Der Verein Oberrad 05

 

Der Stadtteil Oberrad liegt im Südosten von Frankfurt zwischen Sachsenhausen und Offenbach. Zahlreiche große und kleine Gartenbaubetriebe sind hier angesiedelt. Erst seit 1900 gehört der Stadtteil überhaupt zu Frankfurt.


Die Spvgg. 05 Frankfurt - Oberrad ist einer der führenden und ältesten Amateurfußballvereine in Frankfurt. Im Jahr 2005 feierte der Verein sein 100jähriges Bestehen. Im grünen Osten angesiedelt, verfügt der Verein über eines der schönsten Sportgelände in Frankfurt - mitten im Stadtwald etwa fünf Fußminuten vom Goetheturm entfernt. Am Mainufer, neben der historischen Gerbermühle, liegen die Plätze der Tennisabteilung. In der direkten Nachbarschaft trainieren die Fußball-Junioren der Spielvereinigung.

 

Die erste Mannschaft spielt in der Saison 2008/09 in der Verbandsliga Hessen Süd (vormals Landesliga). Mit geringen Mitteln, aber hohem Engagement behauptet sich unser Verein seit Jahren in den höheren Klassen der hessischen Fußballligen. Die zweite Mannschaft spielt nun mehr im 3. Jahr in der Kreisoberliga Frankfurt und trifft hier auf viele Vereine gegen die wir früher mit unserer ersten Mannschaft gespielt haben. Somit bildet dieses Team einen attraktiven Übergang für unsere A-Jugendlichen in den Seniorenfußball und untermauert nachhaltig unser Konzept des Aufbaus aus eigenen Kräften. Wenn Sie mehr über die beiden Teams wissen wollen, klicken Sie auf die Schaltflächen links. 

Die Spvgg. 05 Frankfurt - Oberrad verfügt über eine der größten Jugendabteilungen in Frankfurt. In 20 Mannschaften spielen Jungs und Mädchen aller Altersklassen Fußball. Während es in den Kindergruppen ausschließlich um Spaß und sinnvolle Freizeitgestaltung geht, wird bei den Junioren vorrangig unter Leistungsgesichtspunkten in den höheren Klassen des hessischen Fußballverbandes gespielt.

 

Wenn Sie mehr über die Jugendteams erfahren wollen, klicken Sie hier. 

Bereits seit 1971 wird in Frankfurt-Oberrad auch Damenfußball gespielt und seit 1974 wurde auch die erste Schülerinnenmannschaft gebildet.

 

Nachdem in den Nuller-Jahren zunächst in einer Spielgemeinschaft mit der SG Riederwald gespielt wurde und danach für lange Zeit keine Damenmannschaft gestellt werden konnte, ist seit der Saison 2013/2014 endlich wieder eine eigene Damenmannschaft in der Kreisliga Frankfurt aktiv, worauf wir sehr stolz sind und wofür unserem nimmermüden Klaus Dünwald ein großer Dank zu sagen ist.  Weitere Infos über Damen- und Mädchenfußball erhalten Sie hier.

Vereinshistorie

Es war ein langer Weg hin bis zur heutigen Spielvereinigung 05 Frankfurt - Oberrad, die sich nun Anfang des neuen Jahrtausends nicht ganz ohne Stolz als ein gesunder Verein mit einer der größten Jugendabteilungen im Rhein-Main-Gebiet präsentieren kann. Die Spielvereinigung verfügt über eine der schönsten Sportanlagen in Frankfurt, mitten im Stadtwald gelegen und nur fünf Minuten vom Goetheturm entfernt.

Begonnen hatte alles in den frühen Anfängen des letzten Jahrhunderts, als zunächst in einem ersten Schritt der „Sportverein 05 Oberrad“ aus einem Zusammenschluss der Ursprungsvereine Viktoria Oberrad, Kickers Oberrad und Sportclub Hellas gegründet wurde. Einige Jahre später erfolgte dann durch Fusion mit dem seinerzeitigen Ballspielclub Oberrad, anlässlich der im Jahre 1933 abgehaltenen Gründungsversammlung im Gasthaus „Zum Wilden Mann“ die Geburt der „Spielvereinigung 05 Frankfurt-Oberrad“. 
 
Neben Exkursionen in die Sportarten Hockey und Handball – die bald schon wieder eingestellt wurden - stand immer der Fußballsport im Vordergrund. Erster Höhepunkt war Ende  der dreißiger Jahre der Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksklasse, damals immerhin die zweithöchste Spielklasse. Der Verein blickte in rosige Zeiten, wenn da nicht der unselige Krieg gewesen wäre, der das deutsche Volk in das größte Unglück stürzte und den Sport  in allergrößte Not.

Nach der Zerstörung des Stadtteils Oberrad 1943 wurde der Sportbetrieb zunächst gänzlich eingestellt, bevor nach Kriegsende 1945 sich rasch ehemaliger Mitglieder fanden, die die Wiedergründung vorantrieben. Da der alte Name verboten war, wurde zunächst die Sportgemeinschaft Oberrad ins Leben gerufen, bevor 1946 wieder der alte Name angenommen werden durfte. Man startete damals mit zwei aktiven Mannschaften und einer Schülermannschaft.

Schon seinerzeit wurde auf die Jugendarbeit größten Wert gelegt und satzungsgemäß verankert. Der damalige Grundsatz aus dem Jahr 1933 der Sport hat den Zweck, den Geist und Körper der Jugend zu stählen wurde bis heute ebenso beibehalten wie der zweite Leitspruch, jeder Sportwillige darf ohne Ansehen seiner Rasse oder Religion Mitglied werden.

Von nun an ging es mit der Spielvereinigung steil bergauf. Vorläufiger Höhepunkt waren die siebziger Jahre. Hier wurden die Damenfußball- und die  Tennisabteilung  gegründet und fußballerisch war man in der Herrenabteilung mit 4 aktiven und 19 (!) Jugendmannschaften so stark besetzt wie nie zuvor. Die 1. Mannschaft spielte in der Landesliga  und auch die A1-Jugend schaffte den Aufstieg in Landesleistungsklasse, damals die höchste Spielklasse für Jugendmannschaften.

Der sportliche Höhenflug konnte bis in die Anfänge der „Neunziger“ gehalten werden, bis sich wie bei so vielen anderen Vereinen  auch bei der Spvgg 05 einiges änderte. So drängten sich neue Sportarten ins Rampenlicht (Basketball, Tennis, Formel 1) und die Zuschauerzahlen bei den Heimspielen gingen zurück. Bei den Spielern wurde auf einmal auch von Geld geredet, das Freizeitangebot wurde immer größer und freiwillige Helfer wurden gar nicht mehr gesichtet.

Konsequenz: Der Karren saß irgendwann fest, der alte Vorstand wollte nicht mehr, die 1. Männermannschaft stieg aus der Landesliga ab und auch bei der A1- und B1-Jugend musste jeweils die höhere Klasse verlassen werden.

1995 kam dann die Wende. Mit Präsident Enzo Hellmund, Vize Peter Panzner, dem Vereinsgeschäftsführer Michael Bauer, sowie Bernd Jähnke als Spielausschußvorsitzenden, wurde die Konsolidierung eingeleitet und mittlerweile abgeschlossen. Heute blickt man hoffnungsvoll wieder nach oben. Die 1. Männermannschaft  spielt in der Saison 2015/2016 bereits in der 2.´Saison in der Hessenliga.  die U23 spielt in der Kreisoberliga und auch bei der Jugend sieht es glänzend aus: die Jugendabteilung mit ca. 350 Aktiven gehört zu den größten im gesamten Rhein-Main-Gebiet.

Alle Bilder wurden uns freundlicherweise von Dieter Gaul vom Vereinsring Oberrad zur Verfügung gestellt. Der Vereinsring feiert dieses Jahr die Eingemeindung von Oberrad nach Frankfurt vor hundert Jahren (Vereinsring Oberrad).

Hauptsponsor

Platinsponsor

Goldsponsor

Silbersponsoren

Sponsoren