem eine gute Leistung auf den Platz und überspielte dieses Manko mit Bravour und Kampfgeist. Für einen Sieg reichte es aber nicht. Der KSV Hessen Kassel überzeugte fußballerisch mit gutem Spielaufbau, Passspiel und seinem Teamgeist. Im letzten Spiel waren unsere Gäste noch topfit und konterten unsere Jungs geschickt aus sodass wir diese Mannschaft guten Gewissens mit einem Sieg auf die Heimreise schicken konnten.  

 

Hut ab für unser Team, die 100 Minuten weitestgehend überzeugen und sich somit den ersten Tabellenplatz sichern konnten. 

 

Am 13.05.2018 folgt sie zweite Auflage mit dem SV Wehen Wiesbaden und den Offenbacher Kickers. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer. 

 

Hier der Spielplan: 

 

__________________________________________________________________ 

 

Am Dienstag war Maifeiertag und das heißt meistens auch Turniertag im Fußball. Unsere U11 hatte sich für ein U11 9er-Feld Leistungsvergleich beim FSV 1910 Bergen entschieden. Es wurde auf Kunstrasen in einer 6er Gruppe jeder gegen jeden je 16 Minuten gespielt. Die Gastgeber, der 1. FC Union Niederrad, Rot-Weiß Frankfurt, SG Wiking Offenbach und Germania Enkheim waren die Teilnehmer. 

 

Die Ergebnisse aus Oberräder Sicht können sich sehen lassen: 

 

1. FC Union Niederrad:0:0 

Rot Weiß Frankfurt:0:0 

SG Wiking Offenbach:1:0  

FSV 1910 Bergen:6:0 

Germania Enkheim:2:0 

 

Trotz eines etwas schwerfälligen Einstiegs in das Turnier steigerte sich unser U11 Team von Spiel zu Spiel und konnte eine anfängliche Torflaute, trotz vieler Chancennoch überstehen. Als einziges Team ging die Spielvereinigung ohne Gegentor aus diesem Turnier. Ohne Niederlage belegte Oberrad mit 11 Punkten und 9:0 Toren einen hochverdienten 2. Platz. 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

Sa

21

Apr

2018

Oberrad E4 : FFV Sportfreunde 04 9:3 (6:0)

Quo vadis E4?

 

Eigentlich freuten sich alle auf das Spiel gegen die Sportfreunde, weil das ein Spiel hätte werden können, welches „unsere“ Mannschaft gewinnen hätte können.

Es kam ganz aber ganz anders, denn obwohl wir offiziell einen Kader von 22 Spielern haben, waren nur fünf Jungs spielbereit. Da Oberrad eine große Familie ist, konnte die Mannschaft  mit fünf zusätzlichen Spielern aufgestockt werden und trotz Schiristreik von Fehro einem eigenen Schiri angepfiffen werden.

 

Team Oberrad war von Anfang an hoch überlegen, schon in der ersten Minute lies Faris einen super Schuss los. So ging es weiter Marc kam locker durch die Gegner legte ab auf Faris, der Ball flog nochmal über das Tor.

Fabio spielte die Hintermannschaft schwindelig und traf zum 1:0.

Gleich darauf legte Diego für Fabian auf 2:0.

Fabian kam rechts durch, Pass auf Fabio 3:0.

Die Gegenwehr war gebrochen, Fabio 4:0. Faris 5:0.

Kurz vor der Pause wurschtelte Fabio noch das 6:0 rein. Pause.

 

Gleich nach der Pause machte Lars weiter 7:0.

Unsere Abwehr legte das 7:1 persönlich vor.

Mark eroberte den Ball, lief alleine auf das Tor zu und verwandelte 8:1.

Jetzt war irgendwie die Luft raus und unsere Jungs ließen es bei sommerlichen Temperaturen etwas langsamer angehen. So kamen die Sportfreunde nochmal zu einer Chance 8:2.

Diego war unermüdlich und beschäftigte die Gegner, er legte ab auf Faris und es stand 9:2.

Kurz vor dem Ende fiel noch das 9:3

 

Resümee:  Sehen wir mal das Positive, das Spiel wurde nicht abgesagt und die Mannschaft gewann das Spiel.

Aber war das die E4? Nein, wie schon seit geraumer Zeit, spielen Gastspieler unser Spiel und unsere Jungs bekommen auch Auflaufzeit. Fehlende Spielpraxis lässt sich nur durch Spielpraxis beheben, klingt komisch ist aber so. Nebenbei bemerkt ist die Trainingsbeteiligung ausbaufähig.

Die Frage bleibt: Quo vadis E4 (Wer sind wir und was ist unser Ziel?)

Herzlichen Dank an unsere befreundeten Spieler und Trainer die uns dankenswerterweise ausgeholfen haben! Hier passt der Slogan wir sind ein Team!

 

Aufstellung: Alex, Faris, Leon D, Luca, Gabriel und Diego, Dario, Fabian, Fabio und Lars

Sa

21

Apr

2018

Oberrad C2 : Spvgg Kickers 1916 FFM 2:0 (0:0)

Mit Kampfkraft und Überzahl zum Sieg

 

Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen, Schiristreik in Frankfurt und fehlende Spieler bei den Kickers.

Aber dank Fehro einem eigen Schiri konnte das Spiel angepfiffen werden und die Kickers waren kurz vor Spielbeginn mit elf Mann bereit.

 

Die erste viertel Stunde war es ein intensives und umkämpftes Spiel auf Augenhöhe, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Erst zur 16. Minute konnte sich Maxi gut durchsetze, er legte ab auf Costa der in der letzten Sekunde noch abgedrängt werden konnte. Es gab eine Ecke, die aber nichts einbrachte.

Jetzt lies die Laufbereitschaft bei sommerlichen Hitze etwas nach, Vorteil Oberrad, Eli konnte frische Spieler bringen. Es war wieder zu sehen, dass einige Spieler etwas unkonzentriert waren und selbst Kurzpässe nicht ihren Adressaten fanden.

Vini setzte sich gut durch und Lars F kam alleine auf den Tormann zu.

Maxi versuchte sich aus der zweiten Reihe und verzog nur knapp.

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit war Oberrad deutlich überlegen. Pause.

 

Oberrad kam super aus der Halbzeit, Maxi setzte sich durch und legte ab auf Joni der es aus der zweiten Reihe versuchte.

Nächste Chance Vini zog eine Ecke auf Costa.

Jetzt setzte sich Joni durch; Pass auf Vini, es wollte noch nicht fallen das erlösende 1:0.

Ecke Joni auf Costa, knapp daneben.

Elyes versuchte sich aus der zweiten Reihe.

Gerade wollten wir das nörgeln anfangen, da nickte Costa eine Ecke ins Tor 1:0, na also geht doch! Joni fing einen Abschlag ab und schickte Lars auf die Reise, der lies einen echten Hammer los. Anton kam über links durch und schlug eine hohe Flanke in den Sechzehner, Joni machte das zweite Kopfballtor 2:0.

Wieder kam Maxi gut durch und Anton zog ab, aber die Kickers hatten einen super Tormann.

Kurz vor Schluss versuchte sich noch Mäx aus der zweiten Reihe.

 

Resümee: Zwei Kopfballtore entscheiden das Spiel, cool. Die ersten zwanzig Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, danach zollten die zahlenmäßig unterlegenen Kickers der drückende Hitze Tribut und Oberrad übernahm das Spiel. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor, das wir durchaus höher hätten gewinnen können. Trotzdem schönes Spiel der Mannschaft!

Herzlichen Dank an Fehro einem eigenen Schiri von Oberrad, sonst hätte ein alter Franke pfeifen müssen.

 

Aufstellung: Alex, Vini, Lars F. Jan, Liam, Davide, Baran, Maxi, Joel, Elyes, Anton, Costa, Joni, Mäx und Lars L.

 

Sa

14

Apr

2018

Viktoria Preußen C2 : Oberrad C2 5:0 (2:0)

Körperlichkeit kämpft Technik nieder

 

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere Mannschaft von Anfang an eine sehr gute Leistung. Das Spiel war sehr intensiv und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach zehn Minuten erspielte sich Preußen die erste Chance, die aber Leon sauber in Empfang nahm.

Drei Minuten später schob Vini den Ball sauber durch auf Enrico und so hatten wir auch unsere erste Chance. In den ersten 20 Minuten spielten unsere Jungs auf Augenhöhe und hätten sogar in Führung gehen können. Dann lies aber die Konzentration und die unbedingte Laufbereitschaft nach und die Preußen übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen. Zur 24. Minute schlug ein Schuss aus der zweiten Reihe zum 1:0 ein .

Eine Minute später hielt Leon einen Ball aus der zweiten Reihe, da war richtig Pfeffer drin.

Als ordentliche Gäste brachten wir in der 30. Minute ein Gastgeschenk mit, nach einem fatalen Fehlpass konnte ein Preuße ohne Mühe zum 2:0 erhöhen.

Irgendwie sah es so aus als würden wir ein technisch gutes Spiel machen und die Gegner machten die Tore. Pause.

 

Jetzt begann die Zeit der fragwürdigen Schiri-Entscheidungen. Ein Abwehrspieler drehte sich im Sechzehner und bekam dabei den Ball an die Hand. Nach kurzer Überlegung wurde auf Elfmeter entschieden, schade das 3:0 war somit das zweite Geschenk.

Unsere Abwehr lies sich von der Unruhe anstecken und fabrizierte eine weitere Slapstickeinlage bei einer Rückgabe und mit viel Glück verzog der Preuße das dritte Geschenk.

Der Schiri pfiff nun einen Freistoß für Preußen, der erneut die Gemüter hochkochen lies, aber Leon hielt den Ball. Es wurde nicht besser, das 4:0 fiel in der 65. Minute aus stark Abseits verdächtiger Position. Oberrad kam auch noch zu einer Chance, aber der Abschluss von Lars traf nur den Pfosten. Jetzt war die Luft raus und Preußen erhöhte kurz vor Schluss zum 5:0.

 

Resümee: Das Spiel war sehr kurzweilig, die ersten 20 Minuten war Oberrad laufstark und kämpferisch, dann übernahmen die Preußen das Spielgeschehen. Zurückzuführen war das unter anderem durch die körperliche Überlegenheit. Aber technisch waren wir die bessere Mannschaft. Die Niederlage ging schon so in Ordnung nur das Ergebnis spiegelt in keinster Weise die Leistung unserer Jungs wieder.

 

Aufstellung: Leon, Joel, Elyes, Liam, Davide, Vini, Enrico, Maximilian, Jan, Lars F. , Dejan, Mattia, Mäx und Joni

Sa

14

Apr

2018

SC Riedberg E3 : Oberrad E4 4:2 (2:0)

Nach Chancen haben eigentlich wir gewonnen

 

Wie immer wehte am Riedberg eine steife Brise, aber nach dem Heimsieg in der Hinrunde rechneten wir uns schon eine Chance auf drei Punkte am Riedberg aus.

In den ersten Minuten entwickelte sich auch ein gutes Spiel und es ging rauf und runter.

Die erste Chance hatte der Riedberg, aber Alex klärte die Situation.

Giacomo fing einen Angriff ab und tauchte alleine vor dem gegnerischen Tormann auf. Kurz darauf zeigte Dario, dass er sich gut durchsetzen konnte, auch sein Abschluss war gut, traf aber nicht das Ziel. Die Riedberger bekamen einen Freistoß zugesprochen und dieser senkte sich über Alex in unser Tor 1:0 (10. M).

Leon L. lief kurz darauf alleine auf den Tormann zu, dieser konnte aber den Schuss parieren.

In der 15. Minute setzte sich ein Riedberger Stürmer gegen die komplette oberräder Abwehr durch und erzielte das 2:0.

Faris hämmerte einen Freistoß von der Mittellinie aufs Tor, der Ball konnte zur Ecke geklärt werden. Diese Ecke zog Faris scharf vor das Tor und Loris erzwang sich eine super Chance. Kurz vor der Pause zog Loris noch zweimal aus der zweiten Reihe ab, aber heute war unseren Schützen das Glück nicht hold. Pause.

 

Die Blauen kamen besser aus der Halbzeit zurück, aber Oberrad hatte weiterhin eine Vielzahl an Chancen. Dario schickte Leon L. auf die Reise und der Abschluss ging nur knapp daneben.

Einen Freistoß von tief aus der eigenen Hälfte zog Faris bis knapp vor das gegnerische Tor, Loris nahm den Ball an und zog direkt ab.

In der 40. Minute hatten die Riedberger einen Freistoß den unsere Abwehr ins eigene Tor klärte 3:0. Zwei Minuten später, konnte eine simple Ecke nicht gut verteidigt werden und es stand 4:0.

Dario wurde im Sechzehner gefoult und Faris hämmerte den Elfmeter unter die Latte 4:1 (43 M.)

Gleich darauf setzte sich erneut Dario gut durch und diesmal klärte der Riedberg ins eigene Tor 4:2. Oberrad schöpfte nochmal Hoffnung, ging da noch was? Dario kam zu einem guten Abschluss aber das Runde wollte nicht in Eckige.

Basti fing einen Angriff ab und schickte Loris auf die Reise, der lies zwei Gegner aussteigen, Pass auf Dario, der den Ball freistehend knapp neben das Tor schob.

Zum Abschluss erzielte Dario noch ein Tor, was aber zu Recht abgepfiffen wurde, da der Ball kurzzeitig im Aus war.

 

Resümee: Das war ein Spiel der ausgelassenen Chancen. Oberrad erarbeitete sich eine Vielzahl an gutem Möglichkeiten, aber  irgendwie war das Visier verstellt und manchmal fehlte ein wenig Glück. Schade, hier war deutlich mehr drin, aber die Riedberger nutzten ihre wenigen Chancen deutlich effektiver und behielten die drei Punkte zu Hause.

 

Aufstellung: Alex, Faris, Leon L, Leon D, Loris, Julius, Basti, Joelle, Giacomo und Dario.

Sa

14

Apr

2018

U11: Erfolgreicher Test unter neuer Führung

 KSV Klein-Karben 1890   vs.   Spvgg. 05 Oberrad    0:1(0:1) 

 

 

Nach den tollen Erfolgen an Ostern (wir berichteten) und einigen internen Umbrüchen sollte es der erste Test mit neuem Trainer werden, der das TEAM nun übernommen hat.  

 

Viel Erfolg mit diesen Super Jungs. 

 

Unser Oberräder U11 Leistungsteam besuchte auswärts den KSV Klein-Karben, die zuletzt bei uns an der Gerbermühle Ende der Sommerferien 2017 zur Saisonvorbereitung gastierten. Hier gewann man mit 4:3 trotz einer anstrengenden Woche Trainingslager. 

Inzwischen schien sich das Gastgeberteam gut entwickelt zu haben, die sich in Ihrer Liga am oberen Tabellenende festgesetzt haben und zuletzt auch die U11 der Offenbacher Kickers schlagen konnten. 

 

So wurde es eine muntere Begegnung und ein gutes Fußballspiel,  in welchem es in der ersten Halbzeit auf Oberräder Seite noch zu viele Abstimmungsprobleme gab und kein richtiger Spielfluss zu Stande kam. Trotzdem gab es offensive Lichtblicke. Ein guter Freistoß von Mika verfehlte nur knapp. Eine gelungene Flanke von Lorenzo landete präzise bei Fynn vor dem Tor, der mit dem Kopf das Ding fast perfekt einlochte. Nur die Latte wollte es verhindern. 

In einer nächsten Aktion konnte er sich für seinen Einsatzwillen aber belohnen und verwandelte nach ein, zwei Dribblings von rechts ins Zentrum mit „Links“ zum verdienten Führungstreffer, 0:1. Die Defensivarbeit der Oberräder war nahezu tadellos. Igor, Mika und Lorenzo bildeten einen echten Schutzwall, der für den Rest des Teams eine echte Rückendeckung bedeutete. 

 

Weitere vielversprechende Aktionen und Abschlüsse blieben leider ohne Ergebnis, sodass man mit dem dünnen Vorsprung in die Pause musste.  

 

In der zweiten Halbzeit blieb die Spannung hochdenn alles war noch offen. Die Gastgeber versuchten sich Möglichkeiten zu erspielen. Aber unsere Jungs kamen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich trotz der guten gegnerischen Abwehr Chance um Chance. Oberrad hatte zahlreiche Abschlüsse, gut kombiniert und herausgespielt. Aber leider fehlte jedes Mal entweder der letzte Wille oder ein Bein der Karbener verhinderte mehr. 

 

So blieb es am Schluss bei dem einzigen Treffer. Trotzdem war es ein gelungener Test auf dem 9er – Feld, der sicherlich die ein- oder andere Erkenntnis für den neuen Trainer gebracht hat. Und mit einem Sieg zu starten ist nicht ganz so schlecht. 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore): 

Stefano M./ Martin S. 

Finn  (TW), Tom (C)Davis, EtiénneFabian, Fynn (1)Igor, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

So

01

Apr

2018

U11: Überragende Leistung beim 1. Oberräder PT Sports Kinder-World-Cup 2018

31.03..bis 01.04.2018   11. Platz beim internationalen PT Sports Oster-Turnier auf heimischen Gelände 

 

 

Die 11 war Programm am letzten Wochenende;-) 

 

Unser U11 Leistungsteam belegte einen überragenden und hochverdienten 11. Platz bei der Turnierpremiere des 1. Oberräder U11 PT Sports Kinder-World-Cup 2018 mit 11 internationalen Teams auf den Oberräder Sportanlagen (Die Silberrunde fand bei der SG Rosenhöhe statt).  

 

Insgesamt nahmen 42  Mannschaften an den beiden Turniertagen teil, darunter auch unser Kooperationspartner Eintracht Frankfurt und viele andere namhafte Bundesligateams. Ein besonderes Highlight waren natürlich auch die vielen internationalen Teams aus der Türkei, England, Tschechien, Bulgarien, Rumänien, Polen, Dänemark und Frankreich. 

 

Unser U11 TEAM setzte mit Ihrer Platzierung und Leistung eine Marke für die kommenden Jugenden und Generationen, die in den nächsten Jahren dieses Turnier bestreiten werden. 

 

Wir spielten als Oberrad BLACK und starteten am Samstag früh bestens in das Turnier. Das 1:0 gegen die Franzosen der Lique 1 (Olympique Marseille) zeigte bereits den Einsatzwillen, Kampfgeist und die Stärke des Teams ein solches Turnier zu Hause rocken zu wollen.  

 

Mit weiteren Siegen gegen FSV Frankfurt, AB Kopenhagen (DK), Widzew Lodz (PL) und FT Starnberg hatten sie es zudem als einziges Gastgeberteam in den erlesenen Kreis der Goldrunde (28 Teams) geschafft! Nach Abschluss der Vorrunde (Tabelle aus 7 Mannschaften) belegte unsere U11 am Ende somit fast ungeschlagen den ersten Platz 

 

Am zweiten Turniertag wurde nach einem Sieg gegen SV Darmstadt 98 (1:0) schnell klar, dass man nicht nur die Goldrunde spielen durfte sondern mitmischte. 

Nach Beendigung aller Matches der Gold-Zwischenrunde krönte man wieder die Spitze der Tabelle! Wow ! 

Auch in allen anderen Spielen zeigte die gesamte Auswahl um Kouhyar Delalat und Martin Stoehr eine geschlossene und konzentrierte Leistung und spielte nicht nur auf Augenhöhe mit den besten Teams dieses Jahrgangs sondern konnte hier mehrere hochverdiente Erfolge für sich verzeichnen 

 

Erst im Achtelfinale wurde man von Progres Warschau (PL) knapp und etwas unglücklich aufgehalten (0:1). Aber dieses Team braucht sich gar nichts vorzuwerfen-, wieder am Ende bestes Amateurteam geworden, wie seinerzeit beim legendären 3.Platz beim Herbert Jacobi Cup. 

 

Im Spiel um Platz 10 konnte der FSV Mainz 05 unsere Jungs nach einem 0:0 erst im Neunmeterschießen bezwingen (3:4).  

 

Am Schluss gab es für alle Teilnehmer und Zuschauer ein tolles Finale mit Galatasaray Istanbul gegen FC Everton zu bestaunen, welches die Türken knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnten. 

 

Oberrad BLACK konnte dagegen auch mehr als stolz auf sich sein. Olympique Marseille, Offenbacher Kickers, Darmstadt 98, Karlsruher SC, MSV Duisburg, Besiktas Istanbul, Alemannia Aachen, Stuttgarter Kickers und viele andere hinter sich gelassen. 

 
Diese Jungs haben ein bärenstarkes Turnier abgeliefert und eine Visitenkarte für den Verein abgegeben!!  

 

Alle Gruppen und Ergebnisse sind über diesen LINK abzurufen: 

 

 

Dieser sensationelle 11.Platz beim 1. internationalen Oberräder PT Sports Kinder-World-Cup an Ostern 2018 wird noch lange nachhallen und markiert leider aber gleichzeitig das Ende einer langen Ära. Die Kinder haben ihrem Trainer einen würdigen Abschluss bereitet. Ab April wird dieses starke TEAM durch einen neuen Trainer übernommen. 

 

Wir sind stolz auf die Leistung der Mannschaft und die überragende Arbeit von Trainer Kouhyar Delalat innerhalb der letzten 5 Jahre. Er hat diese Kinder geprägt und Ihnen das Fußballspielen von der Pike auf beigebracht.  

Nach der Übernahme des Kaders aus der Fußballschule „de Kuip“ als Bambinis führte er die Kinder in die G- Jugend bis zur heutigen E- Jugend. Die vielen Erfolge lassen sich gar nicht in Worte fassen. Es fehlen an dieser Stelle etwas die Worte. 

 

Es ist und war eine außergewöhnliche Gemeinschaft aus Eltern, Kindern, Trainer und Betreuer, die diese Erfolge begründetenDas war einmalig und wird sich nicht wiederholen lassen.  Wir berichteten über viele EreignisseErfolge und gemeinsame Unternehmungen die aufgrund der Einzigartigkeit teilweise noch lange hier und da in den Geschichtsbüchern stehen werden. Das können nur wenige andere Mannschaften von sich behaupten…Es war alles andere als selbstverständlich ! 

 

Es ist ein Abschied mit hoch wehenden Fahnen. Der Trainer hinterlässt große Fußspuren, die erstmal gefüllt werden wollen.  

 

Wir wünschen der Mannschaft und jedem einzelnen Kind alles Gute auf dem weiteren Weg. 

 

Ihr habt etwas auf den Weg mitbekommen, was euch keiner mehr nehmen kann. 

Jetzt kommt es darauf an, was jeder draus macht. 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader: 

Kouhyar D./ Martin S. 

Can  (TW), Frederic (C)Davis, Etienne