Melde Dich jetzt für den Oberrad 05 Newsletter an

Spielberichte der Oberräder Mannschaften


Sa

21

Apr

2018

Oberrad E4 : FFV Sportfreunde 04 9:3 (6:0)

Quo vadis E4?

 

Eigentlich freuten sich alle auf das Spiel gegen die Sportfreunde, weil das ein Spiel hätte werden können, welches „unsere“ Mannschaft gewinnen hätte können.

Es kam ganz aber ganz anders, denn obwohl wir offiziell einen Kader von 22 Spielern haben, waren nur fünf Jungs spielbereit. Da Oberrad eine große Familie ist, konnte die Mannschaft  mit fünf zusätzlichen Spielern aufgestockt werden und trotz Schiristreik von Fehro einem eigenen Schiri angepfiffen werden.

 

Team Oberrad war von Anfang an hoch überlegen, schon in der ersten Minute lies Faris einen super Schuss los. So ging es weiter Marc kam locker durch die Gegner legte ab auf Faris, der Ball flog nochmal über das Tor.

Fabio spielte die Hintermannschaft schwindelig und traf zum 1:0.

Gleich darauf legte Diego für Fabian auf 2:0.

Fabian kam rechts durch, Pass auf Fabio 3:0.

Die Gegenwehr war gebrochen, Fabio 4:0. Faris 5:0.

Kurz vor der Pause wurschtelte Fabio noch das 6:0 rein. Pause.

 

Gleich nach der Pause machte Lars weiter 7:0.

Unsere Abwehr legte das 7:1 persönlich vor.

Mark eroberte den Ball, lief alleine auf das Tor zu und verwandelte 8:1.

Jetzt war irgendwie die Luft raus und unsere Jungs ließen es bei sommerlichen Temperaturen etwas langsamer angehen. So kamen die Sportfreunde nochmal zu einer Chance 8:2.

Diego war unermüdlich und beschäftigte die Gegner, er legte ab auf Faris und es stand 9:2.

Kurz vor dem Ende fiel noch das 9:3

 

Resümee:  Sehen wir mal das Positive, das Spiel wurde nicht abgesagt und die Mannschaft gewann das Spiel.

Aber war das die E4? Nein, wie schon seit geraumer Zeit, spielen Gastspieler unser Spiel und unsere Jungs bekommen auch Auflaufzeit. Fehlende Spielpraxis lässt sich nur durch Spielpraxis beheben, klingt komisch ist aber so. Nebenbei bemerkt ist die Trainingsbeteiligung ausbaufähig.

Die Frage bleibt: Quo vadis E4 (Wer sind wir und was ist unser Ziel?)

Herzlichen Dank an unsere befreundeten Spieler und Trainer die uns dankenswerterweise ausgeholfen haben! Hier passt der Slogan wir sind ein Team!

 

Aufstellung: Alex, Faris, Leon D, Luca, Gabriel und Diego, Dario, Fabian, Fabio und Lars

Sa

21

Apr

2018

Oberrad C2 : Spvgg Kickers 1916 FFM 2:0 (0:0)

Mit Kampfkraft und Überzahl zum Sieg

 

Das Spiel stand unter keinen guten Vorzeichen, Schiristreik in Frankfurt und fehlende Spieler bei den Kickers.

Aber dank Fehro einem eigen Schiri konnte das Spiel angepfiffen werden und die Kickers waren kurz vor Spielbeginn mit elf Mann bereit.

 

Die erste viertel Stunde war es ein intensives und umkämpftes Spiel auf Augenhöhe, das hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Erst zur 16. Minute konnte sich Maxi gut durchsetze, er legte ab auf Costa der in der letzten Sekunde noch abgedrängt werden konnte. Es gab eine Ecke, die aber nichts einbrachte.

Jetzt lies die Laufbereitschaft bei sommerlichen Hitze etwas nach, Vorteil Oberrad, Eli konnte frische Spieler bringen. Es war wieder zu sehen, dass einige Spieler etwas unkonzentriert waren und selbst Kurzpässe nicht ihren Adressaten fanden.

Vini setzte sich gut durch und Lars F kam alleine auf den Tormann zu.

Maxi versuchte sich aus der zweiten Reihe und verzog nur knapp.

In den letzten Minuten der ersten Halbzeit war Oberrad deutlich überlegen. Pause.

 

Oberrad kam super aus der Halbzeit, Maxi setzte sich durch und legte ab auf Joni der es aus der zweiten Reihe versuchte.

Nächste Chance Vini zog eine Ecke auf Costa.

Jetzt setzte sich Joni durch; Pass auf Vini, es wollte noch nicht fallen das erlösende 1:0.

Ecke Joni auf Costa, knapp daneben.

Elyes versuchte sich aus der zweiten Reihe.

Gerade wollten wir das nörgeln anfangen, da nickte Costa eine Ecke ins Tor 1:0, na also geht doch! Joni fing einen Abschlag ab und schickte Lars auf die Reise, der lies einen echten Hammer los. Anton kam über links durch und schlug eine hohe Flanke in den Sechzehner, Joni machte das zweite Kopfballtor 2:0.

Wieder kam Maxi gut durch und Anton zog ab, aber die Kickers hatten einen super Tormann.

Kurz vor Schluss versuchte sich noch Mäx aus der zweiten Reihe.

 

Resümee: Zwei Kopfballtore entscheiden das Spiel, cool. Die ersten zwanzig Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe, danach zollten die zahlenmäßig unterlegenen Kickers der drückende Hitze Tribut und Oberrad übernahm das Spiel. In der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf ein Tor, das wir durchaus höher hätten gewinnen können. Trotzdem schönes Spiel der Mannschaft!

Herzlichen Dank an Fehro einem eigenen Schiri von Oberrad, sonst hätte ein alter Franke pfeifen müssen.

 

Aufstellung: Alex, Vini, Lars F. Jan, Liam, Davide, Baran, Maxi, Joel, Elyes, Anton, Costa, Joni, Mäx und Lars L.

 

Sa

14

Apr

2018

Viktoria Preußen C2 : Oberrad C2 5:0 (2:0)

Körperlichkeit kämpft Technik nieder

 

Gegen den Tabellenführer zeigte unsere Mannschaft von Anfang an eine sehr gute Leistung. Das Spiel war sehr intensiv und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach zehn Minuten erspielte sich Preußen die erste Chance, die aber Leon sauber in Empfang nahm.

Drei Minuten später schob Vini den Ball sauber durch auf Enrico und so hatten wir auch unsere erste Chance. In den ersten 20 Minuten spielten unsere Jungs auf Augenhöhe und hätten sogar in Führung gehen können. Dann lies aber die Konzentration und die unbedingte Laufbereitschaft nach und die Preußen übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen. Zur 24. Minute schlug ein Schuss aus der zweiten Reihe zum 1:0 ein .

Eine Minute später hielt Leon einen Ball aus der zweiten Reihe, da war richtig Pfeffer drin.

Als ordentliche Gäste brachten wir in der 30. Minute ein Gastgeschenk mit, nach einem fatalen Fehlpass konnte ein Preuße ohne Mühe zum 2:0 erhöhen.

Irgendwie sah es so aus als würden wir ein technisch gutes Spiel machen und die Gegner machten die Tore. Pause.

 

Jetzt begann die Zeit der fragwürdigen Schiri-Entscheidungen. Ein Abwehrspieler drehte sich im Sechzehner und bekam dabei den Ball an die Hand. Nach kurzer Überlegung wurde auf Elfmeter entschieden, schade das 3:0 war somit das zweite Geschenk.

Unsere Abwehr lies sich von der Unruhe anstecken und fabrizierte eine weitere Slapstickeinlage bei einer Rückgabe und mit viel Glück verzog der Preuße das dritte Geschenk.

Der Schiri pfiff nun einen Freistoß für Preußen, der erneut die Gemüter hochkochen lies, aber Leon hielt den Ball. Es wurde nicht besser, das 4:0 fiel in der 65. Minute aus stark Abseits verdächtiger Position. Oberrad kam auch noch zu einer Chance, aber der Abschluss von Lars traf nur den Pfosten. Jetzt war die Luft raus und Preußen erhöhte kurz vor Schluss zum 5:0.

 

Resümee: Das Spiel war sehr kurzweilig, die ersten 20 Minuten war Oberrad laufstark und kämpferisch, dann übernahmen die Preußen das Spielgeschehen. Zurückzuführen war das unter anderem durch die körperliche Überlegenheit. Aber technisch waren wir die bessere Mannschaft. Die Niederlage ging schon so in Ordnung nur das Ergebnis spiegelt in keinster Weise die Leistung unserer Jungs wieder.

 

Aufstellung: Leon, Joel, Elyes, Liam, Davide, Vini, Enrico, Maximilian, Jan, Lars F. , Dejan, Mattia, Mäx und Joni

Sa

14

Apr

2018

SC Riedberg E3 : Oberrad E4 4:2 (2:0)

Nach Chancen haben eigentlich wir gewonnen

 

Wie immer wehte am Riedberg eine steife Brise, aber nach dem Heimsieg in der Hinrunde rechneten wir uns schon eine Chance auf drei Punkte am Riedberg aus.

In den ersten Minuten entwickelte sich auch ein gutes Spiel und es ging rauf und runter.

Die erste Chance hatte der Riedberg, aber Alex klärte die Situation.

Giacomo fing einen Angriff ab und tauchte alleine vor dem gegnerischen Tormann auf. Kurz darauf zeigte Dario, dass er sich gut durchsetzen konnte, auch sein Abschluss war gut, traf aber nicht das Ziel. Die Riedberger bekamen einen Freistoß zugesprochen und dieser senkte sich über Alex in unser Tor 1:0 (10. M).

Leon L. lief kurz darauf alleine auf den Tormann zu, dieser konnte aber den Schuss parieren.

In der 15. Minute setzte sich ein Riedberger Stürmer gegen die komplette oberräder Abwehr durch und erzielte das 2:0.

Faris hämmerte einen Freistoß von der Mittellinie aufs Tor, der Ball konnte zur Ecke geklärt werden. Diese Ecke zog Faris scharf vor das Tor und Loris erzwang sich eine super Chance. Kurz vor der Pause zog Loris noch zweimal aus der zweiten Reihe ab, aber heute war unseren Schützen das Glück nicht hold. Pause.

 

Die Blauen kamen besser aus der Halbzeit zurück, aber Oberrad hatte weiterhin eine Vielzahl an Chancen. Dario schickte Leon L. auf die Reise und der Abschluss ging nur knapp daneben.

Einen Freistoß von tief aus der eigenen Hälfte zog Faris bis knapp vor das gegnerische Tor, Loris nahm den Ball an und zog direkt ab.

In der 40. Minute hatten die Riedberger einen Freistoß den unsere Abwehr ins eigene Tor klärte 3:0. Zwei Minuten später, konnte eine simple Ecke nicht gut verteidigt werden und es stand 4:0.

Dario wurde im Sechzehner gefoult und Faris hämmerte den Elfmeter unter die Latte 4:1 (43 M.)

Gleich darauf setzte sich erneut Dario gut durch und diesmal klärte der Riedberg ins eigene Tor 4:2. Oberrad schöpfte nochmal Hoffnung, ging da noch was? Dario kam zu einem guten Abschluss aber das Runde wollte nicht in Eckige.

Basti fing einen Angriff ab und schickte Loris auf die Reise, der lies zwei Gegner aussteigen, Pass auf Dario, der den Ball freistehend knapp neben das Tor schob.

Zum Abschluss erzielte Dario noch ein Tor, was aber zu Recht abgepfiffen wurde, da der Ball kurzzeitig im Aus war.

 

Resümee: Das war ein Spiel der ausgelassenen Chancen. Oberrad erarbeitete sich eine Vielzahl an gutem Möglichkeiten, aber  irgendwie war das Visier verstellt und manchmal fehlte ein wenig Glück. Schade, hier war deutlich mehr drin, aber die Riedberger nutzten ihre wenigen Chancen deutlich effektiver und behielten die drei Punkte zu Hause.

 

Aufstellung: Alex, Faris, Leon L, Leon D, Loris, Julius, Basti, Joelle, Giacomo und Dario.

Sa

14

Apr

2018

U11: Erfolgreicher Test unter neuer Führung

 KSV Klein-Karben 1890   vs.   Spvgg. 05 Oberrad    0:1(0:1) 

 

 

Nach den tollen Erfolgen an Ostern (wir berichteten) und einigen internen Umbrüchen sollte es der erste Test mit neuem Trainer werden, der das TEAM nun übernommen hat.  

 

Viel Erfolg mit diesen Super Jungs. 

 

Unser Oberräder U11 Leistungsteam besuchte auswärts den KSV Klein-Karben, die zuletzt bei uns an der Gerbermühle Ende der Sommerferien 2017 zur Saisonvorbereitung gastierten. Hier gewann man mit 4:3 trotz einer anstrengenden Woche Trainingslager. 

Inzwischen schien sich das Gastgeberteam gut entwickelt zu haben, die sich in Ihrer Liga am oberen Tabellenende festgesetzt haben und zuletzt auch die U11 der Offenbacher Kickers schlagen konnten. 

 

So wurde es eine muntere Begegnung und ein gutes Fußballspiel,  in welchem es in der ersten Halbzeit auf Oberräder Seite noch zu viele Abstimmungsprobleme gab und kein richtiger Spielfluss zu Stande kam. Trotzdem gab es offensive Lichtblicke. Ein guter Freistoß von Mika verfehlte nur knapp. Eine gelungene Flanke von Lorenzo landete präzise bei Fynn vor dem Tor, der mit dem Kopf das Ding fast perfekt einlochte. Nur die Latte wollte es verhindern. 

In einer nächsten Aktion konnte er sich für seinen Einsatzwillen aber belohnen und verwandelte nach ein, zwei Dribblings von rechts ins Zentrum mit „Links“ zum verdienten Führungstreffer, 0:1. Die Defensivarbeit der Oberräder war nahezu tadellos. Igor, Mika und Lorenzo bildeten einen echten Schutzwall, der für den Rest des Teams eine echte Rückendeckung bedeutete. 

 

Weitere vielversprechende Aktionen und Abschlüsse blieben leider ohne Ergebnis, sodass man mit dem dünnen Vorsprung in die Pause musste.  

 

In der zweiten Halbzeit blieb die Spannung hochdenn alles war noch offen. Die Gastgeber versuchten sich Möglichkeiten zu erspielen. Aber unsere Jungs kamen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich trotz der guten gegnerischen Abwehr Chance um Chance. Oberrad hatte zahlreiche Abschlüsse, gut kombiniert und herausgespielt. Aber leider fehlte jedes Mal entweder der letzte Wille oder ein Bein der Karbener verhinderte mehr. 

 

So blieb es am Schluss bei dem einzigen Treffer. Trotzdem war es ein gelungener Test auf dem 9er – Feld, der sicherlich die ein- oder andere Erkenntnis für den neuen Trainer gebracht hat. Und mit einem Sieg zu starten ist nicht ganz so schlecht. 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore): 

Stefano M./ Martin S. 

Finn  (TW), Tom (C)Davis, EtiénneFabian, Fynn (1)Igor, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

So

01

Apr

2018

U11: Überragende Leistung beim 1. Oberräder PT Sports Kinder-World-Cup 2018

31.03..bis 01.04.2018   11. Platz beim internationalen PT Sports Oster-Turnier auf heimischen Gelände 

 

 

Die 11 war Programm am letzten Wochenende;-) 

 

Unser U11 Leistungsteam belegte einen überragenden und hochverdienten 11. Platz bei der Turnierpremiere des 1. Oberräder U11 PT Sports Kinder-World-Cup 2018 mit 11 internationalen Teams auf den Oberräder Sportanlagen (Die Silberrunde fand bei der SG Rosenhöhe statt).  

 

Insgesamt nahmen 42  Mannschaften an den beiden Turniertagen teil, darunter auch unser Kooperationspartner Eintracht Frankfurt und viele andere namhafte Bundesligateams. Ein besonderes Highlight waren natürlich auch die vielen internationalen Teams aus der Türkei, England, Tschechien, Bulgarien, Rumänien, Polen, Dänemark und Frankreich. 

 

Unser U11 TEAM setzte mit Ihrer Platzierung und Leistung eine Marke für die kommenden Jugenden und Generationen, die in den nächsten Jahren dieses Turnier bestreiten werden. 

 

Wir spielten als Oberrad BLACK und starteten am Samstag früh bestens in das Turnier. Das 1:0 gegen die Franzosen der Lique 1 (Olympique Marseille) zeigte bereits den Einsatzwillen, Kampfgeist und die Stärke des Teams ein solches Turnier zu Hause rocken zu wollen.  

 

Mit weiteren Siegen gegen FSV Frankfurt, AB Kopenhagen (DK), Widzew Lodz (PL) und FT Starnberg hatten sie es zudem als einziges Gastgeberteam in den erlesenen Kreis der Goldrunde (28 Teams) geschafft! Nach Abschluss der Vorrunde (Tabelle aus 7 Mannschaften) belegte unsere U11 am Ende somit fast ungeschlagen den ersten Platz 

 

Am zweiten Turniertag wurde nach einem Sieg gegen SV Darmstadt 98 (1:0) schnell klar, dass man nicht nur die Goldrunde spielen durfte sondern mitmischte. 

Nach Beendigung aller Matches der Gold-Zwischenrunde krönte man wieder die Spitze der Tabelle! Wow ! 

Auch in allen anderen Spielen zeigte die gesamte Auswahl um Kouhyar Delalat und Martin Stoehr eine geschlossene und konzentrierte Leistung und spielte nicht nur auf Augenhöhe mit den besten Teams dieses Jahrgangs sondern konnte hier mehrere hochverdiente Erfolge für sich verzeichnen 

 

Erst im Achtelfinale wurde man von Progres Warschau (PL) knapp und etwas unglücklich aufgehalten (0:1). Aber dieses Team braucht sich gar nichts vorzuwerfen-, wieder am Ende bestes Amateurteam geworden, wie seinerzeit beim legendären 3.Platz beim Herbert Jacobi Cup. 

 

Im Spiel um Platz 10 konnte der FSV Mainz 05 unsere Jungs nach einem 0:0 erst im Neunmeterschießen bezwingen (3:4).  

 

Am Schluss gab es für alle Teilnehmer und Zuschauer ein tolles Finale mit Galatasaray Istanbul gegen FC Everton zu bestaunen, welches die Türken knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnten. 

 

Oberrad BLACK konnte dagegen auch mehr als stolz auf sich sein. Olympique Marseille, Offenbacher Kickers, Darmstadt 98, Karlsruher SC, MSV Duisburg, Besiktas Istanbul, Alemannia Aachen, Stuttgarter Kickers und viele andere hinter sich gelassen. 

 
Diese Jungs haben ein bärenstarkes Turnier abgeliefert und eine Visitenkarte für den Verein abgegeben!!  

 

Alle Gruppen und Ergebnisse sind über diesen LINK abzurufen: 

 

 

Dieser sensationelle 11.Platz beim 1. internationalen Oberräder PT Sports Kinder-World-Cup an Ostern 2018 wird noch lange nachhallen und markiert leider aber gleichzeitig das Ende einer langen Ära. Die Kinder haben ihrem Trainer einen würdigen Abschluss bereitet. Ab April wird dieses starke TEAM durch einen neuen Trainer übernommen. 

 

Wir sind stolz auf die Leistung der Mannschaft und die überragende Arbeit von Trainer Kouhyar Delalat innerhalb der letzten 5 Jahre. Er hat diese Kinder geprägt und Ihnen das Fußballspielen von der Pike auf beigebracht.  

Nach der Übernahme des Kaders aus der Fußballschule „de Kuip“ als Bambinis führte er die Kinder in die G- Jugend bis zur heutigen E- Jugend. Die vielen Erfolge lassen sich gar nicht in Worte fassen. Es fehlen an dieser Stelle etwas die Worte. 

 

Es ist und war eine außergewöhnliche Gemeinschaft aus Eltern, Kindern, Trainer und Betreuer, die diese Erfolge begründetenDas war einmalig und wird sich nicht wiederholen lassen.  Wir berichteten über viele EreignisseErfolge und gemeinsame Unternehmungen die aufgrund der Einzigartigkeit teilweise noch lange hier und da in den Geschichtsbüchern stehen werden. Das können nur wenige andere Mannschaften von sich behaupten…Es war alles andere als selbstverständlich ! 

 

Es ist ein Abschied mit hoch wehenden Fahnen. Der Trainer hinterlässt große Fußspuren, die erstmal gefüllt werden wollen.  

 

Wir wünschen der Mannschaft und jedem einzelnen Kind alles Gute auf dem weiteren Weg. 

 

Ihr habt etwas auf den Weg mitbekommen, was euch keiner mehr nehmen kann. 

Jetzt kommt es darauf an, was jeder draus macht. 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader: 

Kouhyar D./ Martin S. 

Can  (TW), Frederic (C)Davis, EtienneFabian, Finn, Fynn, Igor, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Niklas, Tom. 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

Sa

24

Mär

2018

Oberrad E4 : Vikt. Preußen E3 0:6 (0:2)

Wenn nur die Hälfte kämpft – reicht es leider nicht!

 

Nachdem die Elitenförderung mal wieder im Fokus stand, musste unsere E4 eine halbe Stunde warten und auf den Rasenplatz spielen. Schwamm drüber, daran lag es sicherlich nicht.

Bei herrlichen Sonnenschein sahen wir uns anfangs übermächtigen Preußen gegenüber. Oberrad nahm den Kampf gegen technisch bessere Nordfrankfurter nicht an. Folgerichtig schlug das Leder bereits nach vier Minuten bei Lello ein 0:1. Leon L. versuchte sich aus der zweiten Reihe. Quasi im Gegenzug kombinierten sich die Preußen durch die grün-weißen Linien 0:2.

Unsere eigenen Abschläge waren weiterhin Großchancen für die Gegner und so musste Basti auf der Linie klären.  Das Aufbauspiel haperte und wir bekamen den Ball nicht über die Mittellinie, Alex griff beherzt ein. Kann man so und so sehen, es gab Elfer. Richtigerweise ging dieser am Kasten vorbei. Nun zeigte auch Oberrad seine erste gelungene Kombination durch Fabi, Max und Leon L., aber der Abschluss bleibt bei uns das Sorgenkind. Unsere Jungs kamen jetzt immer besser ins Spiel und die Defensive kämpfte. Bei einem Konter setzte sich Leon L. gut durch, wurde gefoult, fiel aber etwas zu theatralisch und so blieb der Pfiff aus. Preußen stand schon wieder vorm Abschluss aber Basti kratzte erneut das Runde von der Linie. Lello schlug weit ab, Preußen pennte und so standen Leon L. und Fabi alleine vorm Tor … Pause.

 

Die zweite Halbzeit fing leider direkt mit einem Gegentor an 0:3.

So ging so weiter, nach einer Ecke stand es 0:4.

Trotz diesem Ergebnisses, kämpfte unsere Defensivabteilung, Basti räumte einen Gegner – eigentlich fair ab, der Schiri sah es anders, diesmal rettete Fabi den Freistoß auf der Linie.

Lello war heute auf der Linie gut und rettete zweimal super.

Nach einem Fehler stand ein Gegner alleine vor Lello 0:5.

Basti ging in einen Zweikampf und dem Pressschlag lag ein Preuße auf dem Boden, unsere Jungs schauten alle auf den Schiri, aber der Pfiff blieb aus, Preußen spielte einfach weiter 0:6.

Jetzt versuchte sich Basti als Flügelflitzer und lies drei Preußen stehen, Pass auf Luca aber das Abschlussglück war uns nicht hold. Nach einem Freistoß von Alex stand erneut Luca in ausreichbarer Position. Danach war Schluss.

 

Resümee:  Klingt irgendwie blöd, aber da war mehr drin, irgendwie wollten heute nicht alle den Kampf annehmen. Manche verloren den Ball und blieben stehen oder liefen ohne Motivation den Gegnern hinterher.

Lello machte heute seinen Job richtig gut. In der Abwehr fielen insbesondere  Alex und Basti auf, wobei Basti heute sein bestes Spiel machte und ein Vater nach einem Pressschlag meinte „Der geht ja rein wie ein Mustang“.

Die Defensive macht im Moment einen guten Job, mit Lello und Alex haben wir gute Goalies.

Unsere Sorgenkinder sind der eigene Abschlag, das Aufbauspiel und der Abschluss (Drippel A)

 

Aufstellung: Lello, Alex, Leon L, Loris, Julius, Luca, Basti, Gabriel, Max, Leon D., und Fabi.

Sa

24

Mär

2018

U11: Logische Schlussfolgerung: Niederlage(n)

11.03.2018   Spvgg05/99 Bomber Bad Homburg   vs.  Spvgg. 05 Oberrad VII   2:3(1:2) 

24.03.2018   Spvgg. 05 Oberrad VII   vs.  Eintracht Frankfurt   0:9(0:4) 

 

Zwei Spiele, zwei Niederlagen, zwei Mal denkbar schlechte Voraussetzungen. 

 

Spiel 1 

Die halbe Mannschaft hatte samstags bis Mitternacht gefeiert und war eigentlich nicht in der Lage am Sonntag ein vernünftiges Fußballspiel zu absolvieren. Ein paar ausgeschlafenere Kameraden rissen das Ruder dann auch nicht um. 

Beim nach mehreren Anlaufversuchen durchgeführten Nachholspiel der Champions Runde auswärts in Bad Homburg war zwar ein wenig Hoffnung, dass das TEAM diese Begebenheiten ausgleichen kann, dem war aber nicht so. 

15 Minuten konnten sich unsere Jungs noch aufbäumen und gingen schnell mit 2 Treffern in Führung. Dann übernahm Bad Homburg mit gutem Tackling das Zepter und überlistete unsere müden Oberräder eins ums andere. Der Anschlusstreffer gelang noch vor der Pause. 

 

Die zweite Halbzeit war über einen längeren Zeitraum ereignisfrei. Alles spielte sich im Mittelfeld ab oder die Mannschaften waren mit Abwehrarbeit beschäftigt. Ein guter Angriff hier für die Gäste und ein guter Abschluss da für die Gastgeber. Mehr war erstmal nicht.  

Für ein Gegenhalten bei dem schnellen Umschaltspiel der Bad Homburger war es der falsche Tag. Das 2:2 und 3:2 war mit langsamen Beinen nicht zu verteidigen. 

 

Hin- und Rückspiel (ob Sieg oder Niederlage) hatten aber keinen Einfluss mehr auf das Vorrundenergebnis der Gruppe H. Der erste Platz für Oberrad war schon im Vorfeld sicher. 

Jetzt folgt in Kürze die Auslosung der Achtelfinalspiele. 

 

Alle Gruppen und Ergebnisse der CHAMPIONS RUNDE sind immer über diesen LINK erlebbar: 

 

 

Spiel 2 

Eine abgespeckte Mannschaft hatte am letzten Wochenende das Vergnügen mit einem der besten U11 Teams das Feld zu betreten, Oberrad allerdings ohne eigenen Auswechselspieler (dank kurzfristiger Absagen aufgrund Krankheit). Hinzu kam, dass davor satte 2 Wochen nicht trainiert werden konnte aufgrund des erneuten Wintereinbruchs. Ein Spiel und ein Leistungsvergleich (mit Teams wie Stuttgarter Kickers, Viktoria Aschaffenburg, FSV Mainz 05 etc.) mussten tragischerweise abgesagt werden. 

Selbst im Alter kennt das vermutlich jeder. Hat man 2 Wochen pausiert und ist z.B. nicht gelaufen, ist es fast unmöglich die sonst übliche Distanz mit Leichtigkeit zu bewältigen. 

Es wäre daher besser gewesen dieses Spiel abzusagen. Dass die Kinder aktuell ohnehin völlig verunsichert sind aufgrund der hausgemachten Trainerfrage kam zu allem Unglück noch oben drauf.  

 

Die logische Konsequenz:  Niederlage ohne schlecht ausgesehen zu haben. Fußball spielen kann das Oberräder U11 TEAM schließlich. Doch alle vorgenannten Faktoren waren, ohne dem Gegner zu nahe treten zu wollen,  ausschlaggebend für diese (hohe) Niederlage. Unseren Gästen vom Kooperationspartner Eintracht Frankfurt kann man dabei keinen Vorwurf machen. Sie spielten ihr Spiel routiniert und konsequent mit Konzentration, guter Technik, Präzision und blitzschnellen Vorstößen, die im Abschluss (fast) immer mit einem Tor belohnt wurden, zu Ende.  

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

Sa

17

Mär

2018

Oberrad E4 : FC Germ. Enkheim E3 1:6 (0:3)

Ein Spiel das geprägt war von unterschiedlichem Leistungswillen

 

Die Gegner aus Enkheim waren von Anfang an überlegen Alex und etwas Glück verhinderten ein frühes Gegentor. Aber auch wir kamen zu Torchancen, nach einer perfekten Ecke von Faris, lies Julius (der seine beste Halbzeit spielte) den Ball abtropfen und leider ging das Runde nicht ins Eckige. Aus einer eigenen Ecke fingen wir uns in der siebten Minute das 0:1, quasi ohne Gegenwehr. Es sah so aus, als konnten oder wollten einige Spieler nicht in den Matchmodus schalten und liefen unmotiviert über den Platz.

Es war erneut Alex der einem Konter der Gegner ein Ende setzte. Julius nahm den Ball auf und schickte Leon auf die Reise, dieser lief alleine auf den Tormann zu.

Enkheim hatte einen Freistoß, Alex war geschlagen, aber die Latte half.

Leider wurden erneut unsere Abschläge zu Großchancen der Gegner, da unsere Jungs sich zwar richtig stellten, aber dort auch stehen blieben à Bewegung wäre notwendig.

In der 11. Minute kam Enkheim dann, ohne Gegenwehr durch die Mitte und erhöhte auf 2:0.

Kurz vor der Pause zeigten wir eine Slapstick-Nummer der besonderen Art 3:0. Pause

 

Die zweite Halbzeit wurde leider nicht wesentlich besser. Nach einem leichten Abspielfehler im Angriff konterte uns Enkheim einfach aus; 33 Minute 0:4. Fünf Minuten später war die Mitte erneut speer angel weit offen 0:5.

Kurz darauf hatten wir die erste Chance durch Leon. Jetzt spielte Oberrad mit und Basti schlug einen weiten Pass auf Leon.

Leider wurde aus dem fälligen Konter in der 39. Minute das 0:6.

Quasi mit dem Abpfiff erzielte Fabian den Ehrentreffer nach einer Ecke von Faris 1:6.

 

Resümee: Es gab wenige Jungs, die bereit waren den Kampf anzunehmen. Bester Mann war Alex die Katze, ohne ihn hätten wir höher verloren. Aber was einige zeigten war ein Rückfall in lang vergessene Zeiten.

Es gab aber auch gute Momente im Spiel, mit Passspiel und guten Abschlüssen. Jungs in euch steck viel drin. Ihr müsst wie ein echtes Team zusammenstehen und kämpfen.

Kopf hoch, fleißig trainieren und ggf. auch mal selber etwas für die Kondition drauflegen, dann sollten die nächsten drei Punkte bei uns bleiben! Auf geht’s!

 

Aufstellung: Alex, Faris, Leon L, Loris, Julius, Luca, Basti, Gabriel, Max und Fabian.

Sa

10

Mär

2018

SC Weiss Blau : Oberrad C2 4:2 (3:1)

War das jeddzad a veganes Spiel?“

 

In meiner Jugend durfte man noch Sachen sagen, die wären heute politisch unkorrekt. Früher (knapp nach der Kaiserzeit) sprach man so: „Das war nicht Fisch nicht Fleisch“. Naja, kommen wir mal zum Spiel.

 

Nachdem die sibirische Kälte endlich aus Frankfurt raus war, freuten wir uns alle auf ein spannendes Derby und wir hatten noch was gut zu machen, denn das Hinspiel ging auf eigenem Rasen mit 2:4 verloren. Die Truppe aus Niederrad war ein Jahr älter, aber das sollte niemand schocken, Elis Männer begannen gut und attackierten die Gegner früh. Jonas eroberte den Ball, lies noch ein paar Gegner stehen, passte auf Lars F. und der traf zum 0:1 nach drei Minuten. Läuft!

Die Defensive stand ganz gut und Leon zeigte auch gleichmal was in ihm steckte und entschärfte einen Konter.

In der elften Minute durfte aber Blau-Weiß quasi ohne Gegenwehr den Ausgleich erzielen 1:1. Unsere Jungs hielten mit, es sah teilweise ganz gut aus, aber der letzte Pass oder der Abschluss waren einfach nicht präzise. Jonas setzte sich gut durch und bekam, den Ball nicht unter, dafür lief der nächste Konter von Niederrad, auch hier kam ein Stürmer alleine auf Leon zu!

Aus einer einfachen Ecke – quasi ohne Zuteilung – erzielte Niederrad das fällige 2:1 (19 M.).

Lukas aus der C1 versuchte sich mit einem Freistoß aus 25 Metern. Gleich darauf eroberte Lukas den Ball vom Gegner, unsere Jungs spielten Rasenschach im gegnerischen Sechzehnmeter – fünf Ballkontakte – keine Abschluss – dann war der Ball weg.

31. Minute: Niederrad hatte eine Ecke – ein Stürmer stand frei rum und bedankte sich ordentlich 3:1. Kurz vor dem Abpfiff hatten wir noch einen Freistoß, Momo war frei vorm Tor, hätte direkt abziehen müssen, nahm den Ball aber an. Pause.

 

Die zweite Halbzeit begann mit einem schönen Abgriff über Lukas. Gleich darauf setzte sich Enrico von der C1 links durch und servierte den Ball für Costa.

Zur 45. Minuten begrüßte eine dreimannstarke Abordnung von Niederrad unseren vollkommen alleine gelassenen Leon, sie ließen einen Ball da 4:1.

In der 47. Minute wurde Jonas eingewechselt, nahm sich den Ball und drosch in ins Netz 4:2.

Fünf Minuten vor dem Ende, eroberte Mäx den Ball, passte auf Lars und der direkt auf Enrico, an guten Offensivaktionen fehlte es nicht, aber die Verwertung war unterirdisch.

 

Resümee: Irgendwie spielten viele wirklich fast gut, aber da waren Unkonzentriertheiten – Kurzpässe ohne Druck wurden zum Gegner gespielt - und irgendwie sahen einige ziemlich platt aus. Teilweise konnte man hohes Engagement erkennen, dafür sahen es andere nicht ein einem verlorenen Ball mit Volldampf hinterher zu jagen.

Mit der Körpersprache der ersten fünf Minuten hätte wir das Ding rocken können.

 

Aufstellung: Leon, Joel, Vini, Lars. F., Momo, Anton, Lukas C1, Jonas, Costa, Düzgün, Baran, Carl, Max, Enrico C1 und Joni.

Sa

24

Feb

2018

U11: Heimsieg beim Rückspiel gegen TSG Wieseck

Spvgg. 05 Oberrad VII  vs.   TSG Wieseck  D3    3:1(0:0) 

 

Unser Platzwart Fabian ebnete uns den Erfolg mit Einlaufmusik und machte so ordentlich Stimmung in der Grie-Soß`-Arena. Bei herrlichem Sonnenschein aber knackiger Kälte freuten sich die Kinder auf Fußball.  

 

Beide Mannschaften taten sich zu Beginn etwas schwer wobei  unsere Gäste aus Gießen-Wieseck besser ins Spiel kamen und anfangs drückten. Aber deutliche Torchancen gab es nicht zu vermelden.  

 

Nach 10 Minuten ein erster Oberräder Abschluss. Die Struktur im Spielaufbau fehlte bei beiden Mannschaften noch etwas. Findungsphase……Die Partie pendelte sich aufs Mittelfeld ein und bis auf ein paar ergebnislosen Vorstößen war auch nach 20 Minuten noch keine wirkliche Torgefahr entstanden. 

Das Spiel verlagerte sich in der restlichen Zeit aber etwas mehr in die gegnerische Hälfte. Die Schlagzahl an guten Abschlüssen erhöhte sich etwas. Unsere Jungs fanden langsam den richtigen Weg.  

Die U11 des TSG Wieseck bekam in den letzten Minuten zwar nochmal etwas Oberwasser, aber es war zu kaltdas 0:0 fror zur Halbzeit ein. 

 

Nach der Pause blieb die Spannung, alles war offen. Ein guter schneller Angriff brachte uns den Führungstreffer, Étienne zum 1:0 ! Oberrad war nun am Ball. Wenige Minuten später das 2:0 durch Tom. TSG Wieseck war aber weiterhin am Arbeiten und fand durch einen Strafstoß den Anschluss, 2:1. Dadurch blieb die Spannung hoch. Zwischendurch musste unsere Auswahl aufgrund einer Zeitstrafe (5 Min.) in Unterzahl zurechtkommen. Aber auch das wurde überstanden. 

 

Noch 10 Minuten war zu spielen. Wie im Hinspiel ein gutes Fußballspiel mit allem drin. Mika traf dann für sein TEAM mit einem herrlichen Fernschuss zum 3:1 und konnte den alten Abstand wieder herstellen. Weitere gute Oberräder Kombinationen hätten gut und gerne einen weiteren Treffer verdient gehabt.  

Wieseck wehrte sich und hatte auch seine Möglichkeiten. Aber die Defensive der Spielvereinigung war stabil und Schlussmann Can ließ nichts mehr anbrennen. Insgesamt wurde am Ende die Begegnung noch etwas hektisch und auch robuster.  

 

Dann kam der Abpfiff und  die reguläre und offiziell geltende Spielzeit war beendet. 

 

Man einigte sich noch ein kleines Drittel (+20 Min.) draufzulegen. So konnten die Trainer allen Kindern ausreichend Spielzeit geben. Oberrad konnte in dieser Bonuszeit noch mal erhöhen (4:1). 

 

3 Punkte. Erster Gruppenplatz. Noch 2 Spiele bis zur Auslosung der Achtelfinalspiele. 

 

 

Alle Gruppen und Ergebnisse der CHAMPIONS RUNDE sind immer über diesen LINK erlebbar: 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore): 

Kouhyar D./ Martin S. 

Can  (TW), Frederic (C)AladineEtienne (1)Fynn, Igor, Kourosh, Mika (1)Niklas, Tom (1) 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

Sa

17

Feb

2018

U11: Champions Rundenrückspiel gegen Usinger TSG

Usinger TSG  vs.  Spvgg. 05 Oberrad  3:4 (0:3) 

 

 

Das zweite Mal ging es für unsere U11 nach Usingen zum Rückspiel der 2007er Champions-Runde (wir berichteten)  auf 9er Feld gegen den Usinger TSG. Das Spiel war zunächst als Heimspiel bei uns angesetzt, musste aber aufgrund Terminschwierigkeiten auf Seiten der Gäste nochmal für uns als Auswärtsspiel angesetzt werden. 

 

Bei kühlem aber gutem Fußballwetter erwischten unsere Terrier der Oberräder U11 erstmal einen Kaltstart. Nach ein paar Minuten musste man aufgrund einer Zeitstrafe (5 Minuten) bereits in Unterzahl spielen. Doch die Gastgeber konnten diesen kleinen Vorteil nicht nutzen und Oberrad kam immer besser ins Spiel. 

Fast per Zufall fiel dann das erste Tor. Im Strafraum bekam Usingen den Ball nicht raus und  irgendwie kullerte der Ball hinter die Torlinie. Dafür war der zweite Treffer umso sehenswerter. Tom setzte sich nach gutem Zuspiel seiner Kameraden durch und traf zum 2:0 aus Oberräder Sicht. Weitere sehr gute Kombinationen und Abschlüsse brachten vorerst keinen weiteren Treffer, aber die Gäste drängten auf den weiteren Ausbau der Führung. Kourosh traf dann nach Frederics Vorarbeit zum 3:0 Pausenstand. 

 

Hochverdient ging man hoffnungsvoll in die zweite Halbzeit. Doch es war ein anderes Spiel. Viele Mittelfeldaktionen, wenig Torchancen. Die Partie wurde außerdem zunehmend kämpferischer und körperlicher. Usingen gab sich noch lange nicht geschlagen und drehte ordentlich am Zahnrad. Mit Willenskraft und schnellem Umschaltverhalten gelang es den Gastgebern aufzuholen und Ihre Möglichkeiten zu nutzen. 15 Minuten nach dem Wiederanpfiff hieß es nur noch 3:2. Usingen hatte sich rangekämpft. Nach guter Passfolge über Jonathan und Tom war es nochmal Kourosh der den richtigen Riecher hatte und einnetzen konnte. Oberrad stellte wieder etwas Sicherheitsabstand her, 4:2. Aber unser Gegner war physisch noch voll auf dem Platz und ließen hochkonzentriert nicht ab. Am Ende konnten sie nochmals verkürzen auf 4:3. Aber dann war Ende. 

 

Zwei Halbzeiten, zwei Ergebnisse. Danke an die Gastgeber. Wir kommen gerne zu euch. Auch wenn die Witterung bisher immer verdammt kalt war ;-).  

 

Mit 9 Punkten konnte nach nun 3 Spielen der zweite Tabellenplatz sicher gehalten werden. Der Gruppenerste TSG Wieseck (aufgrund zwei mehr Spielen) ist am nächsten Samstag bei uns zu Gast. Das Hinspiel (auswärts) ging 1:2 an Oberrad. Es wird sicher ein gutes und spannendes Match. 

 

 

Alle Gruppen und Ergebnisse der CHAMPIONS RUNDE sind immer über diesen LINK erlebbar: 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore): 

Kouhyar D./ Martin S. 

Can (TW), Frederic (C), Fynn, Igor, Jonathan, Kourosh (3)Mark, Mika, Niklas, Tom (1) 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

Sa

10

Feb

2018

Karbener SV C2: Oberrad C2 7:0 (1:0)

Wir sind zu nett!

 

Eli motivierte seine Jungs gegen die karbener Gegner, welche in der Gruppenliga spielen.

Die ersten fünf Minuten standen unsere Spieler gut und ließen nichts zu.

Aber wir haben ja einen Ruf als gute Gäste zu verlieren, also vertändelten wir den Ball beim Aufbauspiel und lagen 1:0 zurück – wir sind halt nette Gäste und überreichten ein Geschenk.

Eli hatte aber unsere Abseitsfalle scharf gestellt und so pfiff der gute Schiri einige Male.

Leon wurde aber trotzdem ständig gefordert und gab alles.

Defensiv sah das ganz gut aus, aber Aufbauspiel und Kurzpässe waren zu ungenau.

In der 25. Minute hatte wir unsere erste Chance, als sich Jonas gut durchsetzten konnte.

Pause.

Die zweite Halbzeit eröffneten wir direkt mit einem weiteren Geschenk 2:0 (40. M).

Keine Minute darauf kassierten wir einen Konter 3:0 (41.M).

Weitere fünf Minuten später, kombinierten sich die Gegner ohne Mühe durch unsere Abwehr 4:0 (46. M).

Beim nächster Angriff waren es einfache Doppelpässe … 5:0 (47. M).

Zur 52. Minute servierten wir wieder ein Geschenk, was gerne angenommen wurde 6:0.

Oberrad war nun vollkommen unterlegen und Carl rettete auf der Linie.

Mit dem Abpfiff kassierten wir noch das 7:0.

 

Resümee: Fangen wir mal mit dem Positivem an, gegen einen Gruppenligagegner war die erste Halbzeit schon sehr ordentlich. Reduzieren wir das Ergebnis um drei Geschenke sieht das Ergebnis gar nicht so schlimm aus.

Aber wir sind zu nett, das ist keine Forderung nach schweren Fouls, aber etwas mehr Körperlichkeit darf es dann schon sein. Das Kurzpassspiel auf einem Top-Kunstrasenplatz war teilweise unterirdisch und eigene Chancen waren Mangelware.

Trotzdem war da Einiges auf dem man aufbauen kann und nicht jeder Gegner spielt zwei Klassen höher!

 

Aufstellung: Leon, Davide, Jan, Max, Carl, Anton, Vini, Jonas, Joel, Momo, Costa, Mattia, Baran und Dejan.

Di

30

Jan

2018

U11: Ereignisreiche Wochen

31.01.2018   Spiel gegen das U11 Nationalteam von Gambia (Afrika) 

03./04.02.2018    Teilnahme am Ford Junior Indoor- und Outdoor Masters 2018 des CfB Ford Köln-Niehl  

 

 

Man kann sagen, dass es zuletzt mehrere Events gab, die ein Fußball-Team nicht jede Woche erlebt. Erlebnisse solcher Art schweißen das TEAM weiter zusammen und bringen zudem viel Abwechslung und Spaß ins sonst übliche Programm. 

 

Besonders haben wir uns gefreut, dass wir angesprochen wurden im Rahmen unseres Mittwochs-Trainings (Soccers-Point Offenbach) ein Spiel gegen das U11 Nationalteam von Gambia machen zu dürfen! 

Eine solche Gelegenheit bekommt man schließlich nicht alle Tage. Hier baut der Sport Brücken! 

Wie war das möglich? 

 

Einer von drei Brüdern, die in Gambia eine Fußballförderung aufgebaut haben, Cherno Barry, ist in Frankfurt-Oberrad aufgewachsen und hat bei der Spielvereinigung Oberrad Fußball gespielt. Auch sein Sohn Yasha, der heute in der U11 von Eintracht Frankfurt Erfolge feiert, hat bei den Oberräder Bambinis auf Peter Stockums „de Kuip“ die Grundlagen des Fußballspielens auf den Weg bekommen. 

 

Im Zuge einer Teilnahme seines Gambischen U11 Teams an einem internationalen Turnier in Dessau und der Affinität von Cherno Barry zu Frankfurt-Oberrad hat sich diese einzigartige Möglichkeit für unser Oberräder U11 Leistungsteam ergeben. In der Grie-Soß Arena hatten sich die Trainer getroffen und darauf verständigt, dass man sich in der Offenbacher Fußball Halle zum Leistungsvergleich treffen könnte, bevor es für die Afrikaner zurück in die Heimat geht.  

 

Es wurde ein sehr interessantes Aufeinandertreffen für beide Seiten mit gutem Fußball auf hohem Niveau. Anfangs gingen unsere Gäste schnell in Führung bevor unsere Oberräder Jungs den Ausgleich und zwischendurch auch mal die Führung übernahmen. Am Ende der Spielzeit hatte jedoch Gambia wieder die Nase vorn. Glückwunsch an Cherno Barry und sein Team und viel Glück weiterhin für dieses tolle Projekt ! 

Der Kontakt bleibt bestehen und vielleicht sieht man sich bald mal wieder. 

 

 

 

 

Am darauffolgenden Wochenende fuhr man nach Köln zur wiederholten Teilnahme am sehr stark besetzten Hallenturnier, dem  7. Ford Junior Indoor Masters Cologne 2018. 

Dieses Mal machte unser TEAM daraus eine Übernachtungsfahrt, um sich am Sonntag beim Feldturnier, dem Ford Junior Outdoor Mastern 2018,  nochmal mit den Besten auf sehr kleinem Feld (5+1) messen zu können. 

 

In der SoccerWorld in Köln-Lövenich hatte man es in der Vorrunde mit TuS Koblenz, Vorwärts Spoho und Borussia Mönchengladbach zu tun. In den typischen Soccer Courts mit Kunstrasen wurde 12 Minuten im 4+1 gespielt.   

 

Und es begann mit einem verdienten Erfolg für unsere Frankfurter Kicker gegen den  

vs. TuS Koblenz  3:2 

 

Im zweiten Spiel mussten unser TEAM erstmal zwei Gegentore hinnehmen, kam aber dann deutlich besser ins Spiel und musste dieses Spiel eigentlich gewinnen. Nach dem  verdienten Ausgleich ließ man aber leider einige deutliche Torchancen liegen, fing sich anstatt dessen zwei vermeidbare Gegentreffer und verlor somit wichtige Punkte – vs. Vorwärts Spoho  2:4 

 

Das nagte etwas an der Moral. Entsprechend unglücklich musste man  in die vermeintlich schwerste Aufgabe des Tages. Der spätere Turniersieger Borussia Mönchengladbach ließ uns keine Luft. Nach den ersten 6 Spielminuten sah alles noch ganz gut aus. Nach schneller Führung der Borussen hatte Oberrad mit Davis Treffer den Anschluss gefunden (1:2). Danach waren aber die Moral und der Kampfgeist weg und unsere Auswahl ließ sich förmlich überrollen. Das Ergebnis fiel am Ende etwas zu hoch aus – vs. Borussia Mönchengladbach 1:8 

 

Danach fing sich unser Team wieder etwas und konzentrierte sich auf die Aufgabe gegen die Stuttgarter Kickers. Trotz der schmerzlichen Niederlage zuvor zeigten unsere noch hungrigen Kicker wieder Kampf- und Teamgeist. Nach einem Gegentreffer hatte Oberrad das Spiel an sich gerissen und drehte das Ergebnis verdient mit 2 schönen Toren durch Captain Freddy nach Vorlage Fynn und Davis nach Marks Vorarbeit. Geht doch ! – vs. Stuttgarter Kickers  2:1 

 

Im Platzierungsspiel trafen unsere Frankfurter nun auf die britische Auswahl von Leyton Orient. Das letzte Spiel am Samstag wurde ein quirliges Match, welches 2 Sieger gebraucht hätte. Davis ließ leider zu Beginn zwei, drei sehr gute Möglichkeiten liegen. Wieder ging man in Rückstand. Frederic glich wieder aus. Dann drehten die wendigen Engländer ordentlich am Turbo und trafen 3x hintereinander unseren Kasten. Etienne brachte Oberrad durch zwei tolle Treffer zwar wieder ran (3:4), aber die Zeit war abgelaufen. 

 

Nach einem gemeinsamen Abend im Hotel und ausgiebigem Frühstück am nächsten Morgen fuhr der Kader am Sonntag zum Sportgelände des CfB Ford Niehl.  

 

Im ersten Spiel revanchierten sich die Stuttgarter Kickers gegen „noch nicht“ wache Oberräder verdient mit 1:2. Das zweite Spiel gegen den späteren Halbfinalteilnehmer war in Frankfurter Hand. Aber gleich mehrere klare Torchancen blieben ohne Ergebnis. Das torlose Remis war schon fast notiert,  da fiel in letzter Sekunde der Gegentreffer. EIN Schuss auf unser Tor !  Dieser Sieg war für die Bergisch Gladbacher mehr als glücklich!...und für uns sehr unglücklich. Denn die Punkte fehlten natürlich am Ende zum Halbfinaleinzug. 

Denn die beiden nächsten Spiele liefen dann eher in unsere Richtung, wenn auch zu wenige Tore im Verhältnis zu rausgespielten Chancen rauskamen. 

Trotzdem gewann man gegen JSG Erft verdient mit 2:1 nach Toren durch Kourosh und Tom. Im letzten Spiel gelang auch uns eine offene Revanche der Spiele vom VortagOberrad gewann dieses Mal verdient  gegen das Kölner Team von Vorwärts Spoho (1:0). 

 

Man hatte sich gut verkauft. Einzig das Tor-/ Chancenverhältnis war an diesem Wochenende nicht auf unserer Seite.  

 

Es war insgesamt mehr drin.  

Als Event und fürs Team Building war es ein Gewinn! 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr 

 

So

28

Jan

2018

E1.1/E7: Überzeugende Vorbereitung

21.01.2017           Spvgg. 05 Oberrad VII     vs.    Sportfreunde Seligenstadt  D2                 5:0 (4:0)

 

28.01.2017           SC Hessen Dreieich D2   vs.    Spvgg. 05 Oberrad VII                               1:1 (1:0)

 

 

 

 

 

Nach den Winterferien und ein paar ersten Trainingseinheiten im neuen Jahr galt es für unser U11 Leistungsteam sich wieder auf dem 9er Feld zu zeigen und mit zwei Testspielen den Leistungsstand abzurufen.

 

 

 

Im ersten Spiel zu Hause gegen die D2 der Sportfreunde Seligenstadt (Tabellenführer Kreisklasse) war unser Team vollständig,  schlagkräftig  sowie von Beginn an hochkonzentriert und bissig am Werk. Mit Spritzigkeit und großen Kampfgeist ging unser TEAM schnell in Führung und überzeugte dabei nicht nur mit sehenswertem Kombinationsfußball sondern schlussendlich auch mit den dazugehörigen Abschlüssen. Die Gäste hatten dem zunächst nicht viel entgegenzusetzen und suchten noch nach Ordnung und Übersicht. Etienne und Tom hatten den Anfang gemacht. Niklas krönte seine starke Leistung mit einem echten Brecher unter die Latte aus zweiter Reihe nach zurückgelegtem Ball, Gänsehautfußball !, 3:0. Über 3 Stationen - Lorenzo, Kourosh zu Tom -  schnell nach vorne umgeschaltet,  fiel vor der Halbzeitpause sogar noch das 4:0.

 

 

 

Die zweite Halbzeit konnte man es etwas ruhiger angehen lassen. Die erste halbe Stunde hatte mit dem hohen Tempo Kraft gekostet. Seligenstadt wehrte sich nun auch verstärkt und hatte mehr Zug zum Tor. Doch der Kasten war gut überwacht, unser Keeper Can ließ sich nichts zu Schulden kommen. Aber auch in der Oberräder Offensive war noch nicht Schluss. Jeder Weg, der sich dort bot wurde begangen. Mika bediente Fynn, der mit seinem Treffer zum 5:0 aufsatteln konnte. Weitere Spielzüge waren vielversprechend. Das Mittelfeld arbeitete gut und versorgte den Strafraum und die Flanken mit Bällen.

 

 

 

Am Ende konnte man mit diesem ersten Spiel in 2018 hochzufrieden sein.

 

 

 

 

 

 

 

Beim zweiten Test auswärts auf der tollen Sportanlage des SC Hessen Dreieich konnte unsere Oberräder U11 gegen das U12 (D2) Kreisligateam leider nicht aus den vollen schöpfen. Gleich 4 Spieler mussten erkrankt fernbleiben. Der Trainer musste reagieren und umstellen.

 

Dass man nicht ganz ohne Auswechselspieler antreten musste half ein Spieler aus der jahrgangsgleichen E1/2 aus.

 

Mit diesem Hintergrundwissen hat die verbliebene Auswahl eine echt bemerkenswerte Partie abgeliefert. Ein Altersunterschied war nur körperlich zu entdecken. Spielerisch hatte man über weite Strecken das Spiel im Griff.

 

 

 

Trotz Ausfall beider Oberräder Innenverteidiger schafften es die Gastgeber in der ersten Halbzeit nur selten in die Nähe unseres Tores zu gelangen. Gutes und flinkes Kurzpassspiel, Übersicht und konsequentes Tackling unterbanden deren immer wieder aufflammendes Aufbauspiel.

 

 

 

Nur die Chancenverwertung war ein kleines Manko. Denn Frederic hatte 2 gute Abschlüsse und Fynn scheiterte am Schlussmann der Gastgeber. Ein paar kleinere Oberräder Konzentrationsfehler hatte Hessen Dreieich im letzten Drittel der ersten Halbzeit etwas mehr Raum verschafft. Der Ball landete vermeidbar in unserem Strafraum, die Gegner ließen sich nicht lange bitten, nutzten ihre Chance effektiv und trafen zur Führung, 1:0.

 

 

 

Nach der Halbzeitpause und etwas Motivationscoaching kamen unsere Jungs deutlich agiler aus der Kabine und drängten auf den Ausgleich. Das druckvolle Spiel brachte erste gute Möglichkeiten. Unser Kader holte nochmal alles aus sich heraus. Die Belohnung dafür, - der Ausgleich nach toller Passstafette. Tom machte den Ausgleich nachdem er sich mit Etienne durch die Abwehr des SC gespielt hatte.

 

Die Gastgeber hielten uns in Atem und es wurde in der zweiten Halbzeit ein interessanter Schlagabtausch. Oberrad durfte nie durchatmen und musste wachsam bleiben, für die U12 des SC Hessen Dreieich galt das Gleiche. Es war keine langsame Partie und es ging nicht zimperlich zur Sache.

 

 

 

Mark hatte noch die Führung auf dem Fuß und  Tom hatte ebenfalls anstatt einem Pfostenknaller mehr vor gehabt, …das hätte es sein können (müssen) !

 

 

 

So verabschiedete man sich nach einem guten Testspiel mit dem Remis ins restliche Wochenende. Auch ok.

 

 

 

Es war eine gute Leistung eines abgespeckten Teams.

 

Danke an Aladine, der uns gut unterstützte und ergänzen konnte.

 

 

 

 

 

Nächste Woche geht es in die Soccer World nach Köln zum 7. FORD Indoor Masters Cologne. Am Sonntag spielt unser Team den Ford Junior Outdoor Masters 2018. Starke U11 Teams wie Borussia Mönchengladbach, Stuttgarter Kickers, Hertha BSC Berlin, Leyton Orient (GB), 1. FC Köln nehmen daran teil. Es wird sicher nicht ganz leicht auf ungewohntem und unbequemen Terrain aber spannend und erfahrungsreich. Zudem dient das Ganze auch dem Teambuilding.

 

 

 

 

 

Trainer/ Betreuer/ Co-Trainer/ Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S.

 

SF Seligenstadt

 

Can (TW), Kourosh (C), Davis, Etienne (1), Fabian, Fynn (1), Igor, Jonathan, Lorenzo, Mika, Niklas (1),Tom (2).

 

 

 

SC Hessen Dreieich

 

Can (TW), Frederic (C), Aladine (Gast), Etienne, Fynn, Igor, Lorenzo, Mark, Niklas, Tom (1).

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

So

28

Jan

2018

Oberrad E4: Platz 3 Willibald-Mayer-Gedächtnisturnier

„Manchmal ist eins, eins zu viel“

 

So nach und nach kamen alle in der wunderschönen Halle in Nieder-Roden an und dann ging es auch gleich los.

 

Spiel 1: TSV Heusenstamm E2 : Oberrad E4        0:2

Wir waren tatsächlich gleich hell wach und bekamen Unterstützung von Bartol. Bartol wusste auch wie man sich als Gast einführt und ballerte Heusenstamm gleich mal das Runde ins Eckige 0:1. Alex unser Goali zeigte auch sein Können. Julius legt auf für Bartol und der verwandelt sicher zum 0:2. Faris wurde noch einmal mit einem Freistoß von der Mittellinie gefährlich, dann war Schluss.

 

Spiel 2: Oberrad E4 :  TSV Lämmerspiel                2:0

Oberrad legte direkt mit Pressing los und setzte Lämmerspiel unter Druck. Bartol zimmerte den Ball an die Latte. Luca hatte eine Großchance. Oberrad hatte das Spiel im Griff und Bartol lud die komplette Abwehr von Lämmerspiel zum Tanz ein. Kurz darauf legt Bartol für Loris auf 1:0. Luca erobert einen Ball und zieht direkt ab 2:0. Kurz vor Schluss kam Basti noch zu einer guten Chance.

 

Spiel 3: Oberrad E4 : FC Germania 1911 Enkheim E3      1:0

Jetzt kam die schwerste Nuss auf unsere Mannen zu aber Faris hielt die Abwehr stabil. Oberrad kam zu einigen Chancen auch weil Enkheim zu hoch spielte und die Decke traf. Faris durfte drei Freistöße abfeuern, einer traf die Latte, Bartol wollte mit dem Kopf abstauben, aber der Ball ging etwas zu hoch über das Tor. Alex war wieder gefordert alles zu geben. Es war dann Bartol der eine Chance nutzte und das verdiente 1:0 erzielte. Bartol legte nochmal für Leon auf, aber dann war Schluss.

Erneut drei Spiele in der Vorrunde und drei Siege, Respekt!

 

Halbfinale: Oberrad E4 : Gemaa Tempelsee E3               1:1 / 3:5

Auch in diesem Spiel setzten wir auf unsere überragende Defensivarbeit. Faris eroberte den Ball, legt ab auf Loris der auf Bartol und guter Abschluss aber etwas Pech. Luca versucht es aus der zweiten Reihe. Oberrad ist überlegen und dann fällt aus dem Nichts das 0:1. Faris erobert den Ball, Konter auf über Max der auf Bartol und es steht 1:1. Kurz vor Schluss zieht Faris noch einmal aus der zweiten Reihe ab, leider knapp darüber und es gibt Elfmeterschießen.

 

Bartol 2:1                            Josi (exOberräderin) 2:2

Max 3:2                               Gemaa 3:3

Faris knapp daneben     Gemaa 3:4

Loris trifft den Pfosten Gemaa 3:5

 

Schade Gemaa hatte im Spiel nur eine einzige Chance.

 

Spiel um Platz 3: Oberrad E4 : TSG 1846 Darmstadt E2   2:0

Das Spiel hatte gerade begonnen, da nutzte Bartol direkt die erste Chance zum 1:0.

Leon kam links durch feuerte ab, Julius versuchte einen Nachschuss.

Dann legte Leon ab für Julius, der Ball flog knapp drüber. Kurz darauf bekommt Darmstadt den Ball vorm Tor nicht weg und Julius trifft den Pfosten. Kurz vor Schluss zeigt Bartol nochmal sein Extrakönnen, aus der zweiten Reihe trifft er mit einem Drehschuss 2:0.

 

Resümee: Unsere herausragende Defensivkraft brachte uns sauber ins Halbfinale, mit Bartol hatten wir den genialen Solisten dabei. Das sah auch die Turnierleitung und wählte ihn verdient zum besten Spieler. Lieber Bartol herzlichen Dank für deine Unterstützung!

Wir bekamen im ganzen Turnier nur ein Gegentor und ausgerechnet das vermasselte uns den Einzug ins verdiente Finale.

Jungs das war trotzdem eine herausragende Leistung! Weiter so!

 

Aufstellung: Alex, Basti, Luca, Max, Faris, Julius, Loris, Leon L. Leon D und Bartol

Sa

27

Jan

2018

SV 07 Raunheim : Oberrad C2 10:1 (3:0)

„Was erlaube Strunz?“

 

Wir fuhren ins malerische Raunheim und je nach Navi fanden die einen früher oder später das Spielfeld. Bei der Begutachtung des Platzes, fiel auf dass der Rasen etwas hoch und das Geläuf etwas tief sei. Naja in der Regel spielen ja beide Mannschaften auf dem gleichen Grün.

Die erste Chance hatte Raunheim, der Angriff wurde abgefangen und wir zündeten den ersten Konter, drei Oberräder gegen zwei Raunheimer. Dank ungenauen Spiel, kein Problem für die Gegner.

Ein Angriff durch die sperrangelweit offene Mitte und Alex musste retten. Guten Morgen die Herren bitte aufwachen. Aber irgendwie lief es nicht, wir machten uns das Leben selber schwer und das Passspiel war unterirdisch.

Raunheim hatte eine Ecke, wir stocherten rum und im dritten Versuch saß das Teil 1:0 (5. Minute).

Die Mitte konnte nicht dicht gehalten werden und Alex musste schon wieder retten.

Ein einfach geschossener Freistoß konnte nicht verteidigt werden und wieder im dritten Versuch schlug die Kugel ein 2:0 (12. M)

Zur 19. Minute gelang Vincenzo der erste ordentliche Angriff, er passte auf Costa und sein Schuss konnte nur im Nachfassen gehalten werden.

Unser Offensivspiel war weiterhin mäßig, ein Angriff wurde – abgelaufen (ja die Burschen aus Raunheim waren größer) – Konter – Alex kommt raus wird umkurvt 3:0 (28. M). Pause.

Oh Mann, hoffentlich wird die zweite Halbzeit besser …

 

Was immer die Pausenpredigt war, sie traf wohl nicht auf offene Ohren, denn es schlug direkt ein 4:0 (36. M)

Es wurde zusehends schlechter, unkonzentriert, zu offen und kein Zweikampfverhalten 5:0 (39. M)

Mäx starte einen Angriff über links, passte lang auf Elyes der kam gut durch und zog den Ball in die Mitte, Joni verpasste nur knapp.

In der 45. Minute steuerten wir dann noch ein Eigentor bei 6:0.

50. Minute es war zu einfach 7:0

51. Minute 8:0 …

Wieder ging Mäx über links ab legte den Ball in den Lauf von Elyes der zog ab und traf 8:1 (53. M)

Drei Minuten später unterstützte unsere Abwehr die sichtlich erschrockenen Gegner und würgten einen Rückpass ins Feld 9:1.

Der Gegner nahm jetzt zwei Gänge raus und so kam nur noch ein Treffer dazu 10:1 (68. M)

 

Resümee: Es gab mal einen Auftritt eines italienischen Trainers vom glorreichen FCB der gefühlt 10 Minuten vor der Kamera herumtobte und Strunz als Schuldigen ausmachte. Eli blieb leise, es gab auch nicht einen Schuldigen, das war ein Komplettausfall. Einige waren gar nicht zu sehen und das lag nicht daran, dass der Rasen zu hoch war. Am ehesten nahm noch Bendix das Spiel ernst. Scheinbar waren die Buben noch im Winterschlaf, das würde zumindest die „Spritzigkeit“ erklären.

Mund abputzen, trainieren und einfach besser machen!

 

Aufstellung: Alex, Jannis, Max, Momo, Lars L, Anton, Baran, Mattia, Costa, Elyes, Vincenzo, Davide, Jonathan, Düzgün, Bendix und Carl

So

21

Jan

2018

Oberrad E4: Turniersieg beim SV Bavaria Trennfeld

Ein perfekter Start ins Jahr

 

Irgendwie sollte es ein Zeichen sein, Oberrad begann das Turnier mit eine Spiel gegen den späteren Finalgegner.

 

Spiel 1: Oberrad : TSV Homburg 2:1

Homburg begann das Spiel stark und ging in Führung. Die Mannen um Goran ließen sich davon nicht beeindrucken und glichen durch ein Tor von Leon L. aus. Kurz vor Schluss gelang Leon L. sogar noch der Siegestreffer.

 

Spiel 2: Oberrad : SG Hettstadt 4:2

Auch in diesem Spiel lies Oberrad den Gegnern den Vortritt. Aber dank jeweils eines Doppelpacks von Faris und Leon L. gewann Oberrad das Spiel. Leon gelang hierbei ein sehenswerter Schuss mit dem Rücken zum Tor.

 

Spiel 3: TV Marktheidenfeld 2 : Oberrad 0:3

In diesem Spiel war Oberrad von Anfang an dominant und gewann durch Tore von unserem Neuzugang Max, Alex und Leon L.

Das kann man eine perfekte Vorrunde nennen mit drei Siegen!

 

Halbfinale: Oberrad : SV Altfeld 1:0

Das Spiel war von Anfang an stark umkämpft. Beide Mannschaften ließen dem Gegner keine Luft. Dann zog ein Stürmer von Altfeld ab und der Ball war auf der Linie. Jeder hatte die Situation anders gesehen, mangels Torlinientechnik im Frankenländle entschied der Schiri auf Weiterspielen. Schicksal im Gegenzug traf Alex zum glücklichen 1:0. Finale!

Unser erster Gegner im Turnier Homburg räumte die zweite Mannschaft von Würzburger Kickers 3:1 vom Feld. Respekt!

 

Finale: Oberrad : TSV Homburg 0:0 // 4:2

So langsam ließen die Kräfte nach, aber es wurde um jeden Ball gekämpft. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und so kam es zu einem 0:0 nach 10 Minuten.

 

Elfmeterschießen:

Faris 1:0                               Lello hielt: 1:0

Max 2:0                               2:1

Leon 3:1                              3:2

Alex verzieht                    Der Gegner trifft auch nur den Pfosten

Lello 4:2

 

Resümee: Dafür dass unsere Jungs, kein Hallentraining haben, war das ein super Leistung. Das Trainerteam Goran und Michel taten ihr Bestes um die Jungs zu motivieren. Dank einer kämpferischen Leistung bis an den Rand der Erschöpfung gewannen unsere Jungs das Turnier souverän. Herzlichen Glückwunsch! So kann es weitergehen.

Lieber Max herzlich willkommen in der E4!

 

Aufstellung: Lello, Basti, Luca, Max, Faris, Leon L. Leon D und Alex

Sa

06

Jan

2018

Turniersieg der Oberräder F5 beim BSC-Hallencup des BSC SW 1919 Frankfurt

Stark gespielt und verdient gewonnen: Auch wenn es am Anfang nicht danach aussah, kam unsere Oberräder F5 beim ersten Turnier des Jahres 2018 immer besser ins Turnier, dominierte die Gegner spielerisch und konnte schlussendlich den Turniersieg einfahren.

Das erste Gruppenspiel der Oberräder F5 gegen SV Sachsenhausen ging mit viel Pech und trotz ordentlicher Leistung der F5 leider 0:1 zu unseren Ungunsten aus. Der SV Sachsenhausen parkte den Mannschaftsbus vor seinem Handballtor, veteidigte mit allen Feldspielern und fuhr kurz vor Schluss einen Konter, der auch noch im Oberräder Tor landete. Im zweiten Gruppenspiel gegen SG Egelsbach konnte sich unsere F5 nach Doppelpack von Jan mit 2:1 durchsetzen. Das dritte Gruppenspiel gegen VfR Bockenheim gewann unsere Oberräder F5, wieder durch Doppelpack von Jan, verdient mit 2:0. Im letzten Gruppenspiel ging es gegen Weiß-Blau um den Gruppensieg und damit um den Einzug ins Finale. Auch hier konnte unsere Oberräder F5 spielerisch überzeugen und gewann durch ein Tor von Zlatan mit 1:0. Damit war der Gruppensieg gegen punktgleiche Weiß-Blaue im Direktvergleich perfekt.

Im Finale ging es gegen Viktoria Preußen. Unsere Oberräder F5 dominierte zwar das Spiel und konnte mehrmals hochkarätig abschließen. Der bekanntlich sehr gute Keeper der Preußen hielt seine Mannschaft aber im Spiel und parierte alle Oberräder Angriffe. Nach hinten ließen unsere Oberräder Tor- und Abwehrspieler René, Niel und Carl (und auch die Stürmer im Spiel gegen den Ball) erneut nichts zu, sodass es nach Ablauf der regulären Spielzeit nur 0:0 stand. Im anschließenden Siebenmeterschießen konnte sich die F5 mit 2:1 durchsetzen und den Turniersieg perfekt machen.

Angetreten waren: René, Carl, Niel, Jan S., Jannis, Gianluca, Zlatan und Jan

Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zum Turniersieg!

So

17

Dez

2017

Turniersieg der F5 beim Jugend am Ball Hallencup 2017/2018 (F2) der Sportfreunde Oberau 1951 e.V.

Unsere F5 konnte beim F2-Jugend-Turnier der Sportfreunde Oberau am 17. Dezember 2017 ihren ersten Turniersieg in der Hallensaison 2017/18 erzielen. Das erste Spiel in der Gruppenphase konnte unsere F5 3:0 gegen die F3 der Sportfreunde Oberau für sich entscheiden. Das zweite Gruppenspiel gewann unsere F5 mit 2:1 gegen die Spvgg Bomber Bad Homburg. Ihm drittes Gruppenspiel konnte unsere F5 nur ein 1:1 gegen den robust auftretenden FC Bayern Alzenau einfahren. Damit stand der Gruppensieg fest und es ging ins Viertelfinale.
Unsere F5 konnte das Viertelfinalspiel gegen die F3 der Sportfreunde Oberau mit 1:0 verdient für sich entscheiden. Im anschließenden Halbfinale gegen die F2 der Sportfreunde Oberau stand es nach regulärer Spielzeit und nach einem offenen Schlagabtausch nur 0:0. Im spannenden Siebenmeterschießen konnte sich unsere F5 mit 3:2 durchsetzen und zog ins Finale ein.
Im Finale traf unsere F5 auf die spielstarke SG Bruchköbel. Hier konnte unsere F5 in der dritten Minute durch einen Schuss aus der zweiten Reihe in Führung gehen. Das 1:0 für unsere Oberräder F5 blieb bis zum Ende unverändert und damit war der erste Turniersieg in der Hallensaison 2017/18 perfekt.
Angetreten waren: Mats, Carl, Niel, Henry, Felix, Zlatan, Dorian und Jan

Glückwunsch an die F5 und ihre Trainer zum Turniersieg!

Sa

09

Dez

2017

U11: Perfekter Jahresabschluss

 

09.12.2017   Limburger Hallen Masters für D-Junioren

 

28.12.2017   Turniersieg beim 2. Hattersheimer Weihnachtscup für E1-Junioren

 

 

 

 

 

Zur Weihnachtsfeier Anfang Dezember hatte sich das TEAM dieses Mal zum bowlen verabredet. Anschließend gab es Bescherung und man traf sich noch beim leider viel zu früh ausklingenden Weihnachtsmarkt beim Verein. Die Kinder hatten bei weihnachtlichem Schneefall noch viel Spaß beim „Schneekick“ und die Eltern wärmten sich derweil mit dem letzten verfügbaren Glühwein auf.

 

 

 

Eine Woche später begann dann die richtig die Hallensaison 2017/2018. Das Hallenturnier von Ende Oktober war schon zu lange her und das 9er Feld dazwischen noch mehr im Vordergrund der Gedanken.

 

 

 

Unsere E-U11 wird nur ausgewählte Hallenturniere spielen und sich mehr auf das 9er-Feld konzentrieren. Das D-Junioren Turnier beim VfR Limburg nahm man aber sehr gerne als Herausforderung an. Einige D1 Gruppenligamannschaften (Jahrgang 2005) waren auch dabei.

 

Als jüngstes angetretenes Team mischte unser U11 Leistungsteam aber diesen erlesenen Kreis ordentlich auf und zeigte, dass guter Fußball nichts mit dem Alter zu tun hat.

 

 

 

Gleich im ersten Spiel bekam man es mit der D1 von Viktoria Preußen zu tun (Jg. 2005). Oberrad fand gut in das Turnier und musste sich insbesondere auf seine defensiven Fähigkeiten einstellen. Ein guter Test, nachdem es gerade in diesem Bereich Nachholbedarf gab. Doch im ersten Frankfurter Stadtderby ließ man sich nicht unterkriegen. Preußen machte zwar aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit Druck, schafften es aber dennoch nicht das Oberräder Bollwerk zu durchbrechen. Dies war auch Schlussmann Can mit zu verdanken, der sich in bester Form zeigte. Somit endete die erste Vorrundenbegegnung torlos.

 

 

 

Im zweiten Spiel galt es gegen die U12 unserer Nachbarn der SG Rosenhöhe Offenbach auch etwas mehr für die Offensive zu tun. Leider geriet unsere Auswahl durch einen eigenen Rückpassfehler in Rückstand, 0:1. Die Spielanteile und Chancen lagen jedoch klar auf Oberräder Seite. Die kleinen Tore und eine kurze Spielzeit (10 Min.) reichten aber nicht für das Gelingen eines Ausgleichs. Die starken Abschlüsse von Frederic (Torwart parierte mehrfach gut) und Fynn (der Ball schob sich von Innenpfosten zu Innenpfosten) wurden nicht belohnt und man musste ohne Punkt den Schlusspfiff hinnehmen.

 

 

 

Spiel 3 von 5 war eine zu erwartende harte Nuss. Der aktuelle Tabellenführer der Gruppenliga Frankfurt, die D1 von Rot-Weiß Frankfurt (Jg. 2005) war eine Nummer zu groß. Allerdings hatten unsere Kicker nach den ersten beiden Gegentreffern auch zu viel Respekt gezeigt, dass das Endergebnis etwas zu hoch ausfiel wenn man die sonstigen Leistungen an dem Tag verglich. Nach fünf Gegentreffern war das Spiel Geschichte. Haken dran.

 

 

 

Gegen den späteren Halbfinalteilnehmer JSG Wolfstein (D1, 2005er) zeigten unsere Oberräder Terrier dann wieder Moral und Stärke. Diese Mannschaft hatte immerhin vorher den OFC und die SG Rosenhöhe geschlagen!. Mit Keeper Can im Rücken drehte das Team nochmal ordentlich auf und holte sich den ersten Sieg, und das nicht unverdient. Mika und Davis trafen. Mit einem Gegentreffer hieß es am Ende 2:1, es gab 3 Punkte und viel Lob.

 

 

 

Zum letzten Spiel des Tages erwarteten wir das NLZ U12 – Team der Offenbacher Kickers mit seinem ehemaligen Oberräder Trainer. In einem gleichwertigen Spiel geriet man leider wieder aufgrund eines eigenen individuellen Fehlers mit 0:1 in Rückstand. Unser Team gab nochmal alles in diese Partie und man war deutlich näher am Ausgleich als an der Niederlage. Aber die Zeit reichte nicht mehr.

 

 

 

Trotzdem war man hochzufrieden mit dem gesamten Verlauf und der Leistung. Der Fußball stimmte und man hatte sich auf Augenhöhe mit einigen der besten D-Junioren Mannschaften verglichen und sich bestens verkauft.

 

 

 

 

 

 

 

Zwischen den Jahren galt es die vielen gewonnenen Erfahrungen beim letzten Turnier des Jahres und vor der kleinen Winterpause in Erfolg zu verwandeln. So sollte es sein !

 

Es gelang ein perfekter Jahresabschluss.

 

 

 

Beim E1 Turnier der SG DJK Hattersheim 1966 e.V., dem 2. Hattersheimer-Weihnachtscup, konnte unser U11 Leistungsteam vollends überzeugen und belohnte sich am Ende mit dem 4. Turniersieg in 2017.

 

 

 

Von Beginn an wurde mit 2 Blocks gespielt, die durch 2 weitere Spieler in Rotation entlastet, bzw. durchmischt wurden. In der großzügigen Halle mit 2 Tribünen entlang des Spielfeldes wurde 12 Minuten im 4+1,  ohne Bande und mit Futsalball gespielt. In der Finalrunde wurde die Zeit auf 15 Minuten erhöht.

 

 

 

Spvgg. 05 Oberrad – SV 09 Hofheim  2:0

 

Im ersten Spiel zeichnete sich bereits ab, dass unsere Jungs gut drauf waren und die Weihnachtsfeiertage genutzt hatten um aufzutanken und sich wieder richtig Lust auf Fußball anzulegen. Kleine Handball-Tore ergaben viele Oberräder Torchancen aber nicht immer die gewünschten Treffer. Am Ende stand zwar „nur“ ein 2:0 zu buche, jedoch hatte man dieses Ergebnis hochverdient und überlegen nach Hause gebracht. Dabei waren Davis und Frederic die glücklichen Torschützen für Ihr Team.

 

 

 

Spvgg. 05 Oberrad – SG DJK Hattersheim II  3:0

 

Auch im zweiten Vorrundenspiel blieb man sich treu. Mit Spielfreude und Kampfgeist waren die nächsten Punkte sicher auf Oberräder Seite verteilt. Davis, Lorenzo und Mika hatten dabei nach gutem Kombinationsfußball getroffen. Die gesamte Auswahl und beide Blocks zeigten eine ausgeglichene,  gemeinschaftlich starke Leistung.

 

 

 

FT Wiesbaden 1896 – Spvgg. 05 Oberrad  0:1

 

Irgendwann musste es spannend werden. Der letzte Vorrundengegner hatte bis hierhin ebenfalls 6 Punkte und 5:0 Tore auf dem Konto. Also sollte es bereits das erste kleine Endspiel werden, wollte man ins Finale einziehen. Es wurde zwar nicht so torreich, aber ähnlich stark zeigten sich die Frankfurter, die vorrangig nur in eine Richtung spielen konnten. Wiesbaden wusste sich besser zu verteidigen und es dauerte eine Weile bis der Damm mal durchbrochen war. Davis, der in bester Torlaune auftrat, machte das entscheidende Tor zum Finaleinzug.

 

 

 

Finale

 

SG DJK Hattersheim I – Spvgg.05 Oberrad  1:2

 

Es galt die Konzentration zu bewahren und den guten Lauf auch im Endspiel aufs Parkett zu bringen. Es wurde ein Finale, wie es sein soll. Natürlich vor allem spannend. Igor hatte die erste Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Aufgrund der Teilnahme der Gastgebermannschaft knisterte es in der Halle. Als Fynn das Oberräder 1:0 schoss,  entlud sich eine erste Welle der Freude und alle stürmten bereits aufs Feld. Doch Hattersheim war auch konzentriert und wartete auf seine Chance. Deren Ausgleich wurde von frenetischen Jubelstürmen der Gastgeber begleitet. Aber das Spiel war noch nicht zu Ende. Bloß nicht ins Neunmeterschießen……

 

Oberrad drückte und kombinierte sich weiter nach vorne. Davis mit einer 100%igen Chance das hätte die erneute Führung sein müssen !, Etienne auch noch mit einem Abschluss, und dann, nicht lange vor dem Abpfiff konnte Tom endlich zum verdienten Siegtreffer einlegen.

 

 

 

Starkes TEAM, starkes Finale, starkes Turnier.

 

 

 

 

 

Tolle Leistung und die Belohnung unserer Jungs zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres 2017…..

 

 

 

Nach einer verdienten zweiwöchigen Winterpause geht es ab Mitte Januar wieder weiter.

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S.

 

 

 

VfR Limburg

 

Can  (TW), Frederic (C), Finn, Davis (1), Fynn, Igor, Kourosh, Mika (1), Niklas

 

 

 

SG DJK Hattersheim

 

Finn (TW), Frederic (C/1), Davis (3), Etienne, Fynn (1), Igor, Kourosh , Lorenzo(1), Mark, Mika(1), Tom (1)

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

So

03

Dez

2017

Turniersieg vom 03.12.17 beim SV Blau-Gelb Frankfurt e.V.

Nach einer vorbildlichen Hinrunde der E5, krönen sich die Jungs zum Jahresabschluss
mit einem Hallen-Turniersieg vor der Winterpause 2017.

Wir wünschen allen Oberräder eine tolle Winterzeit und eine tolles Sportjahr 2018.
Danke an allen unterstützenden Eltern & Verein.
1. Hallenmasters - E2-Junioren (Jg. 2008
Adobe Acrobat Dokument 122.2 KB

Sa

25

Nov

2017

U11: Starkes Champions Rundenhinspiel bei TSG Wieseck

TSG Wieseck  D3    vs.    Spvgg. 05 Oberrad VII  1:2 (0:2)

 

 

 

 

 

Samstag

 

stand das zweite Hinspiel der Champions Runde auf dem Programm (siehe auch letzter Bericht)

 

 

 

Es war zudem für unseren Kader das erste Abendspiel (18 Uhr Anpfiff) unter Flutlicht,  welches bei sehr kühl-feuchten Temperaturen in Gießen auf einem gepflegten Kunstrasen stattfand.

 

 

 

Oberrad drückte von Beginn an und ließ die Gastgeber nicht recht ins Spiel kommen. Der Ball lief gut und die Einstellung zu dieser Begegnung zweier sehr starker 2007er Teams stimmte. Man merkte, dass unsere bissigen „Terrier“ heute zubeißen wollten. Nach Kouroshs guter Vorarbeit verwandelte Tom zum verdienten Führungstreffer, der Wieseck noch ein wenig mehr beeindrucken ließ.

 

 

 

Nach dem Führungstreffer ließ unser Team nicht ab und generierte weitere sehr gute Möglichkeiten. Es war in dieser Phase nur eine Frage der Zeit bis das nächste Tor fallen würde. Nach einem Abpraller, der aus der Folge eines kleinen Powerplays vor dem gegnerischen Tor resultierte, machte Etienne den zweiten Oberräder Treffer perfekt, 0:2.

 

Die erste Halbzeit geht klar an die Frankfurter.

 

Auch die Verteidigung mit Mika, dem unermüdlichen Frederic, Igor und dem Fels in der Brandung Finn stand wie eine Eiche im Sturm.

 

 

 

Es war aber zu erwarten, dass sich Wieseck in der Pause für einen Gegenangriff stärken wird. So kam es dann auch, dass Oberrad in den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte etwas zurückgedrängt wurde und Wieseck mehr am Zug war. Die Gastgeber waren nun eindeutig besser im Spiel und versuchten auf den Anschlusstreffer zu drängen.

 

Nachdem dies gelungen war (1:2) wurde das ohnehin schon sehr sehenswerte und spannende Fußballspiel noch besser. Das hohe Niveau und die Fairness beider Jugendteams auf dem Platz machte allen sichtlich Freude und war hochspannend.

 

Can im Oberräder Tor vereitelte noch den ein oder anderen guten Abschluss der Gastgeber. Tom traf nochmal die Latte bevor die reguläre und offiziell geltende Spielzeit beendet war.

 

 

 

Man einigte sich noch ein kleines Drittel (+25 Min.) draufzulegen. So konnten die Trainer allen Kindern ausreichend Spielzeit geben. TSG Wieseck machte in dieser Bonuszeit noch den Ausgleich  (2:2).

 

 

 

 

 

Wir freuen uns auf das Rückspiel in unserer Frankfurter Grie-Soß´-Arena, welches sicherlich ähnlich sehenswert und fair über die Bühne gehen wird !

 

 

 

 

 

Alle Gruppen und Ergebnisse der CHAMPIONS RUNDE sind immer über diesen LINK erlebbar:

 

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1504695406

 

 

 

……………………………………………………………………………………………………………………

 

 

 

26.11.2017   1. FC-TSG Königstein    vs.    Spvgg. 05 Oberrad VII  3:2 (2:1)

 

 

 

Sonntag

 

ging es für ein leider stark abgespecktes Rumpfteam sowie ohne Auswechselspieler und ohne eingeübten Torspieler nach Königstein zu einem Freundschaftsspiel. Im Vordergrund standen dabei die Spielpraxis und ein paar interessante Erkenntnisse.

 

 

 

Eine Erkenntnis war, dass die angetretene Minimalauswahl eine sehr gute Leistung zeigte. Die zweite, dass wir sehr viele Torhüter im Team haben ;-) und die dritte, dass man auch in einem solchen Falle gegen einen Tabellenführer (Kreisliga Taunus) nicht nur bestehen sondern mehr als mithalten kann. Ein Remis wäre nicht unverdient gewesen!

 

 

 

Tolle Leistung unserer Jungs an diesem Wochenende…..

 

 

 

 

 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S.

 

 

 

TSG Wieseck

 

Can  (TW), Frederic (C), Davis, Etienne (1), Finn, Fynn, Igor, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Tom (1)

 

 

 

1. FC-TSG Königstein

 

Davis(1) u. Frederic im Wechsel (TW), Etienne(1), Fabian, Fynn, Jonathan, Kourosh (1), Mika, Niklas

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

So

19

Nov

2017

U11: Guter Test und gelungener Start in die Champions Runde

18.11.2017   FSV Bischofsheim D2     vs.    Spvgg. 05 Oberrad VII  1:1 (1:1)

 

19.11.2017   Usinger TSG 1846           vs.    Spvgg. 05 Oberrad VII  0:2 (0:2)

 

 

 

 

 

Endlich wieder 9er-Feld !

 

 

 

Am Samstag freute sich unser Team auf ein erneutes Testspiel gegen den FSV Bischofsheim (Jahrgang 2006, jetzt D2) welche in Ihrer Hanauer Gruppe als Herbstmeister das Jahr beenden werden.

 

 

 

Und es wurde wieder ein guter Test.

 

Physisch in bester Verfassung war ein Altersunterschied fast nicht zu erkennen. Oberrad zeigte von Beginn an seine spielerischen Qualitäten und überzeugte mit einem varianten- und kombinationsfreudigen Auftritt.

 

Durch einen Foulelfmeter gingen die Gastgeber in Führung. Der Ball lief weiter gut, sodass es aussichtsreich war,  bald den Ausgleich wieder herzustellen.

 

 

 

Die Bischofsheimer hatten ebenfalls Möglichkeiten und trafen zwischendrin den Pfosten. Aber Finn in unserem Tor stand immer richtig und bewies die nötige Abgeklärtheit in einigen brenzligen Situationen. Über drei Stationen wurde dann der Ausgleich eingeleitet. Mika zu Fynn nach links auf die Außenbahn, dann weiter zu Tom, der noch einen Gegenspieler stehen ließ, abzog und das Leder mit perfekter Flugbahn ins gegnerische Netz katapultierte, 1:1.

 

 

 

Die Partie machte sich insgesamt sehr gut aus Oberräder Sicht. Noch ein Freistoß vom Captain, der aber vor der Pause trotz guter Ausführung nichts mehr zählbares einbrachte.

 

 

 

In der zweiten Hälfte blieb es bei einem munteren Spiel, das durchaus auch die Führung unserer Auswahl hätte bringen können. Etienne hatte einige Abschlüsse zu bieten. Auf der anderen Seite hatten die Gastgeber ein kurzzeitiges Powerplay nicht für die Führung genutzt.

 

 

 

Unsere Defensive stand und die Offensive hatte weiter gute Aktionen.

 

Es blieb beim Unentschieden. Keiner der beiden Teams war unzufrieden damit.

 

Es war bis zum Schlusspfiff eine interessante Begegnung, die Lust auf ein Rückspiel macht.

 

 

 

……………………………………………………………………………………………………………

 

 

 

 

 

Am Sonntag ging es für uns dann endlich in das erste Hinspiel,  der mit einigen Kollegen selbst gestrickten 2007er Champions-Runde (9er Feld), in welcher 32 Mannschaften in 8 Vierer Gruppen (A-H) die gesamte Saison 2017/2018 lang um den Einzug ins Finale spielen. Es sind einige NLZ – Teams und auch sonst einige der stärksten des  Jahrgangs dabei. Wie bei den Großen werden in der Vorrunde jeweils Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die ersten beiden erreichen die Achtelfinalspiele (K.O.- Runde). Eine Auslosung (Im März 2018 per Video an alle Teams versendet) wird die Finalspiele ergeben. Die Drittplatzierten spielen dann in einer eigenen weiterführenden Europa  League Runde Viertelfinale. Alle Spiele werden als Freundschaftsspiele angemeldet.

 

 

 

Am großen Finaltag (vorauss. am 03.06.2018 auf der Sportanlage der Spielvereinigung Wiesbaden-Igstadt 1948 e.V.) werden neben dem Jahrgang 2007 die Champions Runden/ Europa Runden Finals des 2008er Jahrgangs ausgetragen. Eine echt große Sache, die seinesgleichen sucht !

 

 

 

Für die Kinder ist das Ganze eine tolles und spannendes Ereignis neben dem normalen Ligaalltag.

 

 

 

Alle Gruppen und Ergebnisse der CHAMPIONS RUNDE sind immer über diesen LINK erlebbar:

 

https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1504695406

 

 

 

Auswärts beim Usinger TSG 1846 e.V. und dem Spiel gegen deren E1 begann nun auch für die Spielvereinigung 05 Frankfurt Oberrad U11 (E7) die Runde. Bei eisigem Wind und sehr wechselhaftem Herbstwetter war es witterungstechnisch kein leichtes Unterfangen auf dem Kunstrasen auf einer kleinen Anhöhe im schönen Taunus.

 

 

 

Wie sagte es der Trainer der Gastgeber: „Kalt das Wetter und herzlich die Menschen“. Das kann man voll unterschreiben!  Danke hiermit nochmal für den herzlichen Empfang.

 

 

 

Man würde heute auch die physische Stabilität der Mannschaft testen nach dem Spiel gegen das jahrgangsältere Team am Vortag.

 

 

 

Aber von alledem war nicht viel zu spüren in der ersten Halbzeit. Oberrad drückte und hatte zur Pause für sich nur zu wenig Torausbeute der vielen guten Möglichkeiten anzukreiden. Ansonsten lief die Partie wie gewünscht. Unsere Gastgeber waren mit Abwehrarbeit beschäftigt. Erste gute Frankfurter Aktionen mit sehenswerten Kombinationen brachten deren Defensive vermehrt in Schwierigkeiten. Noch waren die Abschlüsse zu ungenau, drucklos oder zu hektisch vorgetragen.

 

 

 

Etienne zeigte dann Übersicht und bediente Kourosh, der längst verdient mit seiner Ruhe und Präzision zum Führungstreffer einlochte.

 

Der starke Usinger Schlussmann parierte in der Folge einige weitere gute Oberräder Abschlüsse und verhinderte damit einen sicheren Abstand vorzulegen. Mikas und Igors stramme Schüsse hatte der Keeper gerade noch an oder über die Latte abwehren können. Bei Frederics bundesligareifen Freistoß war er aber dann machtlos, 0:2.

 

 

 

Die zweite Halbzeit (jetzt spielte Oberrad gegen den Wind) war etwas ereignisärmer, zumindest in Tornähe. Die frierenden Zuschauer sahen viele Mittelfeldgefechte. Die Partie wurde körperlicher. Viel passierte nicht mehr. Eine gute letzte Aktion unserer Jungs über Etienne im Zusammenspiel mit Fynn, der an der Torauslinie in der Folge bis in den Fünfmeterraum vordrang, um Frederic abzulegen. Dessen direkter Schuss Richtung rechtes Toreck endete wieder in den Händen des Torhüters.

 

 

 

Die ersten 3 Punkte und ein vorläufiger zweiter Tabellenplatz war die Belohnung für ein „kaltes und windiges“ Stück Arbeit. Wir freuen uns auf das Rückspiel im Februar.

 

 

 

 

 

Trainer/ Betreuer/Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S.

 

 

 

Maintal-Bischofsheim

 

Finn (TW), Frederic (C), Etienne, Fynn, Igor, Jonathan, Kourosh, Lorenzo, Mark, Mika, Niklas, Tom (1)

 

 

 

Usingen

 

Can (TW), Frederic (C/1), Etienne, Finn, Fynn, Igor, Kourosh (1), Lorenzo, Mark, Niklas, Mika, Tom

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

Sa

18

Nov

2017

Oberrad C2 : FFV Sportfreunde 04 C2 5:2 (2:2)

Viel Aufregung, für was eigentlich?

 

Die erste viertel Stunde ging es zwar rauf und runter, aber irgendwie war die Spielweise dem Wetter angepasst, einfach mies. Jonas war es dann, der sich als erstes eine Abschlusschance erarbeitete mit einem Konter durch die Mitte. Gleich darauf nutzte Costa eine Ecke und hämmerte aufs Tor. Jetzt war Oberrad erwacht, Elyes schoss nach einer Ecke nur knapp über das Tor. Jetzt lag das Tor in der Luft. Wieder eine Ecke, Düzgün köpfte über das Gehäuse.

Jonas kam mit einem Flankenlauf auf der rechten Seite gut durch und Lars F. drückte den Ball über die Linie 1:0. Jonas kam erneut gut durch die Mitte und schob den Ball knapp daneben.

Elyes rannte links durch die Reihen, passte in die Mitte und Jonas traf zum 2:0. Jetzt gingen unsere Spieler gedanklich in die Halbzeitpause, leider lief das Spiel noch zwei Minuten.

Alex macht einen kurzen Abschlag, die Abwehr nimmt den Ball auf, wartet, guckt, wartet, vertändelt den Ball – Tor 2:1. Anstoß das Mittelfeld, hat so was rundes an den Füßen, weiß nix damit anzufangen, Konter, Tor 2:2! Echt jetzt??? Pause.

 

Lars L. fing direkt mit einem Schuss aus der zweiten Reihe an. Jonas machte einen Freistoß von knapp vor der Mittellinie, schaut wo der Tormann steht und ballert das Teil einfach mal so ins Tor 3:2. Respekt! Costa wollte heute noch was reißen und drosch schon wieder einen Ball knallhart auf den unsicher wirkenden Tormann. Elyes flitzt links durch, zieht eine Flanke rein und Jonas kommt nur knapp nicht an den Ball. Anton fängt einen Abschlag ab und ballert das Leder an die Latte.

Mattia bediente Costa mit einem Zuckerpässchen und Costa trifft verdient zum 4:2.

Kurz vor Schluss haute nochmal Joel einen Abschluss raus, der Tormann lies prallen und Costa traf zum 5:2. Nach diversen Diskussionen mit dem Schiri, durfte ein oberräder Spieler etwas früher unter die Dusche.

 

Resümee: Irgendwie war das Spiel gegen den Tabellenletzten spannender und uffreschender als erwartet.

Die Schmankerl des Spiels waren der Freistoß von Jonas und der Pass von Mattia zum 4:2.

 

Aufstellung: Leon, Alex, Costa, Mattia, Max, Düzgün, Jonas, Anton, Lars F., Elyes, Joel, Baran, Lars L. und Momo.

Di

14

Nov

2017

Die Oberräder F5 verabschiedet sich nach guter Hinrunde in die Hallensaison.

Insgesamt war es eine gute Hinrunde der Oberräder F5 mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 1 Niederlage (letztere dabei sehr unglücklich) in der Saison 2017/2018. Hervorzuheben ist besonders die Leistung unserer Jugendtrainer Lili und Luis, die unsere F5 – trotz bisweilen suboptimaler Trainingsbedingungen und zahlreicher eigener Verpflichtungen – engagiert, kindgerecht und mit viel Spaß am Spiel trainiert haben.

Mit einem verdienten Sieg gegen die SG Bornheim und einem eher schwächeren Unentschieden gegen Viktoria Preußen verabschiedet sich die Oberräder F5 nun in die Hallensaison. Die letzten beiden Spiele der Hinrunde verliefen wie folgt:

4.11.2017, SG Bornheim/GW F4 gegen Spvgg 05 Frankfurt Oberrad F 5, 0:3 (0:2)

Die F5 kehrte nach der ersten Saisonniederlage gegen Riedberg am 4.11.2017 in Bornheim zurück auf die Sieger-Straße und fuhr in einem spannenden und kampfbetonten Spiel einen 3:0-Sieg gegen die starke Bornheimer F4 ein.

Die Trainer der Oberräder F5 stellten die Mannschaft in einigen Teilen um. Die Spieler fanden sich gut ein und es kam sofort zu zahlreichen Torchancen für Oberrad in Hälfte 1. In Minute 3 kam Carl direkt vor dem Bornheimer Tor an den Ball, wollte zu einem Schuss ansetzen und wurde dabei von einem Bornheimer umgegrätscht. Den fälligen Elfer verwandelte der Gefoulte zum 1:0 selbst.

Die Angriffsreihen in Hälfte 1 um Dorian, Jan und Carl machten weiter Druck und waren häufig gefährlich vor dem Kasten der Bornheimer. Die Abwehr um Niel stand souverän und spielte den Ball schnell nach vorn. In Minute 11 konnte Gianluca zum 2:0 von rechts verwandeln. So ging es in die Pause.

Nach der Halbzeit stellte Oberrad erneut um. Gleichzeitig spielte Bornheim etwas stärker auf, wodurch die Oberräder hinten unter Druck gerieten. René im Tor musste nun ganzen Einsatz zeigen und konnte glücklicherweise die Null für Oberrad hinten festhalten.

Dadurch, dass Bornheim in Hälfte 2 etwas offensiver agierte, bekamen die Oberräder vorn gute Konterchancen. Es war aber wie verhext - vorne wollte der Ball einfach nicht über die Torlinie und so blieben 5 (!) hochkarätige Chancen der Oberräder ungenutzt. Kurz vor Schluss konnte Niel nach einer Ecke den zweiten Ball noch zum 3:0 aus Oberräder Sicht einschieben.

Fazit: Ein verdienter Sieg der Oberräder F5 gegen robust auftretende Bornheimer. Die Oberräder Abwehr stand sicher, der Sturm schaltete schnell um und die gesamte Mannschaft spielte gut zusammen. An der Chancenverwertung im Sturm werden wir noch arbeiten müssen. Besonders gefährlich wurde es für Bornheim immer dann, wenn sich die Oberräder Offensivspieler bereits auf der Höhe der Mittellinie oder gar davor die ballführenden Bornheimer vornahmen und engagiert gegen den Ball agierten. Glückwunsch an Mannschaft und Trainer!

 

11.11.2017, Spvgg 05 Frankfurt Oberrad F 5 gegen Viktoria Preußen Frankfurt F4, 2:2 (2:2)

Im letzten Heimspiel des Jahres 2017 am 11.11. konnte die Oberräder F5 nach durchwachsener Leistung nur ein 2:2-Unentschieden gegen engagierte Preußen einfahren.

Bei nasskaltem Wetter kam die F5 zunächst gut ins Spiel und in Minute 3 legte Jan am 16er für Zlatan auf, der zum 1:0 einnetzte. Ein zweiter Treffer fiel zunächst jedoch nicht trotz guter Ansätze in den ersten Minuten. Mats traf aus aussichtsreicher Position nur die Latte. Preußen kam daraufhin aufgrund zunehmender Passivität der Oberräder Offensivkräfte beim Spiel gegen den Ball immer besser ins Spiel und konnte in Minute 9 einen schnellen Konter in Überzahl zum 1:1 verwandeln.

In Minute 14 wurde eine Ecke von Preußen in Überzahl (wir Eltern merken uns, dass wir die Schuhe unserer Spieler, gerade bei Gegenangriffen oder Standardsituationen vor unserem Kasten, zukünftig lieber dann binden, wenn unsere Spieler auf Ersatzbank sind) schnell ausgeführt und per Direktabnahme, wobei der Schütze nicht konsequent genug gestört wurde, zum 1:2 unhaltbar verwandelt.

Danach bemühte sich die F5 wieder etwas stärker und bei einem Oberräder Angriff konnte David den zweiten Ball zum 2:2 in Minute 16 verwandeln.

In Hälfte 2 gelang beiden Teams kein Tor mehr. Stattdessen rettete auf beiden Seiten Aluminium oder die guten Torspieler. Die leichte Feldüberlegenheit und die (gefühlten) 300 Eckbälle konnte Oberrad nicht nutzen und im Tor der Preußen unterbringen. Preußen konnte stattdessen durch gefährliche Distanzschüsse auf nassem Boden Nadelstiche setzen und hätte beinahe noch den Siegtreffer durch einen scharfen Aufsetzer (von der Mittellinie aus abgezogen!) erzielt, wenn Luis im Tor der Oberräder F5 nicht in allerhöchster Not bravourös geklärt hätte.

Fazit: Viktoria Preußen stellte zwar keine unlösbare Aufgabe dar. Dennoch gelang es der Oberräder F5 nicht, die eigenen PS auf die Straße zu bringen. Die Oberräder Torspieler Thomas (Hälfte 1) und Luis (Hälfte 2) agierten sicher und hielten ordentlich. Die Abwehr stand, bis auf die beiden unglücklichen Gegentore in Hälfte 1, gut. David machte seine Sache als zentraler Abwehrspieler ebenfalls gut in Vertretung von Niel, erzielte gar den wichtigen Treffer zum Ausgleich aus zweiter Reihe. ABER: Im Mittelfeld und Sturm agierte Oberrad eher unglücklich und teilweise viel zu passiv beim Spiel gegen den Ball. Das Oberräder Umschalt- und Passspiel lief zu langsam und zwingende Abschlussmöglichkeiten blieben Mangelware. Bisweilen hätte man häufiger den Abschluss suchen müssen - der Platz war klitschnass und der Ball sehr schnell. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen. Der gute Keeper der Preußen hatte allerdings auch einen besonders guten Tag erwischt und konnte häufig zur Ecke klären oder den Ball souverän abfangen.

Sa

11

Nov

2017

Spielbericht FV 09 Eschersheim E2 - SpVgg 05 Frankfurt-Oberrad E5

Endstand: 0:4

Aufstellung: Clemens, Fabricio, Nils, Daddy, Julian, Fabio, Arbes, Diego, Lukas; Dusko, Adam,

Spielbericht: Bereits vor Anpfiff des letzten Spiels der Hinrunde erfuhren unsere Jungs, dass heute der Tabellenführer Blau-Gelb gegen Bornheim verloren hatte. Durch einen Sieg konnte die Oberräder E5 also als Herbstmeister überwintern. Dementsprechend nervös war auch das ganze Spiel. Der Dauerregen und der aufgeweichte Rasenplatz taten ihr übriges und führten dazu, dass wir heute nicht das Beste Spiel unserer Jungs sehen konnten.

Die Gastgeber hatten Respekt vor den Oberrädern und konnten ihre Angriffe kaum bis zum Ende durchspielen. Auf der anderen Seite machten es unsere Jungs aber nicht besser und es kamen kaum Pässe bei den Mitspielern an. So gab es bis zur 14. Minute kaum etwas berichtenswertes. Dann bekam Diego den Ball in der eigenen Hälfte und rannte alleine aufs gegnerische Tor wo er den Ball vorbei am Schlussmann der Eschersheimer zur 1:0 Führung versenkte. Kurz drauf sah Arbes den freistehenden Diego und legte diesem den Ball vor. Dieses Mal scheiterte Diego allerdings am gegnerischen Torwart. Kurz vor Schluss gab es einen Freistoß für die Oberräder, den Fabricio ausführte. Dusko bekam den Ball und erhöhte die Führung auf 2:0. Kurz darauf konnten sich die durchnässten Jungs in der Halbzeitpause in der warmen Kabine kurz aufwärmen.

In der zweiten Halbzeit begannen die Oberräder sehr nervös und Fehler häuften sich. Glücklicherweise konnten die Eschersheimer ihre zahlreichen Chancen in dieser Phase des Spiels nicht nutzen. Bälle gingen entweder an den Pfosten, am Tor vorbei oder wurden von Clemens gehalten. Teilweise standen mehrere Eschersheimer frei vor Clemens. Ein Anschlusstreffer hätte das Spiel wieder spannend gemacht. In der 40. Minute kam dann eine Flanke auf den im kurz vor der Torlinie stehenden Julian, der den Fuß dran hielt und den Ball über die Linie schieben wollte. Leider hatte der Schlussmann der Eschersheimer irgendwie noch seinen Fuß dran und verhinderte die 3:0 Führung, die unserem Spiel sicherlich gut getan hätte. In der 48. Minute war es dann soweit.

Arbes Pass auf Fabio wurde zwischen 2 Gegner direkt auf Dusko in den Lauf verlängert, der den Torwart geschickt umdribbelte und den Ball ins Netz schießen konnte. Die 3:0 Führung war auch gleichzeitig die Entscheidung des Spiels. Kurz vor Abpfiff wurde Fabio im Strafraum gefault und bekam einen Elfer, den Dusko dann sicher zum 4:0 Endstand verwandelte. Damit konnten unsere Jungs die Herbstmeisterschaft feiern und werden nun als Tabellenführer überwintern. Eine tolle Hinrunde die sich insbesondere durch den Teamgeist aller in der Mannschaft auszeichnete. Auch, dass man ein Spiel wie heute, das nicht ideal lief, am Ende souverän gewinnt zeigt, dass die Jungs sich weiter entwickelt haben.

Weiter so. Wir können uns auf die Rückrunde freuen.

Sa

11

Nov

2017

Oberrad C2 : SV Heddernheim 2:4 (2:0)

Das Mysterium der zweiten Halbzeit

 

Das typische Novemberwetter begrüßte alle Athleten, es war kalt und regnete den ganzen Tag.

Aber wer viel läuft, der kommt gar nicht zum frieren.

Die ersten zehn Minuten wurde um jeden Zentimeter gekämpft, es ging rauf und runter ohne wirkliche Chancen.

Die erste Möglichkeit zum Abschluss war eine scharfe Ecke von Jonas, die Anton gut aufs Tor brachte, der Tormann lies prallen, Jonas brachte den Ball hart in den Fünfer und ein Gegner veredelte diese Hereingabe zum 1:0.

Kurz darauf zog Jonas einen Freistoß aufs Tor, der Ball flog und flog und landete im Tor 2:0. Vor der Pause versuchte sich Momo mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der Tormann hatte den Ball erst im Nachfassen. Pause.

 

So auf geht‘s dachten alle. Scheinbar hatten unsere Jungs aber die drei Punkte schon eingebucht und Heddernheim wollte es nochmal wissen.

Der erste Schuss aus der zweiten Reihe schlug direkt bei Leon ein. Falls das ein Fehler war, korrigierte Leon das indem er sich einem Konter entgegenwarf und sensationell hielt.

Aber was war los? Heddernheim kam jetzt ständig in die Box!

Endlich wieder eine Chance für uns, aber der Freistoß von Jonas ging deutlich über das Tor.

Dann klärte unsere Abwehr einen Konter ins eigene Tor 2:2.
Im nächsten Angriff konnte der Ball nicht geklärt werden und aus dem Gewühl fiel das 2:3.

Wir hatten eine Möglichkeit nach einer Ecke. Costa versuchte es aus der zweiten Reihe. Jetzt erhöhte Oberrad den Druck und Jonas hatte eine Großchance.

Noch ein Freistoß, wieder nichts. Konter von uns – nichts.
Lars L. zog von rechts ab – gehalten. Ecke – Lars L. köpfte den Ball nur knapp neben das Tor. Es war zum Mäusemelken, der Ausgleich wollte nicht fallen…

Als Oberrad alles nach vorne warf, kam der Konter, unsere Abwehr lief nur Begleitschutz 2:4.

 

Resümee: In der ersten Halbzeit war Oberrad das bessere Team und Heddernheim kam nicht gefährlich vor unser Tor. Dann kam das Mysterium der zweiten Halbzeit. In dem Masse wie Heddernheim aufdrehte, baute Oberrad ab. In den letzten 10 Minuten drehte Oberrad noch einmal auf und erarbeitete sich viele Chancen, doch es fehlte das notwendige Glück.

Das war die zweite unnötige Niederlage in Folge.

Auf geht’s im nächsten Spiel wollen wir euch wieder siegen sehen!

 

Aufstellung: Leon, Alex, Jonas, Momo, Carl, Jonathan, Lars L, Anton, Baran, Joel, Mattia, Jan, Lars F., Costa, Elyes und Evelin.

Sa

11

Nov

2017

E1: Spannendes Drama

 

11.11.2017   Spvgg. 05 Oberrad   vs.   SG Bornheim/GW     4:5  (1:2)

 

 

 

Am Martinstag 2017 war das Wetter nicht sehr einladend. Unsere U11 (E1.1) war aber angetreten um sich beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SG Bornheim/GW endlich für einen Sieg auf 7er Feld warmzulaufen. Doch nach einer denkbar spannenden Partie hatte man zum Schluss den Kürzeren gezogen. Bitter, aber auch nicht zu ändern.

 

 

 

Oberrad begann stark und dominierte das Spielgeschehen. Der Ball lief gut und es wurden Abschlüsse generiert, die auch vielversprechend waren. Leider schenkten wir nach einer misslungenen Spieleröffnung den Ball in des Gegners Füße, sodass der darauffolgende Torschuss quasi nur noch Formsache war, 0:1.

 

 

 

Solche Gegentore tun weh. Absolut unnötig und vermeidbar, zudem gegen solche Gegner am Ende natürlich auch spielentscheidend.

 

Trotzdem war noch viel Zeit und Oberrad drängte direkt auf den Ausgleich. Variantenreich arbeitete unsere Auswahl in Richtung gegnerischem Tor. Davis und Kourosh hatten in dieser Phase mindestens ein bis zwei Treffer auf den Füßen, die leider nicht geschahen. Torspieler Can fand nach einem langen Abschlag Davis, der zum überfälligen Ausgleich einköpfte. In der restlichen Zeit der ersten Hälfte entwickelte sich ein quirliges Fußballspiel. Bornheim kämpfte und versuchte mit Körperlichkeit und druckvollem Spiel wieder die Führung zu erlangen.

 

 

 

Unser TEAM machte es im Prinzip richtig und blieb meistens der Philosophie treu auch hinten raus spielerisch eine Lösung zu finden. Doch hierzu bedarf es eines präzisen Passspiels und einer nach vorne gerichteten schnellen Umschaltbewegung. Dass unsere Gäste vor der Pause wieder in Führung gingen resultierte aus dem Gegenteil dessen. Ein ungenaues Zusammenspiel in der eigenen Gefahrenzone nutze ein Gegenspieler, der den Ball herauspflückte und abschloss, 1:2.

 

 

 

Nach der Pause drang Oberrad wieder auf den Ausgleich. Lorenzo glänzte mit Durchsetzungskraft und strammen Abschluss zum 2:2. Alles wieder offen !?

 

 

 

Unsere Gäste erzwangen ein paar Standards, die jeder Mannschaft in jeder Liga und Klasse, sei sie noch so stark das Genick brechen kann. Eckstöße zu verteidigen erfordert Energieeinsatz, gutes Timing und neben der richtigen Einstellung auch entsprechenden Körpereinsatz. Dass gleich zwei Ecken in unmittelbarer Folge (innerhalb von nur 3 Minuten !) den Bornheimern jeweils einen Zähler dazu brachte war natürlich auch etwas Pech, aber auch das Glück des Tüchtigen. Mit Willenskraft und gutem Abschluss stand es plötzlich 2:4.

 

 

 

Es ist sehr positiv hervorzuheben, dass sich unsere Oberräder Terrier durch solche immerwährenden Rückschläge in einem Spiel (mittlerweile) fast nie aufgeben. Es wird gearbeitet bis der Schiedsrichter abpfeift. Tom verkürzte zum 3:4 und verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter zum erneuten Ausgleich, der auch nicht unverdient war. Dieser Begegnung hätte ein Unentschieden auch gut zu Gesicht gestanden.

 

 

 

Leider bekamen auch unsere Gäste noch einen Strafstoß zugesprochen, der ebenfalls unhaltbar eingenetzt wurde, 4:5. Danach konnte Oberrad trotz einiger interner Diskussionen wieder das Zepter übernehmen und drängte erneut auf den Ausgleich. Bei einem sehr sehenswert vorgetragenen Angriff,  wobei Tom das Leder am Ende scharf von links vor das Tor brachte, verpasste Finn denkbar knapp. Fynn hatte ebenfalls noch einen Abschluss ausgepackt, der aber leider rechts am Pfosten vorbeischlitterte. Die Gastgeber drückten. Weitere Eckbälle und Abschlüsse brachten aber keine Ergebniskorrektur mehr ein. Die Zeit war um.

 

 

 

 

 

 

 

Fußball ist ein Wettkampf. Solche Spiele möchte man gewinnen. Das haben die Kinder in der meisten Zeit auch gezeigt. Vermeidbare Fehler und inkonsequentes Handeln bei einfachen Standards haben uns den Sieg gekostet.

 

 

 

Verständlicherweise gingen unsere Mannen sehr traurig vom Platz.

 

Glückwunsch an den Sieger.

 

 

 

Leider belohnte sich unser Team hier nicht, einen Erfolg auf dem nicht mehr gewohnten 7er-Feld mitzunehmen in die nächsten 6 Spiele, die ausschließlich auf dem 9er Feld stattfinden. Den Vorsprung nimmt uns später keiner !

 

 

 

Aus dem Kopf aus dem Sinn und nach vorne blicken.

 

Ein-Zwei Hallenturniere sind auch noch dabei. Dann ist das Jahr schon wieder rum.

 

 

 

 

 

 

 

Trainer/ Betreuer/ Co-Trainer/ Kader (Tore):

 

Kouhyar D./ Martin S./Leonardo D.

 

Can (TW), Frederic (C), Davis (1), Etienne, Finn, Fynn, Igor, Kourosh, Lorenzo (1), Mika, Tom (2)

 

 

 

 

 

 

 

geschrieben von Martin Stoehr

 

 

Sa

04

Nov

2017

TuS Makkabi Frankfurt vs. Spvgg. 05 Oberrad 5:1 (4:0)